[h]eis[s]+fettich

20150802_200016nach kurzer pause die dem garten gut tat, und bei uns die wiesen schön grün sein läßt, was auch zu wunderbaren blicken in die landschaft führt, ist nun wieder sommer XXL … das hebt die stimmung, zumindest solange man nachts noch schlafen kann.

zum laufen ist es nichts. das mußte ich gestern (zum 25. mal insgesamt) am malberg zum training verabredet jämmerlich erfahren, nach dem motto „es gibt immer ein erstes mal“ 😦
ich HASSE „wenn nichts geht geht gehen immer„, läufe bei denen es gar nicht anders geht weil der berg es nicht zuläßt vom profil sind nicht meine. da ist der platinman die ausname wo die stachelhardt mit drachenfliegerabflugrampe für mich nicht laufbar ist egal wie frisch. immerhin hab ich für das teil das laufen gelernt, da bleibt man treu, wenn auch im training der teil dann immer geschlabbert wird.
im drachen kommt der petersberg zu spät nach km20 und wird meist auch zu 2/3 gegangen, aber ansonsten ist es eine steigung nach meinem geschmack, das hab ich auch schon mal frisch von unten erfolgreich exerziert.

4km (-270Hm) lockeres eintraben mit abkürzung in 28min und dann 6km hoch, mit 370Hm insgesamt, durch 100Hm abschüssige erholungsphasen von 1,7 und 0,4km also insgesamt auf nur 3,9km verteilt, sind nicht von pappe weil knapp 10% durchgängig mit höherern/steileren spitzen, aber klasse — „normalerweise“.
gestern war nach rund 3,5km schluss mit lustig. bei 35,5° im büro aufgebrochen waren es am berg immer noch gut 30 und der kreislauf machte schlapp und selbst gehen war megaanstrengend, boah war ich FETTICH!
die beiden freunde aus dem lauftreff waren lange vor mir oben an der skihütte die leider dann schon zu hatte. aber lust auf ein weizen hatte ich eh keine mehr nach netto 1:02 wo mal grad 50-55min eingeplant waren.
wir waren unter anderem so spät weil die U2 als umleitung wegen bauarbeiten zwischen rottbitze (nach abfahrt von der A3 da aus hennef kommend) und vettelschoss einen doch allen ernstes an den rhein runter auf die B42 und dann wieder hoch leitete 👿 ich dachte ich werd‘ zum elch unterwegs … waren mal locker 25km umweg!
am freitag fahr ich eh alleine nach der arbeit unten am rhein entlang A59 und B42, da ist mir das dann egal. denn da kommt der „ernstfall“, start 18:30 mit ähnlich angedrohtem wetter, das soll was werden!

20150802_151721alltagmalanders_DienstagsGehtsRund_logorundaber schluss mit jammern, heute ist dienstags und da geht’s rund bei Vera und ich hab als #19 was völlig verrücktes 😀

am sonntag begab es sich daß ich mir ein kaltgetränk machen wollte und eis aus dem tiefkühlschrank unterhalb des kühlschranks holte … und da waren obige 2 spitzen drauf entstanden.

NEIN: ich habe weder alle 5 minuten umgedreht, noch ist der drüberstehende undicht und hat getropft, es war auch kein kondenswasser oben drüber zu fühlen oder sonst was. ein freund hat recherchiert und den link zum Ice_spike gefunden und das dieses zu erklären versuchende Bally–Dorsey-Modell muß ich dann mal bei Gelegenheit weiter verfolgen. immerhin bin ich nicht alleine und hab nicht halluziniert !

da das nicht ganz rund ist sondern herzförmig und nach obenhin nur im querschnitt rund stell ich dann noch ein paar aktuelle campariTomaten dazu

20150801_175111dann hab ich auch rund noch ganz oben die zinnie und hier drunter eiförmig abgerundeten inhalts den neu in uckerath aufgestellten eierautomaten von glücklichen wander(planwagenheim)hühnern unseres biobauern

20150801_085327und daß mir keiner meckert die eier würden dann ja doch im käfig liegen 😉

PS: bisher angedachte 3 blogs zum urlaub im nationalparkBayerischerWald müssen noch was warten, zuviel zu tun, zu schönes wetter … kommt zeit kommt selbige.

Advertisements
9 Kommentare
  1. Hallöchen,
    was für ein interessanter Beitrag!
    Die Tomatchen sehen ja oberlecker aus und die Farben sind einfach nur appetitlich! Einen Eierautomaten habe ich noch nie gesehen. Sachen gibt’s!?!!
    Angenehme Restwoche und liebe Grüße
    moni

    Gefällt 1 Person

    • ich kannte schon einen eierAutomat in einem „nachbar“Ort durch den ich früher öfter kam wenn ich auf dem damaligen arbeitsweg noch was einkaufen wollte. seit knapp 4 jahren fahre ich genau in die andere richtung und der obige steht nun bei uns im hauptort wo ich immer durchkomme (wenn ich will). fehlt nur noch ’ne milchtankstelle, gibt’s auch aber eben auch nur weiter weg was nicht paßt. der vorteil ist die frische und die 24*7-verfügbarkeit, gerade bei kleinen höfen kann zwar immer mal jemand da sein, kann aber eben auch mal nicht und wir nichtBauern haben dann noch mal andere arbeitszeiten …

      Gefällt mir

  2. Tja, tja, die Hitze zwingt sie in die Knie (aua!!) – die Läufer, ich darf nicht !!

    Die Tomaten kannst mal rüberbeamen, die schmecken erfahrungsgemäß am besten, so man sie selbst gepflanzt hat.

    Eier im Automat – bei diesen Temperaturen ?

    In diesem Sinne, auch bei uns 32 ° – selten genug ! 😎

    Gefällt mir

    • ich denk mal der ist wohltemperiert, hat ja strom … alleine schon zum geldkassieren 😉
      bei Deinem ersten satz hab ich erst einen schreck bekommen aber Du meinst das vermutlich anders als ich es las?
      denn Du läufst doch wieder, oder etwa (schon wieder doch) nicht ??

      Gefällt mir

      • aber nur weil so lange pausiert hoffe ich, nicht mit generellen problemen !? toitoiTOI !!!

        Gefällt mir

  3. Die Tomaten gehen für Rund durch, die Zinnie auch.
    Und beim Eier-Automaten sind auch runde Elemente, etliche sogar.
    Viele Grüße Bärbel

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: