auch bevor ich hier angefangen habe zu bloggen bin ich ja schon gelaufen 💡

und damit meine nicht so ab dem 0,9-ten lebensjahr oder wann-auch-immer in den frühen sechzigern des vergangenen jahrhunderts, sondern „richtig“.

die aufzeichnungen exakterer zeiten und strecken starteten irgendwann in der küchenkladdelauftagebuch ende der neunziger.

statistisch erfaßt und gegeneinander ausgespielt mit jahresbest und top+flop-10 werden in der regel exakt vergleichbare krumme heimrunden oder ansatzweise gleiche wie 10er oder HM, das geschieht in excel seit 2001.

in dieser frühzeit habe ich dann mal hier mal da, beim steppenwolf oder in lauftipps oder auch bei jogmap über die erlebnisse berichtet.

da ich das selber ab+zu suche und falls jemand langeweile hat und noch was altes lesen mag sammele ich hier dann mal ein paar highlights, in der regel nur als link und in der hoffnung daß die noch lange überleben, also das www nix vergißt. manchmal tut es das ja. der blog von einem laufkumpel der auf posterous.com geschrieben hat ist nun im nirvana verschwunden da die dicht gemacht haben und nur noch mit „So long and thanks for all the fish.“ antworten 😥

dies ist also eine seite underConstruction wo ich erst mal sammle und noch nicht genau weiß wie ich das gestalten (und wie ausführlich überhaupt füllen) werde . . .

__________________________________________

die rote laterne im 7gebirgscup von 2004 berichtet über die anfänge des überhaupt laufens ab 2001 und wie es dann 2002 zum ersten marathon kam, das hab ich beim steppenhahn mal zusammengestellt und dort neulich noch gefunden und kopiert und hier eine extra seite dafür spendiert bevor es ggf. mal verschütt geht.

__________________________________________

2007 waren der göga und ich mit freunden reinhold (†), frank+doro bei kurtStenzel in chiclana zum laufseminar, ein jahr drauf 2008 dann ohne reinhold (der lieber wieder zu kurti flog) mit andreasButz+Familie zum vollwerigen laufcampus mit pyrenäenblick, da liegen welten dazwischen, ersters war auch nett aber letzteres einfach nur toll und noch jahrelang prägend und immer noch auf wiederholung wartend

__________________________________________

2009 waren wieder der göga+ich mit frank zusammen beim legendären médocMarathon aber leider ist mein bericht auf der seite von meddyLaufladen mangels weiterführung desselbigen durch meddy dann mal ein paar jahre später gelöscht worden, ob ich da irgendwo noch dran komme steht in den sternen . . . ;-(

__________________________________________

ein himmelfahrtsKommando und westerwälder genusslauf erzählen vom ersten und dritten fünfziger in rengsdorf zum himmelfahrtsVatertag 2006 und 2009

__________________________________________

2010 war ich zum ersten mal beim inoffiziellen platinman nur als start+ziel-girlie in driesch, weil auszeit wegen rechtem fuß 😦

__________________________________________

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: