voll im saft

20150914_hof2Die Zeit rast wie im Fluge. Oben das könnte ein Pflug sein, oder auch „nur“ ein Trecker … jedenfalls ist es schon wieder gut 3 Wochen her, daß ich am 14. September aus einem guten Teil unserer (immer noch unbekannten) Äpfel 40 Liter Saft pressen ließ.

20150912+14_vorDemPressenZu diesem Behufe hatten Göga+Freund Freitags unseren Baum an allen zu lang auf den Boden reichenden Ästen gekappt und geerntet was das Zeug hält bzw. wo sie ohne zu große Klimmzüge dran kamen.

Das hab ich dann Samstags verlesen (war kaum was schlechtes bei) und gewogen und ins Auto gepackt. Die 3 Pappkiepen rechts stehen zum Lagern im Schlafzimmer und der halbe Baum ist noch voll. Da essen wir sukzessive von ab.

Am Montag war dann den dritten Tag in Folge ab 9:00 Uhr das Saftmobil beim Krewelshof in Lohmar angesagt und ich hatte ein bisschen Gleitzeit angemeldet.

20150914_hof1Die jungen Leute die noch vor mir da waren hätten mich sogar vorgelassen, aber als die HauptAkteure nach Stau auf der Autobahn (von PB um 6 Uhr losgefahren) dann gegen halb 10 endlich da waren wollten sie erst mal eine vernünftige Menge zum Maschineanfixen haben. Meine 54kg waren gerade so über der Minimalgrenze und sie trennen zwar die Chargen weitestgehend, aber Häcksler und vor allem der Erhitzer müssen trotzdem erst mal eine Basismenge haben.

20150914_pressen1Die Äpfel im Förderkorb sind dann auch von meinen Vorgängern die rund das fünffache mitbrachten und -nahmen.

20150914_pressen2Wenn sie erst mal losgelegt haben sind die Mädels und die Maschine flott dabei, Cheftochter befüllte die Pressstapel, eine Kollegin füllte den heißen Saft ab schwupps durch den Trichter in die Pappe und ein Helfer mußte den Karton nur noch zumachen und mit Datum bestempeln. Die Kartons können auch wieder mitgebracht werden um beim nächsten Mal weniger zu zahlen.
Alternative Annahmestellen kennen ja Abgabe und Tausch in Flaschen 10:1 oder so ähnlich, aber hier bekommt man vom dienstleister statt dessen den eigenen Saft im 5-Liter-Schlauch (wahlweise auch 10 Liter günstiger aber bei 2 Leuten zu viel auf einmal) retour.
Der ist 2 Jahre haltbar, nach Anbruch noch 2 Monate, und da stehen nun bei uns im Vorratskeller 8 Kartons und der rechte und letzte oben sollte als erster drankommen, da er am meisten Schaum und Schwebeteilchen enthält.

20150915_082159_8malSaftalltagmalanders_DienstagsGehtsRund_logorundSoweit die Saftgeschichte, dann hab ich noch was zum runden Dienstag von Vera .

Vor über drei Jahren laborierte ich ja schon länger mit Fuß, damals hatte ich ein MortonNeurom im linken Ballen, den ich noch unbekannter Ursache halber versuchte mit dem Igelball zu besänftigen.

20151006_124807_igelBallInzwischen ist MisterMorton raus und der Fuß lief eindreiviertel Jahr lang langsam aber fröhlich vor sich hin, bis dieses Frühjahr.
Seither aber — oh Schreck — „hab ich Ferse“, wie so viele Leidensgenossen.

Glaubt man der Literatur sowie dem Orthopäden, erwischt das (fast) jede(n) mal im Leben, das Durchschnittsalter liegt zwischen 50 und 60, na prima.
Ob Fehlhaltung und damit einseitige Überlastung dabei eine Rolle spielten, da es der selbe Fuß ist wo der Morton saß, ist nun auch egal. Es tut weh, vor allem im Alltag beim Gehen jeder Schritt wo man ja hinten landet. Laufen Vor- und Mittelfuß ging besser, aber trotzdem hab ich das ja wie berichtet jetzt mal bisher gut 2 Wochen komplett gelassen, da ich das schmerzfreie Laufen später dann wieder beim normalen Gehen selbst kurzer Strecken heftigs büßen mußte.

Es k-ö-n-n-t-e sein daß es langsam besser wird, nach 2 Wochen Arnikasalbe morgens und abends bin ich jetzt mal auf Voltaren gewechselt (das ist auch wieder Diclo), parallel dazu SchüsslerSalz1 (Calcium), Arnika D12 und Hekla Lava D12 (auch RUND 😉 ). Feuer frei auf alles entzündete 👿
Denn der Sporn an sich ist ja ggf. harmlos aber die Plantarsehne unter dem Fuß ggf. entzündet und daher dehnen Dehnen DEHNEN von Fußboden und Wadenmuskulatur und eben — Igelballrollen, durchblutungssteigernd, lockernd fußgumminastisch und überhaupt …

Den Ball hab ich mir dann heute mal mit ins Büro genommen, so ein Luxusstehschreibtisch (rauf und runterfahrbar) ist praktisch, da kann man dann ne Weile vor sich hinrollen unten und oben weitertippen und gut für den Rücken ist so ein Stellungswechsel alle paar Stunden auch noch 😀

Ein paar andere Kügelchen kamen heute wieder in den (inzwischen 90.) Smoothie und später noch ein Löffel in den Yoghurt, der gute Chiasamen

20151006_124729_chia

Advertisements
7 Kommentare
  1. Toll, die Sache mit dem Apfelsaft, dazu noch der eigene, kannst du gar nicht alles trinken, könntest du auch verkaufen – oder ?

    Herrliche Fotos von den Kürbissen, auch von der Apfelmaschine, toll, dass es so etwas gibt.

    Chia-Samen nehme ich auch täglich zu mir, den guten…… 😉

    Gefällt 1 Person

    • Da wir nicht jedes Jahr so viele dran haben und ihn sowieso dringend mal beschneiden müssen und der Saft 2 Jahre halten soll (laut Presser) … will ich erst mal nicht verkaufen, aber eine Anfrage hatte ich schon 😉

      Gefällt mir

  2. Der Trecker aus Äpfeln und die späteren Tiere sind super!
    Sowas mag ich sehr gern.
    Solch einen Igelball habe ich auch.
    Runde Grüße Bärbel

    Gefällt 1 Person

    • Klick mal drauf … und dann noch mal auf die Lupe … sind doch – wenn auch meist kleine – Kürbisse 😉

      Gefällt mir

      • darfst mich auch mal besuchen.
        Warum immer nur ich dich?

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: