oldies but goldies

20140620_103624oldieheute ist der letzte sommerliche brückentag des jahres, es kommen also harte zeiten auf uns zu mit kompletten 5tageWochen … da hieß es die „zwangs“FREItagsZeit nochmal zu genießen. die schafskälte hat zwar zugeschlagen aber das ist mir lieber als 30° im schatten. so wurde, gekleidet wie auch gestern mit dem göga auf der ravensteinrunde schon in brooks shortTight, langarm inifinity und neongelbRatze mit hokaTrail, bei rund 14° ein schönes läufchen durch’s naturschutzgebiet ahrenbach daraus. dort hatten wir bei der wanderung zum blankenbergerMenü am vorletzten samstag schon die schlehen entdeckt die weiter reifen&wachsen

20140620_schlehenoben auf dem rückweg im blankenBergerWeinberg stehen alte birnen und äpfel am rand und es gibt erläuterndes zu früheren zeiten

20140620_bbObstaus blankenberg raus, wo wir am vorabend noch ein wenig in der laube vom karlHeinz „versackt“ waren

20140619_altBlankenbergmit käseteller (man beachte die bärchen) und rotem von der ahr, mehr als einem da es ja unverhofft zu regnen begonnen hatte … sah ich sie auf einmal an mir vorbeiziehen, die angekündigten oldtimerRalleyisten

20140620_oldies1zum teil voller ehrgeiz sogar (bei geschätzten 50km/h) volle lotte am überholen 😆

20140620_oldies2und auch aus den feldern sahen sie noch nett aus

20140620_103634oldieauf facebook bekam ich dazu einen link zur veranstaltung

die felder sind teils mit getreide unterschiedlicher art (wintergerste, winter+sommerRoggen) bestückt

20140620_felderder alte raps ist lange verblüht und wartet auf die ernte

20140620_meldeMaisund wo andernorts die bauern elektrozäune um den mais bauen zur schwarzkittelAbwehr versucht man scheint’s bei uns die versteckTaktik: mais in melde getarnt, vielleicht mögen die ja keinen spinat(ersatz)?

4 muskelTiere genossen die frische landluft

20140620_104801pferdezuhause wuchern die tomaten auf der terrasse

20140618_tomatenund im gögaZimmer lag vorgestern ein armes tierchen von dessen art wir bisher noch keines hatten, vermutlich ein steinmarderJunges
zum fotoShooting vor der mülltonne habe ich es noch eben kurz in szene gesetzt:

20140618_marder
UPDATE: nach tipp auf facebook bin ich mittlerweile zur überzeugung gekommen daß das ein ein mauswiesel ist, ein sogenanntes hermännchen, das paßt nach 8 teilnahmen in der stadt die ja angeblich eine interneterfindung sein soll ja auch besser, trotzdem schade.

Advertisements
2 Kommentare
  1. B² sagte:

    Jetzt weiß ich wieder, was ich vergessen habe zu tun, als ich den toten Maulwurf im Garten fand: Fotografieren! Allerdings sah er verglichen mit eurem Marder noch sehr wohlerhalten aus. Im Gegenzug dazu stinkt er jetzt auf dem Komposthaufen gegen JEDEN an! 😉

    Gefällt mir

    • das tut unserer in der mülltonne auch, bei nur 4wöchentlicher leerung nicht so prickelnde odeur im carport

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: