Archiv

Schlagwort-Archive: mergelstück

20150614_101841_zeckeRundalltagmalanders_DienstagsGehtsRund_logorundauch auf die gefahr hin, daß einige „bäääääääh“ kommentieren werden:
bei mir gibt’s heute mal wieder was rundes aus der fauna zu Veras rundem dienstag.

die mistviecher sind ja alle jahre wieder zahlreich aufzufinden, am meisten im langen mikaFell, so auch dieses prachtexemplar vom sonntag in ungewohnter fülle.

da ich sie meistens im deutlich weniger vollgesogenen stadium schon erfühle, rausziehe und in alkohol ersäufe sind sie selten so „fett“.

und sonst? am donnerstag gab es wetterbedingt spontan einen sommerNudelSalat triColore hinten am gartenhaus. mangels basilikum, das erst noch selbstgesät weiter wachsen und groß+stark werden will, gab’s den diesmal mit perilla. das war nicht schlecht aber auch nicht wirklich vergleichbar, also grün aber andersGschmackig.

20150611_1840_perillaTriColoreSalathinterher wurde der sommerabend genossen, nicht nur von uns sondern auch mit monsterSpaziergang auf dem feld

20150611_2027_monsterFeldund schließlich quasi sozusagen kontemplativ in gemeinsamer meditation mit blick in die leere … weite … ferne … beendet …

20150611_204140_paulaam freitag hab ich mir dann wegen der hitze einen frühen feierabend gegönnt und wir sind mit den rädern auf (je) einen trockenen roten von der ahr und 3 kleine käseteller (je einmal weinkäse und geteilter blauschimmelTresterRosinen 😉 ) zum karl-heinz ins altBlankenberg geradelt und – perfektes timing – 10minuten vor dem vor dem gewitter wieder zu hause gewesen, die rose hat dann ein wenig gelitten (links donnerstag rechts freitag nach dem guß),die erste blüte war aber wieder wunderschön

20150611+12_roseLilienbei der miniRadTour gab es auch eine kleine klauAktion (mundraub ?) von futterRübenBlättern vom blankenBergerFeld für den smoOthie#21 😀

20150613_120000_smoothie#21in den kamen am samstag neben den blättern dann noch löwenzahn und petersilienrest, ein paar gekaufte kirschen, ein stück apfelsine und ein paar spitzen von den neusten gemüsegartenbewohnern

20150613_120452_neuGemüseeigentlich wollte ich noch ein paar butterkohlPflänzchen setzen aber ich hab leider keine bekommen, daher hab ich als versuch für einen der (überÜber)nächsten smoothies 3 palmkohle gepflanzt, außerdem riesenMelde und rote melde und ausdauernd zwischen erdbeeren, thymian, weinraute & co im kräuterbeet je eine ananas- und apfelminze.

20150613_1637paulaKräuterbeetwer genau hinsieht kann oben im vorletzten ananasMinzeFoto schon einen po entdecken …

20150613_134603_hummelLieberim jeLängerJeLieber tummeln sich die hummeln

20150614_2116_pfeifenstrauchPhiladelphusVirginalisunser pfeifenstrauch erfreut mit betörendem duft und den ersten tollen+vollen blüten

20150614_085538_smoothie#22und sonntag gab’s smoOthie#22 wieder mit meldeVomFelde (wo doch einige das durchpflügen überlebte, vor allem IN statt zwischen den maisreihen), gundermann und 4 sorten minze aus dem kräuterbeet, LECKER 😀

gelaufen sind wir auch, ich am samstag eine viereinhalber asphaltrunde im adrenalineGTS12 weil mich seit ein paar tagen/wochen die linke wade/achilles/ferse pisackt, nie BEIM laufen aber desöfteren danach im alltagsgehen.
ich schiebe es dann doch leider auf fast ausschließlichen hokaEinsatz, vermutlich gut 90% der 1800km der letzten 15 monate. die haben ja eine minimalistische sprengung und damit kann das hinten ziehen … sie sind aber genial von der dämpfung her für meine lädierten durchgetretenen mittelfuß“gewölbe“.
das wird dann also nun eine gratwanderung so daß sich nix beschwert, hoffentlich, weder vorne NOCH hinten. am sonntag hab ich gleich mal noch ein mergelstück von achteinhalb mit dem göga vor dem frühstück im trabuco hinterhergeschoben. der wurde noch weniger gelaufen die letzten jahre weil recht hart, aber inzwischen auch wieder unauffällig.

montag abend war dann nach schlampiger abstinenz mal wieder kronos dran, das wird hart wieder aufzutrainieren und fällt schwer bei schönem wetter dranzubleiben.
heute früh gab’s nochmal eine hüsgenrunde mit dem GTS12, auch wieder problemlos und bisher schmerzfrei, es könnte also wirklich alles wieder gehen im wechsel zwischen 3 hoka, 2 adrenaline und dem trabuco. und ich könnte mir natürlich auch mal wieder ein ganz neues neutrales paar von irgendwas gönnen, mizuno? asics??

Werbeanzeigen

20150424_TrRömerplatz1am freitag hab ich mal wieder ein paar fotos vom bunten troisdorf gemacht, da hatte ich vor dreieinhalb jahren schon mal eine andere stelle mit den 4 jahreszeiten von hawle verewigt.

20150424_TrRömerplatz320150424_TrRömerplatz2am römerplatz seitlich vom anfang der fußgängerzone hat jemand den grauen hinterhofcharakter der ursulaApotheke verschönert und dann am parkplatz auch eine halle.

am anfang der römerstraße gibt es zudem seit vielen jahren schon weniger schönes mehr „politisches“ zu sehen.

der tag verlief ansonsten sportfrei faul weil es einfach zu schön war abends um ins kronos rein zu gehen, da wollte ich lieber die letzte angesagte sonne für etliche tage auf paolo genießen.

20150425_schneggies20150425_121349_schneggiesam samstag dann war es zwar anfangs mal ein wenig nieselig und schon kamen sie alle angerannt, die sich bei uns offensichlich wohlfühlenden weil kräftig über die letzten jahre vermehrenden häuslebewohner, aber nach dem einkaufen und frühSpätstücken und ein wenig abhängen konnte man wunderbar in kurz/kurz bei 16° loslaufen auf eine mergelstückrunde.

20150425_174048_bbFeldzuerst ist man ja noch oben und kann aus dem blankenbergerFeld den blick schweifen lassen rüber auf die höhen östlich von bödingen.

20150425_174102_bbFelddann gehts rechts runter in den wald ins mergelstück

20150425_mergel+cound nach dem runter kommt rechts das hooooooochlaufen nach mittelscheid um kurz drauf vor niederscheid rechts ab wieder locker ins krabachtal runter zu dürfen

20150425_unterSuekurz vor schluß muß man dann nochmal von ravenstein hoch und der anweisung bin ich NICHT gefolgt, da war der hunger zu groß und es gab einen großen salatteller mit allem möglichen und grünem spargel und walnüssen oben drauf.

20150425_152349_basilikumwenn der sommer richtig da ist wird es öfter den kalten nudelsalat mit tomaten, mozzarella und basilikum geben. das dazu dieses jahr schon mal vorab in der küche ausgesäte wächst fleissig, und NEIN, es ist kein sumpfpflänzchen, ich hatte es unmittelbar vor der aufnahme (mit dem handy, deshalb etwas unscharf) naßgesprüht da ich anfangs nicht gieße um die minisamen nicht wegzuschwemmen.

20150426_krab1am sonntag morgen hab ich mich dann wieder aufgemacht ins krabachtal. da sind die gekappten kopfweiden(?) im ersten tal unterhalb wassack talaufwärts gesehen wieder am austreiben und die umrandung für das wanderlager der mä(äääää)hMieter ist vorbereitend abgelegt.

20150426_krab2im dritten talabschnitt mäandert der bach frohlich vor sich hin

20150426_vorHuelscheidleider war ich alles andere als frisch und locker unterwegs daher hab ich von knapp 18 mal rund 4km abgekürzt, über hülscheid wohin ich aber nicht nach den furten direkt die straße sondern erst etwas später durch den wald hoch getrottet bin.
da fand sich eine waldSchrat(?)pilz“Leiter“ und ein hochsitz mit herrlichem ausblick gen süden

20150426_panoramaVorHuelscheidda hab ich erstmals den panoramaModus des handy ausprobiert

20150426_121207das kleine kapellchen in issertshof ist auch immer wieder mal ein foto wert

20150426_panoramaDarscheidund dahinter vor darscheid kommt die schwäche eines automatischen panoramas zutage 😉

20150426_vorRavensteinnachdem die wiesen grün wurden werden sie nun langsam auch gelb, löwenzahnGelb

20150426_panoramaVorRavensteinauch bei den kühen oberhalb von ravenstein zeigt sich die panoramaKrümmung einer eigentlich geraden straße wieder

20150426_apfelFichteBucheaber am wichtigsten: alles ist GRÜN, fast/meist maigrün, bis auf den apfel in den fichten(?)

20150426_ravensteinerdie ravensteiner kühe haben wie wir läufer ihre armbanduhr, nur in dem fall wohl nicht wegen strecke/tempo

20150426_rav+Suechterscheidin ravenstein fand sich auch der wunderschöne gelbe strauch aus meinen kindertagen, den wir selber im garten nicht haben und dann war süchterscheid endlich wieder erreicht (und ein spätes frühstück mit erholung fällig bevor es in den garten ging).

20150426_183000ausziehen aus der „orangerie“ durften nach dem oleander nun auch die restlichen italiener, olive, zitrone und lorbeer sowie zitronenverbene.

aus dem gemüsebeet hab ich noch ein paar vergissmeinnicht rausgeholt und alte kartoffeln verbuddelt, mal nicht in 3 langen reihen sondern nur etwas dichter auf einem bisher nie dafür genutzten (neulich von gras + zitronenmelisse freigemachten) flecken zwischen kräutern und (hellblau überwucherten) erdbeerresten.

20150426_apfelBluetewenn die diesjährige superblüte überlebt dann gibt es nach flauem 2014 wieder eine apfelschwemme!

20150426_floraBestResteund zu guter letzt noch ein ratebild —>

nein, gibt nichts zu gewinnen, außer für mich.
es kann nämlich sein daß ich ersatz bekomme für meine niklas-zerbröselten plastikverbinder vom discounterGewächshaus 😀
ich bin im mailwechsel mit dem zwischenlieferanten, der mir sogar die (irgendwo im haus verbaselte) anleitung als *.pdf zuschickte, damit ich die fehlenden teile genau spezifizieren könne.

daher gab’s gestern die inventur des plastiks das noch da ist und was daher dann anhand der liste (und meinem aufbaublog) benötigt wird.

jetzt bin ich sehr gespannt und freu mich vorsichtig drauf das dann nicht mehr als kälteschutz zum anziehen neuer pflänzchen, wohl aber als nässeschutz sprich tomatenhaus für die auf der wohnzimmerfensterbank gekeimten andenhorn nutzen zu können, hoffentlich …

alltagmalanders_DienstagsGehtsRund_logorundauch heute habe ich wieder für Vera was rundes.

letzte woche war der morgenlauf sehr ergiebig in der hinsicht, da wird sich noch mehr von auswerten lassen …

und weil sowas von sowas kommt … und es bei uns im wald immer wieder tomatenfutter gibt, machen die beiden mal den anfang

20150325_074804_koettel 20150325_074533_hufabdruck

 

 

 

 

 
was war sonst?

20150328_fruehlingsgefuehleam samstag zumindest mal ein hauch von frühling zu spüren! auf der wiese hinter dem haus schlagen sich die gänseblümchen die ganze zeit schon tapfer, jetzt sind auch die veilchen so weit und das scharbockskraut. vorne am teich sprießt die akelei.

20150328_104604_mikamika und den weibsen geht’s gut, die genießen die lauere luft.

nicht so gut geht’s meinem gewächshaus. das hat heute morgen die flatter gemacht, sturmtief niklas war zu stark und ich zu spät mit der idee die häringe nochmal festzukloppen. beziehungsweise da kam noch ein klopper vorweg: ein hefeweizen mit produktionsfehler. ein halber liter dunkelbraune klebrige plörre aus beim reinlegen platzender flasche ergoß sich im kühlschschrank … statt erstem frühstück gab’s saubermachen wie seit jahren nicht.
beim zweiten versuch (des frühstückens) segelte dann das plastik durch den garten … und ich bin nach dem zerlegen und einsammeln ins büro verzweigt, in der hoffnung „aller schlechten dinge sind drei“ vermeiden zu können.

sportlich ist grad ein wenig durststreckenDurcheinander angesagt. laufen geht, wenn auch schwerfällig, aber mit spaß am samstag vor dem wochenendeinkauf mal wieder ein gutes stündchen durch’s mergelstück.
frau wird alt, hat seit 2 wochen einen „wanderschmerz“, vom rechten OS-hals außen zum linken, danach linker oberarm außen, jetzt linker bizeps.
DER stört richtig. nach salbenversuchen ist er seit samstag mal getaped, aber den liegestützStreak hab ich samstag schweren ♡en, beim stand von „lockerflockigen“ 33, vorrübergehend abgebrochen und im kronos war ich dann die woche seit vorletztem montag auch nicht mehr.
das trat wie alles nicht bei belastung, in dem fall nicht beim bankdrücken oder kraftzirkel auf, nicht mal unmittelbar danach sondern irgendwann morgens (ich glaub sogar nach pausentag) aus heiterem himmel ohne erkennbare ursache, aber … NERVT.

gestern war ich alternativ schwimmen im hermannWeberEitorf, ferienzeit = keineSchulen+Vereine-Zeit (das donnerstagsYoga hat ja nun auch 2 wochen osterferien) und sogar bis 21uhr statt 20, nur das außenbecken haben sie mit 17° noch nicht freigegeben, aber wir waren nur zu zweit und ich bald alleine auf der immer abgetrennten schwimmerbahn ohne querseil.
aber beim kraulen merk ich’s auch jeden zug, da hab ich den neu erworbenen pullbouy gleich mal im rucksack gelassen und es nach 500m KBKB noch 500B und nur einer schnelleren 100K sein lassen. so geht’s aber nicht weiter, da muß der arm durch, himmelHergottSakraKruziFIX!

20150116_hokaNr3am freitag war ich bei 7G runergy in badHonnef um mir die zurückgelegten dritten hoka abzuholen.
jetzt stehen da im treppenhaus auf dem absatz 3 paar vereint. der neue ist ein mafateSpeed und der hat jetzt auch mal richtig tolles waldprofil im gegensatz zum rechten fastSlickBondi und dem mittelmäßig profilierten mittleren stinsonTrail.

zusätzlich bekam dasRatze zum geburtstag auch noch ein neues höschen, also völlig unverhofft ein identisches brooksInfinityShortTight wie im oktober2011 im testpaket in empfang genommen und seither heißgeliebt und vielgenutzt und langsam mal an der einen oder anderen naht brüchig werdend … und nirgens gefunden, bisher. christoph&volker haben davon doch einfach glatt noch einige im keller in diversen größen, so auch für die (inzwischen) L(arge)ratze 🙂

die schuhe wurden natürlich am freitag abend noch eben schnell in hennefCity die sieg entlang entweiht, also mit erstem dreck besudelt. da ging’s vom kronos aus bis zum abzweig hinter dem wiesengut, sobald der parallelweg nach der autobahnunterführung im angebot war unterhalb des deichs und retour dann obendrauf, was die eine oder andere pfütze mehr bedeutete aber im inzwischen dustern etwas trittsicherer schien.
insgesamt waren das zwar nur knappe viereinhalb kilometer aber herrliches laufgefühl.

danach gab’s noch ein bischen bankdrücken, suboptimal und nicht ausgereizt weil ich am donnerstag schon intensiv gedrückt hatte und das 2 tage nacheinander schlecht kommt, für die beine auch nur noch ein bisschen und dann aber endlich mal wieder 2 saunaGänge.

20150118_mergelStueckein längerer lauf mit den neuen kam dann am sonntag morgen mit dem süßen zustande, durchs mergelstück, teilweise heftig abgeholzt, schön mittelmatschig so daß sie nun wissen woran sie sind. endlich konnte ich auch danke begleiter mal ein foto von mir erbitten! das mit dem auslösen ohne wackeln üben wir noch, aber die stimmung kommt glaub ich gut rüber …

20150118_ratzeMergelund danach wurde der sonntag sehr geruhsam vor dem ofen verbracht, ein großteil davon mit mika auf dem schoß. paula lag derweil auf der fensterbank und wilma draußen. knapp erkennbar ist das ohr über dem gespiegelten leeren kissen neben der weihnachtsAmarylllis, die inzwischen zu einer wahren schönheit erblüht ist, und der zweite stängel folgt noch!

20150118_sonntag

20140418_104342senfFeld20140418_111722muellWaldMittelscheidvor lauter schönem wetter komme ich gar nicht hinterher mit bloggen, und das ist auch gut so !

karfreitag waren der göga+ich zusammen unterwegs auf einer schönen runde, vorbei am senf (seine hypothese, er hat’s studiert, ich denke auch an raps) im blankenbergerFeld und dann durchs mergelstück hoch nach meisenbach und vor niederscheid ins krabachtal, leider wieder mit anschließender müllMail an die stadtreinigung.

immerhin stimmte der blick ins tal zwischen süchtersc heid und ravenstein dann wieder friedlich

20140418_113307ravTalam samstag mußte ein neuer rasenmäher her, der alte hatte nach 22 jahren keine kompression mehr, motor sauer, verdientes ende, R.I.P.

20140418pp_makingOfHochbeetda war dann sportfrei und gartenarbeit angesagt, mähen meinerseits, hochbeet anlegen durch den herrn, das zog sich bis sonntag hin. im garten war es einfach wunderschön an diesem osterwochenende, der apfel blüht

20140418apfelauch die pusteblume hat ihren filigranen charme

20140418_115044pusteblumein der rhabarberMaggiEcke strahlt das vergissmeinnicht

20140419_DSCF1359maggiEckeund der bärlauch schmiegt sich in den sauerampfer

20140418_DSCF1342baerlauchSauerampfer20140419_DSCF1352guenselda der mäher nicht ganz flach gestellt war hat auch eine menge vom kriechenden günsel überlebt, was man vom osterhasen nicht behaupten kann.
der hat zwar die mikaAttacke noch abgewehrt, aber dann landete er doch in meinem bauch20140419_osterHase

 

 

 

überhaupt die monster … die haben die sonnigen tage auch genossen, mika ist ein schmusebär, paula immer mit der nase dabei und wilma ständig auf achse (wenn sie nicht grad im wäscheraum im dunklen regal schläft)

in der luft kreisen die gabelweihen und in den blüten summen die hummeln, die bienen sind wohl ziemlich dezimiert von der bösartigenFaulbrut, sperrbezirk rund um uckerath, schlimme sache

20140418tiereder flieder ist eine wahre pracht

20140420_DSCF1365fliederwas man von meinen ostereiern nicht behaupten kann … ich hatte mal die idee mit natur zu färben, auch wenn ich keine weißen bekam, roteBeteSud war noch da, gras hab ich geschnitten und dann im krups3mix4004 kleingehäckselt, blau dachte ich über azaleen zuerreichen (gering giftig) aber da kam kaum was raus und nach essigzugabe war’s wieder so klar „weiß“ da hab ich’s gleich weggegossen.

und auch die anderen beiden schwächelten, um es milde zu formulieren. ein hauch von rosa ist mit viel gutem willen erkennbar, aber grün — pustekuchen.

20140418_makingOfOstereier

20140328_DSCF1168mondAbnahme20140328_082818spiegelGlockezur letzten woche gibt es sportlich nicht soooo viel zu berichten, montag war ich abends im kronos, schwimmen hatte ich mittwoch keine lust, yoga fiel aus. gelaufen bin ich di-fr kürzer, mittwoch statt mittagspause um die scheuermühlenteiche, di+do hüsgen- und ahrenbachrunde, aber vor allem am freitag toll: da sollte der wecker um 5:45 klingeln, ich war aber kurz nach 5 schon wach und umdrehen brachte nix, also konnte ich genausogut aufstehen und noch eben den untergehenden & abnehmenden mond vor dem sonnenaufgang knipsen.
nach dem pott tee ging’s dann früher als sonst und daher länger als sonst (vor der arbeit) durch’s mergelstück, insgesamt 1:03h und herrliche 8,5km und danach war sogar noch zeit genug für ein eigenes frisches eibrötchen statt des sonst bei solcher gelegenheit beim gilgen erstandene bauernfrühstück

20140328_080324fruehstueck

samstag waren wir wieder mit den MTB im kronos, auf dem hinweg wollte der göga was alternatives an der sieg ausprobieren, da landeten wir dann in einer (immerhin nicht am selben tag) gegüllten wiese 😆 aber ansonsten war das eine schöne tour von gut 11km hin und knapp 10 zurück und über blankenberg wieder hoch, dazwischen aufgelockert durch 3 runden kraftZirkel.

am sonntag war das laufen dann grottig: angedacht war meinerseits eigentlich ein komplettes krabachtal (17,75km) aber ich ließ mich zu „nur“ ravenstein (11) überreden und das war auch gut so, ich war PLATT. aber das lag wohl weniger an zu viel sport sondern an sonstiger körperlicher betätigung: ich hab mich samstag nämlich mal wieder über die teiche hergemacht.
die fingen langsam an zu modern, viele alte blätter am boden, hier+da kleine luftblasen und „öl“film … das entmoddern schien mir angeraten zumal mangels regen dr letzten monate auch der wasserspiegel sehhr niedrig war und nachnachfüllung aus der zisterne anstand.20140329teicheGerupftda im wasser und auch am grund im schlick natürlich einiges wohnt hole dabei dann ich käscher um käscher immer sehr vorsichtig raus, lege das grobe an den rand, wühle es mehrfach durch und werfe alle nichtPflanzen die ich entdecke sofort wieder rein. der rest muß dann selbst rauskrabbeln bis die haufen am nächsten tag eingesammelt werden … und auch diesmal kamen mir wieder die hübschen typen ins netz. da ich dachte es seien wieder „die 2 vom vorjahr“ hab ich sofort mal fototermin gemacht, nicht ahnend daß ich mittlerweile da mindestens eine großfamilie von beherberge.

20140329_molche2auch wenn der eine oder andere doppelt rausgezogen worden sein könnte, es waren unmengen, manchmal 4 auf einmal, beim nächsten mal sammele ich erst mal alle in einem eimer zur volkszählung 😉 inzwischen bin ich auch durch eine kollegin von der arbeitshypothese bergmolch zum teichmolch geschubst worden, wieso ich den letztes jahr nicht direkt fand im google/wiki ist mir schleierhaft, aber hauptsache es geht ihnen gut bei uns.

20140329_molchedas ganze währte gut 2 stunden und war durch das krumm+schief am rand stehen mit dauerndem bücken zwecks heben der weil wassergefüllt mit langem hebel schweren käscherfüllung HEFTIG, fand aber schließlich bei der abnahmebesichtigung paulas zustimmung.

20140329_DSCF1190teichPauladas wetter war ab mitte der woche ja wieder prima und zunehmend wärmer, daher gibt es jetzt noch ein paar eindrücke unserer derzeitigen blütenpracht zwischen mittwoch dem 26. und sonntag dem 30. märz 2014, bunt wie sonst oft erst anfang mai !

die forsythie hat "dank" späten beschneidens natürlich  nicht so viele blüten wie sonst, aber die letzten verblühenden strahlen in der morgens☼nne des 26. märz

die forsythie hat „dank“ späten beschneidens natürlich nicht so viele blüten wie sonst, aber die letzten verblühenden strahlen in der morgens☼nne des 26. märz

am 26. märz wollen die azaleenknospen schon raus

am 26. märz wollen die azaleenknospen schon raus

der japanische fächerahorn am 26. märz

der japanische fächerahorn am 26. märz

ein gänseblümchen am sonnigen samstag kurz vor der zeitumstellung

ein gänseblümchen am sonnigen samstag kurz vor der zeitumstellung

der empfindlichere gelbblühende sauerklee hat einen frostharten rosa bruder bekommen

der empfindlichere gelbblühende sauerklee hat einen frostharten rosa bruder bekommen

seit jahren am rand der einfahrt zu hause, der bodendecker unbekannten namens mit zart gelben blüten

seit jahren am rand der einfahrt zu hause, der bodendecker unbekannten namens mit zart gelben blüten

im beet am rand der einfahrt habe ich zu unserem zart gelb blühenden bodendecker noch eine variante mit andersfarbigen blüten entdeckt

20140330_DSCF1202beetBluetender zier(apfel?)strauch an der carportecke knospt immerhin im gegensatz zu vielem anderen NACHDEM er seine blätter angelegt hat

20140329_DSCF1191knospenund die kirsche . . . ist einfach wundervoll

die (fruchttechnisch) "kleine" kirsche vorne neben dem gemüsebeet blüht ganz groß

die (fruchttechnisch) „kleine“ kirsche vorne neben dem gemüsebeet blüht ganz groß

die hummel im anflug war zu schnell für mich (oder die Fuji) => verwackelt bzw. falscher fokus

die hummel im anflug war zu schnell für mich (oder die Fuji) => verwackelt bzw. falscher fokus

20140329_DSCF1192kirsche

 

 

DSCF0119letzte woche wurde es ja noch mal so richtig heiss, da waren auch die nächte lange noch warm über 20° und es war bis weit in den frühen morgen hinein durch das offene fenster ein zirpen und sägen mit den flügeln zu hören — wie in den lange historischen italienischen campingsommernächten.

seit samstag ist dieser sommer erst mal vorbei, es mag noch einen schönen herbst geben vielleicht gar mit goldenem oktober, aber erst mal ist graues nass und häufiger regen angesagt.

aber nicht permanent.
und noch nicht so richtig kalt.
deshalb gab es heute abend ein kleines herbstgrillen hinter dem haus. der grill wärmt ja sowieso schon schön. zusätzlich wurde der azteke angefeuert und es war sehr nett, wenn nur das frühe dunkel nicht schon gedroht hätte.

vorher hatte ich eine kleine MTBrunde gedreht um diverse fotos zu schießen deren hauptdarsteller sonst demnächst schon verschwunden wären, diese früchte des sommers

DSCF0096DSCF009920130908hagebutteauf dem rückweg mußte ich leider wieder einmal die früchte des zorns dokumentieren, der wegweiser für den erlebnisweg und natursteig ist schon wieder opfer von vandalismus geworden. noch hält er schrägstandhaft, wo er vor einigen monaten zu beginn der markierungsarbeiten ohne schilder schon mal gleich ganz umgefahren worden war.
was das soll entzieht sich jeder phantasie 👿

20130908vandalismusentdeckt hatte ich den mist schon morgens, da waren der göga&ich mal wieder ein ründchen zusammen getrabt, die „große“ ahrenbachrunde von 8,15km und trotz sehr gemäßigtem tempo leider nicht schmerzfrei. zudem war ein „spacer“ auf wanderschaft gegangen, wie erwartet bringen die mir wohl nix und ich muß mich dann doch um cortisonSpritzenTermine kümmern 😦

etwas schönes gab es dann doch noch zu sehen, im feuchten wald gedeihen sie gut, die pilze

20130908pilzeein stück weiter richtung zu hause waren schon vor einiger zeit ein paar neue bäumchen gepflanzt worden

20130908neueBäumeDSCF0118und sie bilden inzwischen eine standhafte reihe grüner holz“soldaten“, noch geschützt durch einen stacheldrahtzaun vor den braunen horden, aber irgendwann sind sie stabil genug auch ohne auszukommen

20130908neueBäumeletzte woche hatte ich noch ein paar andere aufnahmen im garten gemacht, unsere einzige rose ist eine wahre schönheit und steht schon seit 20 jahren im verborgenen halb unterdrückt vom hibiskus, das wird sich ändern, versprochen!

20130906roseDSCF0060die clematis ist ja noch ganz neu im haushalt aber gibt sich sehr viel mühe eine freundin für’s leben zu werden

DSCF0081am terrassenrand stehen seit etlichen jahren 2 sorten geissblatt wache bzw. schotten uns ein bischen ab vor den blicken der (aber wirklich lieben) nachbarn, nach der blüte zieren sie noch ein paar wenige beeren

20130906geissblattDSCF0076freitag vor der arbeit hatte ich die letzte sonne genutzt dafür und dabei auch gleich wieder unsere monster beobachten können, suchbild mit katzen am teich

DSCF0071und während paula noch suchte hatte wilma wenige sekunden nach dem auslösen schon gefunden, im vorbeflug, eine libelle aus der luft gegriffen und ab damit ins eßzimmer. mein rettungsversuch kam dann zu spät

20130906libelleDSCF0073