Archiv

Schlagwort-Archive: haushalt

20160529_081157_rosaFür Rösis 5minutenCollage packe ich heute am vorletzten Tag meine pinke Welt zusammen.

Auf dem durch die geballte Konkurrenz gar nicht mehr (zart)rosa erscheinden Wohnzimmerteppich versammeln sich da

  • ein Pulli mit rosaRotemBlumenstrauß
  • ein Paias den ich als Mitglied der Prinzengarde der Session 84/85 vor dem Verbranntwerden gerettet und dem ich seither in meinem Schlafzimmer Asyl gewährt habe
  • Duschgel vom BodyShop
  • 2 Buntstifte (beim linken ist nur der Inhalt rosa)
  • eine kleine Kerze
  • ein BlumenspritzDrache
  • eine Wäscheklammer
  • ein Tiefkühlbeutelclip
  • ein Textmarker
  • ein Geburtstagsbriefchen zum 55sten (von meiner Ma 😀 )
  • ein kleiner ausgestopfter Spatz von einer Kollegin (hat sie mal für einen Kindergartenbasar o.ä. gebastelt)
  • ein Brooks Infinity Longsleeve seidenweiches dünnes Laufshirt aus dem Testpaket von Brooks über das ich 2011 zur rosaBloggerin wurde
  • ein paar Söckchen
  • 5 Spielsteine aus Risiko
  • 4 Baumwollknäuel aus meinem Standardfundus mit denen ich (mit zunehmendem Alter weniger) Freundinnen einen Pulli stricke zum Erstgeborenen, zuletzt verschärfte Bedingungen weil unverhofft Tetrispullis im Doppelpack für Zwillinge
  • eins meiner (fast) unzähligen Sudokubücher, eines meine Lieblingsvariante Killersudoku, vom Lieblingsbastler Stefan Heine

Und als Dreingabe außer Wertung kommen noch ein paar fleißige Lieschen von der Terrasse

20160529_080600_lieschen

20160426_DSCF2907_5minOrange1
Rösi hat am ersten Montag dieses Monats die nächste Farbe in den Raum gestellt und dieses Mal hab ich vor dem letzten (am Samstag) geschafft, daraus „in 5 Minuten eine“ Collage zusammenzubasteln. Klar hatte ich mich mental schon vorbereitet und daher ging es zwar schnell, da aber ein paar Sachen aus dem Keller zu holen waren und andere aus dem Bad oben und sich alles in der Mitte traf … waren es vielleicht doch 6-7min, gildet dat noch?

  • Unterlage bildet diesmal ein real viel oranger als auf dem Bild fast schon gelb rauskommendes Saunatuch, Weihnachtsgabe des exFitnessstudios SportFabrikBonn
  • unten links gibt’s einen (Innendeckel vom) Steckschlüsselkoffer
  • auf dem Inhalt liegt ein Finishershirt von 2005 aus der Stadt die es ja angeblich eigentlich gar nicht gibt
  • daneben dann der Rest vom Keller: Gehrungssägehilfe, Wasserwaage, grobe Feile und eine Wäscheklammer
  • drüber verteilt 2 Buntstifte, eine Batterie, 2 Kulis und ein Textmarker
  • ein paar Whiskas-Trockenfutter-Leckerlies
  • eine Apfelsine (oder Orange? Wo liegt der Unterschied? Es gibt keinen 😀 )
  • oben noch ein Finishershirt, diesmal vom Siebengebirgsmarathon 2006, mein dortiger fünfter und insgesamt 12.
  • und links oben in der Ecke die Badabteilung: eine kleine Seife, eine Dose für feuchtes Klopapier, ein Spiegel und eine große (aber fast leere) Flasche Duschgel vom BodyShopBonn. Mit denen bin ich zwar dauerBöse weil sie die tollsten Sachen abschaffen (Thymianshampoo, Zitronenduschgel, ganz zu schweigen von dem grünen das so herrlich nach Wiese duftete). Aber die anderen sind ja trotzdem so toll daß ich dann doch immer wieder mal schwach werde

Dann hab ich alles wieder zusammengepackt und plötzlich fiel mir ein daß ich ja doch noch was vergessen hatte … und schwupps war da dann doch wieder ein kleines Ergänzungsfoto fällig:20160426_DSCF2911_5minOrange2

  • links oben in der Ecke ein sehr leckerer Traubenlikör
  • daneben ein Eierbecher
  • ein ganz nettes lustiges Buch
  • eine Paprika und eine Möhre
  • 4 kleine Holzfiguren nach dem Motto „Bauernhof“ (Bambi, Muh, Wutz und Eichhörnchen)
  • ein Würfel und ein Schokoosterei
  • ein Putzhandschuh und …
  • wer erkennt die 7 kleinen Nöpselchen?

RISCHTISCH! Die sind aus dem Mastermind 😉

20160420_1221_geno1Und wenn ich schon mal dran bin kann ich ja auch gleich noch ein paar Impressionen von letzter Woche spendieren. Da war ich (zum 2. Mal nach letztem November) anlässlich eines 2-Tage-Seminars im Forsbacher Geno-Hotel einquartiert.

20160420_1221_geno2Das hat unter anderem ein nettes Schwimmbad, mit 12,5m etwas kurz, was die Zählerei etwas ätzend macht, aber immerhin.
Ich drück dann immer 5 Doppelbahnen auf der Uhr ab und hab mich trotzdem verzählt und 6*5 + 5*5 == 110*12,5=1375m absolviert am Dienstagabend, nachdem ich ein paar Sätze Rahmenbank, Latzug&Co im vorgelagerten Fitnessraum vorgeschoben hatte.
Mittwoch vor dem Frühstück stimmte das Zählen dann, vielleicht auch weil ich mir öfter kurze Pause gönnte, (3+3+2+2)*5Doppel wurden dann genau die gewünschten 100.

20160420_1229_geno3Der Wasserhahnmann auf dem dritten Bild rechts ist nicht gerade jugendfrei 😀 aber „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“ von Manfred Bredohl daneben finde ich schon sehr gelungen.

20160420_1300_geno4Auch im Innenhof tummeln sich Bronze und Tuff in Gestalt von Plastiken von Peter Mittler von dem auch die meisten weiter oben sind. Ich glaube aber, beide Künstler schauen schon von Wolke7 zu wie die Hotelgäste drum herum flanieren oder diskutieren oder Pausenzeiten zum quarzen nutzen.

20160331_0714_DSCF2881_5minGELBDienstags ging’s rund, ab 10. März 2015 war ich auch dabei, insgesamt 28 mal. Dann stellte Vera ihr Projekt ein. Das ist ok. alles hat ein Ende, außer der Wurst, aber das ist mir … Ich hab ja auch so genug zu tun. Aber es ergab sich, daß ich über ein neues Projekt einer anderen bloggerin stolperte:

Rösi stellt am ersten Montag im Monat eine Farbe in den virtuellen Raum und wer will hat dann bis Monatsende Zeit, dazu in 5 Minuten eine Collage zusammenzubasteln.5mincollage-maerz

Den ersten WEISSen Februar hab ich verpaßt, aber immer am ersten Montag eines Monats wird die neue Farbe ausgerufen und dann hat man ja laaaaaange Zeit, dachte ich, und nun schaffe ich es doch noch gerade so vor Toresschluss.

Ok, ich gestehe, ich hatte mir am Anfang schon einen kleinen Zettel zusammengestellt damit das dann auch schnell geht wenn ich die Fuji mal parat habe. Heute früh „musste“ es dann sein und oh Wunder: der Göga frug sofort „was machst Du, willst Du meinen Teebecher auch, der Tee ist doch auch fast gelb“ (das muß Liebe sein) und auf meinen Einwand daß ich ja noch ein Weilchen brauche „5 Minuten sind 5 Minuten!“ 😀

Na dann, also, oben das zusammengesammelte

  • Radfahrsicherheitsband
  • GötterGattenOstfriesenTeeBecher
  • FirmenPoloShirt
  • Leuchtarmband (verbraucht, vom letzten Betriegbsausflug zum 3dMinigolfen)
  • Badewannenente
  • 2 Wollknäuel
  • Anstecker vom Trierer Rosenmontagszug, irgendwann zwischen 1971 und 1978
  • Brillenanstecknadel
  • Osterei
  • 2 spiralLaufschuhSchnürsenkel
  • Sternausstecher (im dreierPack mit blauem Mond und rotem anderen als Geschenk vom dm-Einkauf letzten Advent)
  • gelber Buntstift
  • Katzentrockenfutterschale
  • Textmarker
  • Schere
  • Lochkarte (ja, sowas gab’s, zu Beginn des Studiums 1978 in Bonn, noch keinen PC, nix Smartphone (email [internet …])
  • Lego Grundplatte und ein paar Steinchen
  • und 2 Herzknöpfe für Kinderpullis (wie zum Beispiel den beiden ZwillingsTetris, die allerdings andere haben)

Dann ging’s in die Küche und da fiel mir ein, daß ich die Zitrone vergessen hatte (mit auf’s Foto zu bringen), also nochmal ans Werk:

20160331_5minGELB_addOnEs fanden sich dazu noch

  • statt einer ganzen (die noch im Korb auf der [kühleren] Kellertreppe liegt) eine angeschnittene Zitrone aus dem Kühlschrank in ihrem (nicht so gut erkennbar außen) gelben Schälchen
  • eine SiggTrinkflasche zum Wandern/Radfahren
  • ein Magnet von einem Allzeitkalender Metall ≥ DinA2 unseres früheren Fitnessstudios (ja, sowas tolles gab’s da früher, jedes Jahr, abwechselnd Rucksack, Sporttasche, Duschtuch oder mal sowas ganz aus der Reihe fallendes)
  • eine Plastikzitrone mit fertigem Saft
  • eine kleine lange Kerze
  • ein Stückchen Ingwer schon angeschält für danach …
  • ein Spülausgusssiebchen
  • ein KatzenFutterDosenAbdeckDeckel
  • ein Stück Seife
  • und ein BienenwachsTeelicht

und im smoothie#191 (seit 10. Mai 2015) kamen obendrauf nochmal fotogen Banane Zitrone Ingwer und Sauerkleeblüten zusammen, darunter außer Farbkonkurrenz Petersilie und Spinat für die Vitamine, legga!

 


20151129_165140_adventTür alltagmalanders_DienstagsGehtsRund_logorundDienstags geht’s rund bei Vera , leider zum letzten Mal, alles hat ein Ende … war schön und unverhofft sogar seit März mit 28 ratzenRundungen 😀
Bevor ich mal wieder gar nicht dazu komme weil ich einen längeren Bericht geplant aber nicht rechtzeitig hingekriegt habe … gibt’s heute mal passend zur Saison die runden Ergebnisse meiner Schmückaktion von Sonntag, dem ersten Advent. Die grünen Kränze – gestehe ich – habe ich gekauft, aber der Rest ist aus dem langjährig zusammengehäuften Fundus selber drangefrickelt.

An der Haustüre hängt nun ein schöner Buchs- und Efeukranz aus unserer Biogärtnerei im Dorf mit weißem Schmuck.

20151129_165247_adventFlurIm Flur hängt wieder, katzensicher wie seit 23 Jahren erfolgreich exerziert, allerlei gesammeltes in Weiß, Silber und aus Glas.

20151129_165402_adventBüroDer kleinere Kranz oben für den Büroschreibtisch aus einfacher Tanne hat eine feuersichere Batteriekerze, wie ich sie eigentlich recht scheußlich finde, aber in dem speziellen Anwendungsfall ist sie ganz ok. Sonst dürfte man nicht mal zur Toilette ohne sie auszupusten und das nervt dann doch auch.

Der größere Kranz unten in der Mitte aus schönerer Nordmanntanne steht bei uns auf dem Couchtisch und hat natürlich eine echte Kerze, ein Prachtexemplar von rund 30cm Höhe, von dem ich erst mal skeptisch war ob es auch ordentlich brennt (manchmal sind so billig-Dinger ja verhunzt), aber die ersten Stunden waren sehr ordentlich.

20151129_165621adventDiverseAuf dem Telefonschränkchen fährt der Rentierschlitten wieder eine kleinere Kerze spazieren und auf der Fensterbank wage ich dieses Jahr mal ein Experiment. Es könnte nämlich sein daß unsere aktuelle „Belegschaft“ nicht mehr so hinterher ist alles rumhängende abzureißen wie die alte, zu deren Zeiten ich es vor vielen Jahren mal mit einem Weihnachtsstrauß (oder war es einer mit Ostereiern?) ausprobiert und seither eben auf Schmuck außerhalb der Pfotenreicheweite umgestellt hatte.

So, das war’s auf die Schnelle, fröhliche Adventszeit, nächstes Wochenende ist vielleicht Plätzchenbackorgie angesagt, dann gibt’s auch wieder was Neues zu berichten.