Archiv

Schlagwort-Archive: poesie

20150818_sonnenPaulaalltagmalanders_DienstagsGehtsRund_logorundzu Veras rundem dienstag steuere ich heute mal wieder was aus dem garten als meine #21 bei.

nachdem es am sonntag nur geschüttet hatte und wir alle nur faul im haus abgehangen haben sah es montag nicht viel besser aus.
wir 2beiner konnten/durften/mussten immerhin aus dem haus zum katzenfutterGeldVerdienen, aber die monster waren immer noch im erholungsmodus.
mit abklingendem regen wechselte der aber sehr schnell in den „ich bin nicht ausgelastet und will irgendwas anstellen“modus.

dienstag früh war es dann zwar noch nicht wieder warm aber trocken und paulineken kam nach 2 gefangenen und verspeisten mäusen gerne mit in den gemüsegarten um eine s☼nnenblume für die runde rubrik festzuhalten.

auf der terrasse gibt es auch ein paar bunte tupfer (neben den tomaten von denen schon einige campari in den bauch gewandert sind): da blühen die zinnien und locken hummel&co an.

20150815_zinnienHummelan der haustüre hängt seit samstag eine wunderschöne überraschung! als dank für mein malbergGedicht bekam ich freitag post vom veranstalter VfL Waldbreitbach. nun brauche ich nicht zu warten, bis ich eventuell (mangels [fremder] masse) in 20 jahren eine chance auf einen podestplatz habe, um ein glöckchen zu ergattern.

20150815_malbergGlockeder kranz war auf die schnelle nicht durch einen schönen grünen zu ersetzen, da muß der alte vom advent halt noch eine weile herhalten, aus der „ferne“ sieht er ja fast gülden&nobel aus 😀

20150815_091528_miere+cosamstag gab es auch den grünen smoothie#55, erstmals mit ganz viel vogelmiere, das ist das miniBlättrige oben am grundstücksrand neben dem maisfeld. dazu kam immer noch schön frisch nachwachsende brennessel und von älterer viele gesunde blütendolden, melde (rechts), etliche teils richtig große (5cm Ø) blätter vom gundermann (links) und ein bisschen griechische minze die inzwischen auch schon blüht.
mit nicht sehr süßer honigmelone als obstbasis und keinem zusätzlichen fruchtsaft wurde daraus wieder einmal ein leckerer trunk

20150815_smoothie55

samstag war es ja auch noch trocken genug gewesen um meinen anderen paketinhalt von donnerstag an seinen endgültigen platz zu setzen: da kam nämlich der regent von der rebschule steinmann gut verpackt im karton an. der durfte sich anleitungsgemäß hinter dem haus gen norden akklimatisieren und dann wurde ein loch gebuddelt.
der nachteil eines gut drainierten hauses ist allerdings, daß rundrum ein meter kies mit vlies im weg ist, er muß also ein wenig mit abstand am stahlseil an die südWestWand ran ranken. hat das brüderchen phoenix (im linken bild hinten an der anderen südWestEcke) ja auch geschafft.
schön (brust)hoch ist er schon 😀

20150815_regentPaulaund weil das hier ja (auch) ein laufBlog ist vermelde ich noch mittwöchiges fröhliches bergaufschleichen am petersbergerBittweg. der ist bestandteil vom drachenlauf wo er mir aber immer zu spät kommt nach km20 und der sekt oben zwar hochzieht, (mich) aber nicht mehr in affenartiger geschwindigkeit. in anlehnung an das skyrace steintalskopf an der ahr haben facebookFreunde nun auch ein „Skyrace Petersberger Bittweg“ ins leben gerufen und ich will wenigstens die wertung als orangeste gewinnen und hab daher dann gleich mal als zweite im oben ausgelegten buch meine unterirdische zeit eingetragen, mit mitgebrachtem buntstift statt beiliegendem kuli.
da bin ich dann nach dem bisher ersten und einzigen versuch am 1. oktober 2006 immerhin mal wieder durchgelaufen, damals rund 19+12min nach VP-orga+abbau bei einem drachentraingslauf aus dem ich mich erkältungsrekonvaleszent ausgeklinkt hatte aber dann frisch mit 500m warmlaufen es endlich mal wissen wollte.

20150812_skyracePBkaum war ich diesmal oben fertig und wieder zu puste gekommen für den runterWeg (ohne linsen [gute ausrede: DIE sonderwertung links-weit-rechts-kurzsichtig-führend ist mir nicht zu nehmen] nur schwammig äste+geröll vermeidende 14:04min) kam erst einer, der mir unten schon entgegen gekommen war (also mehrfach hoch+runter lief) und kurz danach der nächste, und dann auch noch der hofpoeten“hase“ ilona, da ist momentan echt betrieb 😉

ob die blechdose mit kuli+buch die security da oben überlebt wenn die security beim nächsten staatsempfang das als potentielle bombe sprengt – darüber werden noch wetten angenommen 😀

20150813_küchenKladdeLTBapropos buntstift: mein küchenkladdeLaufTagebuch mit notizen zu sport / smoothies / garten & co wird nächstes jahr selbst gebastelt. die zeiten wo sie als jahresplaner von quintBuchholz kam sind vorbei 😦 der verlag legt das (auf rückfrage nach diesem auch für’s nächste jahr) nur noch als A6 auf, das ist zu klein 👿
dieses jahr gab’s ersatzweise noch einen von loriot, ebenso mit leerseite zwischen den monaten, aber für nächstes habe ich aus anderem verlag eine einfache schöne schwarze kladde mit ebenfalls 2 seiten je woche und hinten noch vielen leeren seiten für notizen, komplett neutral ohne bilder, die mach ich dann selbst, PECH GEHABT, SO!

Advertisements

waldFoto2199eiche ahorn linde
zeigen uns die zeit
feucht ist ihre rinde
blätter fall’n im winde
herbst macht sich bereit


gabelweihe ruft
braun ist auch der farn
reifer pilze duft
schleicht sich durch die luft
spinne webt ihr garn


dunkel droht mit macht
bald schon kommt der frost
kristalline schneepracht
lichterglanz zur weihnacht
sind ein schwacher trost

waldFoto2198eicheFoto2200heute war der letzte urlaubstag und nachdem es gestern ja recht gemischt (um nicht zu schreiben iggelig feucht) war und wir uns einfach nur abhängend erholt haben fing es heute morgen sogar mit ein bischen sonne (und milder) an.
die verzog sich dann doch wieder recht schnell, aber es blieb trocken. also hab ich mir nach frühstückstee hinten unter der linde noch mal eine kleine hüsgenrunde gegönnt, mit anbau über den trail vom natursteig sieg, 5 kilometerchen durch den frühherbstlichen wald

natursteigdabei gab es ein debut, ich hab zum ersten mal seit ich es besitze die sprachaufzeichnung des nokia genutzt, gar nicht schlecht, deshalb war dann obiges hinterher schon fast fertig

gartenIdeenFoto2207erkenntnis des tages: wenn man aus dem sonntagmittagläufchen eine fototour macht mit entsprechenden pausen sollte man sich wärmer anziehen als üblich, selbst wenn man noch eine halbe stunde später loskommt als geplant weil das handy tot (akku leer, das nennt man URLAUB 😉 ) war.

vera hat ihren garten auch stimmungsvoll dekoriert, seit ein paar wochen ist das eine passend zur saison immer wieder aktualisierte verkaufsfläche.
mir sind alle schnörkel zu viel aber vielleicht gibt es irgendwann auch mal was richtig schön schlichtes, ein torbogen zwischen vorder- und hintergarten oder am teichrand zum brückchen könnte gefallen, vielleicht auch ein schöner 2sitzer, dann greif ich zu.

schneckeDSCF0344vor dem loslaufen mußte ich auch noch eben eine saufreche schnecke des platzes verweisen 😯

tomatenDSCF0345die hatte ich schon auf der terrasse ankommen sehen und die schwelle war ihr tatsächlich nicht hindernis genug, der katzenfutterteller in der küche lockte zu sehr.

die lieben nachbarn bekamen ein paar tomaten in unterschiedlichen reifestadien, da wir immer noch so viele dran haben, daß ich sonst doch abfall befürchte.

nach dem lauf hab ich ein bischen laub am stamm und auf dem boden im bild festgehalten

der ahorn ist noch ziemlich grün

der ahorn ist noch ziemlich grün

die ersten ahornblätter sind gefallen

die ersten ahornblätter sind gefallen

mirabelle und linde entblättern sich

mirabelle und linde entblättern sich

lindenlaub

lindenlaub

rotesLaubDSCF0357DSCF0359der wein wird auch bald „geerntet“
weinDSCF0358aber die pilze

DSCF0350die lassen wir lieber stehen

pilzDSCF0332und dann wurden endlich die 13 kilogramm äpfel sortiert

DSCF0336

die guten ins töpfchen (rechts) die mittleren gesondert, die "schlechten" für das gelee (links)

die guten ins töpfchen (rechts) die mittleren gesondert, die „schlechten“ für das gelee (links)

letzten sonntag schon hatte ich den restlichen holunder geerntet

holunder1und mit zweieinhalb flaschen korn aufgesetzt, zuerst lag der kandis noch oben drauf, aber am montag war er aufgelöst und dafür die beeren nach oben gestiegen

holunder2