am aschermittwoch ist alles vorbei

20150212_103158_profijeckSPOBkarneval ist ja nicht jedermanns sache, so auch nicht immer mein, ab+zu laß ich mich mal mitreißen, gucke z.b. mit meiner ma den zug in wolperath.
in den achtzigerjahren sind wir auch schon mal mit dem karateverein als fußgruppe mit dem zug gegangen, aber meist allem ferngeblieben bis hin zu „in die ferne geflüchtet“, denn zwei mal waren wir zum skilanglaufen, bayerischer wald und erzgebirge sind in schöner erinnerung.

20150211_karneval1985_WP20150217_1985_DSCF2156_sammlungdas war aber auch schon mal anders, um genau zu sein vor exakt 30 jahren.

da war ich doch tatsächlich mal teil einer prinzengarde! die wurde aber nicht von einem großen verein gestellt sondern bestand aus privat zusammengesuchten märchenfiguren im bekanntenkreis.
damit es nicht so teuer wurde für den prinz sind wir dann ab 11.11.84 rund um neunkirchen-seelscheid durch ALLE kneipen getingelt und haben gesungen und gesammelt.

bei so einer flächengemeinde mit damals glaub ich rund 100 dörfern war das eine anstrengende sache!
als „schlimmster“ tag ist mir weiberfastnacht in ewiger erinnerung, da waren es dann 17 auftritte, dagegen war der rosenmontagszug in neunkirchen hinterher „ein klacks“ (und ich glaube dienstags dann noch in seelscheid, aber so genau . . . )

es hat spaß gemacht, ohne frage, aber es reichte dann auch, EINMAL im leben.
im vergleich zu den vielen finishermedaillen die sich seit 2001 beim laufen angesammelt haben sind die orden spärlich an der zahl aber trotzdem recht hübsch.

20150217_1985_eigeneOrdender gardeorden war schön getöpfert, der prinzenorden in 2 ausführungen gülden und blaßgelb

20150217_1985_fremdeOrden

20150217_1985_DSCF2163_wolpiLebtan fremden hab ich einen schönen vom MGV frohsinn wolperath und dann nur noch einen von der hauptschule und den der raiBa gefunden

den WOLPI hab ich am ende gerettet vor der aschermittwochsvernichtung.

der war mir zu schade, der saß seither im schlafzimmer auf dem kleiderschrank in rente 😉

201502karnevalsKatzendieses jahr war ich weiberfastnacht auch mal wieder mit nase+katze+besen im büro (siehe ganz oben), aber das reicht dann auch schon, ansonsten waren es einfach 4einhalb schön freie tage mit viel monsterschmusen.
donnerstag gönnten wir uns sogar noch ein läufchen, der freimachende gatte und die früher gleitende ratze.
am urlaubsFreitag wurde was die mirabelle gesägt, samstag und sonntag auch gelaufen, rosenmontag im kronos vor früher schließung trainiert und ansonsten war erholung angesagt.

20150215_quicheund natürlich wurden die freien tage auch kulinarisch genossen, sonntag hab ich nach längerer zeit mal wieder eine vollkornQuiche gebacken

20150215_quiche_2125g vollkornWeizenmehl
125g vollkornDinkelmehl
125g butter
1 ei + 2 dotter
2 esslöffel chia 8 esslöffel wasser
einen schuß olivenöl
mürbteig 1 stunde im kühlschrank ruhen lassen
dann zwischen folie ausrollen in springform
———-
170g gekochten schinken klein würfeln
450g champignons klein braten
darüber eine gute portion TKkräuter
200g kräuterquark
125g kräuterCremeFrêche
einen schuß sahne
1 ei + 1 dotter verrühren
200g geriebenen mozzarella und 70g emmentaler einrühren und die 3 eiweiß als schnee unterheben
———–
170° umluft 50min
gemischter beilagenSalat und dornfelder
(auf dem teller ist je ein achtel, davon sind noch 2 übrig 😉 )

Advertisements
1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: