ich hab neulich auf facebook wie’s der zufall so will die tollen designs zu wörtern von ji lee entdeckt und war ganz hin&weg.

immerhin hab ich, auch wenn ich mich nicht als „künstlerin“ betrachte, mit LK bildende kunst 1978 abi gemacht. in rheinland pfalz gab’s wenigstens 3 LK im gegensatz zu z.b. NRW mit nur 2, also sowieso ehrensache noch mathe und (zum schluß abgestuft schwächer geprüft) englisch dazu, um kein puddingabitur zu basteln.

nachdem ich das video zur animation eines teils der worte genossen hatte hab ich mir auch das kleine büchlein bestellt und noch ein paar nette beispiele mehr entdeckt, vor allem aber die aufforderung des künstlers, es doch ruhig auch mal selber zu versuchen.

bei aller liebe zum englischen bleibe ich aber zunächst mal bei meinen wurzeln und habe heute, am 25. november 2011, mal die ersten beiden schnell in den kopf geschossenen ideen in datei gegossen:

27. november 2011
28. november 2011

20. dezember 2011

28. dezember 2011

16. november 2012

Advertisements
5 Kommentare
  1. Markus sagte:

    Sehr schön. Das zweite gefällt mir sehr gut. Werde mir das Buch eventuell mal in Zukunft shoppen. Danke für den Tipp. Einen LK Kunst hatte ich zwar nicht, aber im künstlerisch-handwerklichen Zwei der Realschule war auch ich eher mit Kunst und Werken beschäftigt als BWL oder Französisch.
    Danke für den Buchtipp. Gefällt mir sehr.

    Gefällt mir

    • danke schön, hab schon ein paar weitere in blei auf zetteln rumfliegen, mal sehen was draus wird

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: