heideTristesse

20151024_heide1Am vorletzten Oktoberwochenende gab’s nochmal eine längere Wanderung mit „Urlaubs“hund Laddie. Diesmal hatten wir uns ins Auto gesetzt und in Siegburg am Friedwald geparkt, um zumindest den östlichen Teil des ErlebniswegeSieg#01 „Heideweg“ unter die Füße/Pfoten zu nehmen.

20151024_heide2Der Start durch den Wald nördlich von Kaldauen vorbei war noch einigermaßen nett und abwechslungsreich, aber danach … waren es nach unserem Geschmack einfach viel zu eintönige breite Wege ohne viel Abwechslung, so daß ich wider meine Gewohnheit dann auch kaum Fotos gemacht habe.

20151024_heide3Am südlichen Rand von Lohmar bogen wir temporär vom Weg ab gen Südwesten um (wie aber vorher schon geplant) die 23km auf rund 13 zu verkürzen. Auf dem Stückchen gab es einen Sandweg entlang wenigstens ein paar nette Pilze zu sehen und nach kurzer Wasserrast für Hund und Teilzeitherrchen ging’s auch noch auf ein Hefeweizen in die Waldeckstube am Reiterhof.

20151024_heide4Die hat vor einiger Zeit ein Niederländer übernommen der einen sehr netten Eindruck machte, vielleicht fahr ich mal nach der Arbeit mit entsprechendem Hunger vorbei und teste die Karte?

20151024_heide5Auf dem Rückweg ging es dann noch durch das Naturschutzgebiet „Gagelbestand“, auch davon hatte ich mir irgendwie mehr versprochen, das mag aber auch an der Jahreszeit gelegen haben. Etliche der Seen waren so gut wie leer und Flora&Fauna herbstlich trist, Laddie hatte trotzdem Spaß.

20151025_201530_heide6Insgesamt hat der junge Mann wohl in den 9 Tagen rund 100km mit uns absolviert, da hatte er allen Grund auch mal faul und erholsam auf der Couch abzuhängen am Sonntag.

20151026_laddieTellerUnd auch wenn wir versuchten aufzupassen (und keine großen Reste übrig zu lassen), ab+zu kam es dann doch vor, daß auf einmal der Katzenteller in der Küche „sauber gespült“ war … „Von mir? Niemals, sowas mache iiiiiich doch nicht, können diese Augen lügen?

alltagmalanders_DienstagsGehtsRund_logorundZum Schluß gibt es nach ein paar Wochen Pause nochmal was zu Veras rundem Dienstag.

Zum einen sind da die Stempel an den Natursteig-Etappen und Erlebniswegen, hier von der vorherigen Tour auf dem DreiTälerWeg, die man wohl per Bleistiftrubbelei abdrucken kann in ein zugehöriges Wanderheft oder so ähnlich als Nachweis/Erinnerung.

20151021_NSS-3-3Täler-Rund

Und dann hab ich Ende Oktober noch die mickrige roteBeteErnte eingesammelt und hatte dabei doch glatt einen Albino, ehrlich, das ist KEIN MOZZARELLA wie jemand vermutete:

20151029_181500

Advertisements
14 Kommentare
  1. Der Hund ist so weites Gehen wohl nicht gewohnt.
    ihr wandert ja wie die Profis.
    Die Futterschale ist ja rund, hätte gereicht.
    Aber die Plaketten sind ja was wert.
    Und die roten Bete, mit einem Albino, das ist erstaunlich.
    Runde Grüße Bärbel

    Gefällt 1 Person

    • Er ist es nicht gewohnt aber kann es locker wegstecken, „zwischen den Jahren“ wird er vermutlich 2 Wochen lang weiter trainiert !
      Der Futterteller war mir zu simpel und die Plaketten hatte ich schon in petto/angedacht für einen runden Dienstag.
      Aber als mir dann wieder das roteBeteFoto vor die Augen fiel da war klar was als Aufmacher für Euch zum klickAnfixen bei Vera genutzt werden würde 😉

      Gefällt mir

  2. Hallo Heide,
    runde rot Beete, und dazwischen eine runde weiße!!! Beeteknolle, das hat was, ist zumindest etwas ganz besonderes.
    Die runden Wanderplaketten gefallen mir, ist doch eine feine Erinnerung.
    Lieben Gruß
    moni

    Gefällt mir

    • Sorry, jetzt war ich mit dem Namen durcheinander gekommen. Es soll natürlich eine „Hallo ratzebine“ heißen.
      Bitte verzeih mir den Irrtum.

      Gefällt 1 Person

      • NullProblemo, ratze reicht (war nur schon belegt bei WordPress 😉 )

        Gefällt mir

  3. ZamJu sagte:

    Die rote Bete mit dem Albino finde ist ich als Foto ja klasse. Ansonsten habe ich es nicht so mit diesem Gemüse.
    Aber der Spaziergang, zu dem Du uns mitgenommen hast, gefällt mir sehr gut. Das wäre auch was für unseren „kleinen Mann gewesen“.
    LG ZamJu

    Gefällt 1 Person

    • Wenn Du es bisher nur als sauer eingelegte „Standardvariante“ kennst, dann probiere es mal als Gemüse, wie Erbsen oder Möhrchen, in Orangenbutter, zu Braten oder Filet 😉
      Unsere war diesmal ein wenig bitter (zu lange im Beet?) aber ich mag das ansonsten NUR so, sie hat halt für mich so einen schönen zarten leicht süßlichen erdigen aber nicht unangenehmen eigenen Geschmack. Mein Göga legt sich einen Teil der Ernte nach und nach aus der TKT geholt dann selbst sauer ein für Salat.

      Gefällt mir

  4. Albino unter der roten Beete, ist ja witzig, was die Natur alles auf die Beine stellt, auch der Hund und natürlich seine menschlichen Begleiter, da macht Wandern Spaß – YES !!

    Gefällt mir

    • Neben dem Albino ist noch eine mit einem hellen Gürtel, hattest du die auch entdeckt? YES, mit Hund ist es noch mal so schön, der fehlte echt bei der folgenden Tour, deshalb freuen wir uns auf Weihnachten 😀

      Gefällt 1 Person

  5. der junge “ mann “ hat also mal hundert kilometer in neun tagen gemacht
    hmmm
    dann wird das wohl kein “ kerl “ für mich
    also wenn ich mit meinem herrchen
    “ gassi “
    gehe
    schrotten wir pro tag so locker 30 kilometer
    das beste was wir mal an einem tag geschafft haben waren ca. 50 kilometer
    da war ich etwa ein jahr alt
    der “ junge mann “ hat also noch reichlich zu üben 🙂
    und ihr als leihhundeführer solltet
    euch darum kümmern
    ich hab ja auch solch powerharness
    doch bei meinem hab ich die ganze werbung entfernen lassen
    ich schone mich nicht ( meine rasse verbietet das )
    und ich schone auch meine ausrüstung nicht
    die werbung macht aus mir keinen besseren hund ( hündin )
    im fuchsbau behindert mich das harness nur
    macht was aus dem leihhund
    er könnte was großes werden 🙂
    gruß bella 🙂

    p.s. : mein herrchen schaut an nem anderen computerdingens grad nach neuen schuhen
    🙂
    was solls die haben wir denn in nem halben jahr auch wieder geschrottet 🙂 🙂 🙂
    dank meine hilfe 🙂

    p.s.s. : die schneeflocken die in deinem blog hier fallen würden auf nem dunkleren hintergrund
    wesentlich mehr hunden auffallen 🙂

    Gefällt mir

    • Liebelein, ich „hab Ferse“ 😦 , deshalb war ich heilfroh wenigstens diese paar Wanderungen (EinzelstreckenMax 17km) mit tolerierbaren Schmerzen zu schaffen, für die Seele.
      Ansonsten ist klar der Laddie ein Marathonhund und käme auch mit wenn ich wieder könnte, hoffentlich irgendwann mal wieder kann … auf 42,195++ Kilometer am Stück
      PS: mit 2einhalbKilo(Kilometer) im Jahr waren bei mir sonst auch meist 5-10 als Wechselpaare im Einsatz und jedes Jahr 3-4 neue Paare fällig!
      PPS: Die Schneeflocken sind ein nettes Gimmick aber deshalb stell ich nicht die ganze Optik um, das reicht im header und auf den (meist ja [Pixel]zahlenmäßig dem Text überlegenen) Bildern 😉

      Gefällt mir

      • rennen tut mein herrchen nich
        und wenn dann nur um an nahrung zu kommen
        oder mich zu retten 🙂
        achja mein herrchen hat rücken und schulter und knie
        und nacken und und und
        manchmal wenn ich den so sehe frag ich mich
        ob er die neue hunderunde übersteht
        doch er tut es er schafft es jedesmal 🙂
        er sagt immer sterben kann er später
        erst müssen wir auf runde 🙂
        guß bella 🙂

        Gefällt 1 Person

      • bellalein, wenn Du weiterhin so emsig mit ihm draußen rumgehst auf eure gemeinsamen Runden dann bleibt er wenigstens fit wie ein halber Turnschuh, das ist doch auch schon was und Deine gute Tat 😀

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: