spinnerEI

heute kommt ein kleines sammelsurium … zunächst mal zum morgendlichen lauf, der zur abwechslung mal wieder in brooks adrenaline ASR8 aus dem testpaket absolviert wurde, aber das ist (leider) immer noch nicht (wieder) mein ding. der ist härter als die mizunos die ich in der letzten präOPzeit fast ausschließlich trug und auf schotterigem untergrund spüre ich dann im operierten mittelfußgebälk jeden etwas größeren hochstehenden stein.
zwar nicht so schlimm wie zu zeiten als dort noch mr.Morton wohnte, vor allem ohne weitere stundenlange nachwehen in form schmerzender weil heftig verkrampfter zehen, aber doch störend.
hingegen schluckt der hoka die alle ohne daß ich wie auf watte aus der kurve schwanken würde … zum vergleich daher heute mal die beiden gegeneinander im bild

20140509_asr8-hokaals ich mich neulich mal zum lauftreff, noch auf der winterrunde in allner, gewagt hatte, wurde ich von einem begrüßt mit der frage „sind das gesundheitschuhe?
so what? nee, im ernst: sie sehen tierisch hoch aus, sind aber innen viel tiefer, was mir zunächst nach ein paar tagen den spaß leicht getrübt hatte, da sie mit der kante leicht unterhalb des knöchels drückten als M8,5 und es aber im tausch keinen W10 gegeben hätte, wobei auch unklär wäre ob der dann flacher gebaut gewesen wäre.
man steht aber eben viel tiefer drin als es von außen den anschein macht. lösung des „problems“: ich hab noch einen satz normaler adrenaline GTS12 einlagen reingelegt zu den hokaEinlagen obendrauf und die paar millimeterchen mehr passen jetzt superDuperGUT. meine orthopädischen einlagen habe ich bisher im hoka ganz weggelassen, weder der rechte heilere fuß noch der linke vermissen da irgendetwas. senkspreiz ist ja auch mit der OP nicht beseitigt, aber die mittelfußknöchelchen sind anscheinend mit der dämpfung alleine schon vollauf zufrieden beim landen. die roosschen „künstler“einlagen nutzte ich also in allen anderen aber selbst im ASR8 für den sie gebaut sind reichen mir die im moment s.o. eben nicht zum wohlgefühl im operierten fuß 😦

erstaunlicherweise hab ich, wie ich gerade beim nachschlagen merke, seit der ersten erwähnung des hokaBondi keine weiteren worte mehr darüber verloren, so schweigsam bin ich ja sonst gar nicht, also nach dem motto „no news is good news“ heißt das sie sind einfach klasse, fast permanent im einsatz, ab+zu mal abgewechselt mit axiom (viel zu dünn), den beiden adrenaline (s.o. auch zu hart) und den beiden mizuno (meinen bisher gedämpftesten und auch weiterhin nutzbaren aber mittlerweile auch 2/3 ausgelutschten).

damit hab ich dann dieses jahr schon von den insgesamt rund 345km gesammelten (ohne jetzt die statistik im kopf zu haben) geschätzt knapp 200km in den hoka absolviert, vor allem alle längeren kanten der jüngsten zeit, herrlich.
ich ringe mit mir ob ich mir noch ein weiteres paar zulegen „darf“, vielleicht tatsächlich eine trailVersion auch wenn der straßenBondi da schon universell genug ebenfalls taugt, und die trails noch schwerer zu haben sind, ich mach dann wohl mal ne brusiMail zum chancenerfragen . . .

20140503_DSCF1444_terrassenKiefervom samstag gibt es gartenfotos nachzutragen, denn die kiefer die seit rund 15 jahren an der terrassenecke steht fiel mir schlagartig in die augen mit einer unmenge an rosa blüten (passend zum brooksschen testpaket von 2011) die ich so noch aus keinem jahr erinnere

20140503_DSCF1447_terrassenKieferund dann gehen wir noch ein paar tage weiter zurück zum 26./27.april. denn da hatte ich meine neu erworbenen tomaten draußen in töpfe gesetzt, nachdem ich auf einer kleinen runde pädsäppel gesammelt hatte als wärmenden untergrund, und zum festbinden brauchte ich die üblichen plastikbinder. die lagerten seit abnahme von den alten resten im herbst auf der außenfensterbank in zwei alten bechern.

20140426_DSCF1426spinnenFluchtbeim zugriffsversuch stoben schlagartig hunderte minispinnen auseinander, vergrößerungsklick lohnt um ihnen in die augen oder zumindest besser auf die minibeinchen sehen zu können.

20140426_DSCF1431_spinnenZusammennach einer weile sammelten sie sich aber wieder eng aneinander gekuschelt und am nächsten tag waren sie alle weg, da konnte ich dann den becher mal ausräumen und am boden den „wattebausch“ entdecken. den kokon hab ich dann zwecks dokumentation an schönerem ort im jeLängerJeLieber aufgehängt

20140427_spinnenKokonein paar tage später hab ich am terrassenhang in einer beetpflanze nochmal so eine ansammlung junger just geschlüpfter entdeckt, ich finde sie toll, habe aber dabei in der kollegenschaft durchaus verwunderung erzeugt.

apropos kollegen, der letzte nachtrag, nun wieder etwas aktueller immerhin von dieser woche montag, kommt von einem einstand:
ein neuer kollege, aber „alter hase“ weil schon lange als externer bei uns tätig, kennt ja seine pappenheimer und brachte daher am ersten „richtigen“ arbeitstag gleich mal einen kuchen mit (HEFTIG schokoladig aber lecker 😉 ). da seine freundin konditorin lernt haben wir ihn (und sie) spontan dazu verdonnert, das nun regelmäßig zu tun (so etwa monatlich), wir spielen da gerne die versuchskaninchen

20140505-HK-ID-PRF-gruesst-den-Gerst

Advertisements
8 Kommentare
    • och nöööö, ich find sie knuffig, sie sind doch wirklich miniMiniMINI, also kaum ja 2mm „groß“, klar war’s zuerst ein schreck weil ich sie gar nicht gesehen hatte, als sie dann alle so auseinanderstoben an den seilen entlang, aber dann … her mit der fuji 😉

      Gefällt 1 Person

      • Ich mag Spinnen so gar nicht – ich fürchte mich da echt – oder besser ich ekel mich 🙂 Klar sind sie klein – aber soooooooo viele

        Gefällt mir

  1. Heute geht’s bei mir auch an die Tomaten. 🙂 Oh, ich hoffe, ich krieg auch so ein Testpaket. Hab mich beworben. Mal sehen… Die Kiefer jst ja irre!

    Gefällt mir

    • ad1=tomaten)
      ich hatte ja der empfehlung der gartenbauerin meines vertrauens selbiges geschenkt die meinte ich könne sie ja im zweifel was schützen, hab dann letztes WE 2 nächte ein betttuch davorgespannt, da waren wohl die wie so oft die letzten jahre verfrüht die eisheiligen durchgezogen, dann aber auch schwächer als sonst mit kaum wirklich „eis“ bis in die terrassenecke an der überdachten hauswand

      ad2=brooks)
      ich hab mich auch noch mal beworben, mal sehen, beim letzten versuch wollten sie mich nicht noch mal, könnte ich ja auch verstehen (ist aber nicht explizit „verboten“) wegen diversifizierung, andererseits bin ich ja schon älteres semester und gegen die ganzen jungSpunds auch ne echte alternative 😉
      ich hätte halt gerne mal einen cascadia oder so als trail wenn der nicht zuuuu dünn ist … und dann was gedämpfteres als die adrenalines, vielleicht klappt’s ja doch noch mal, und die kleidung ist immer sehr gut qualitativ, über (geschenkte) farben schweigen wir halt 😆

      Gefällt mir

      • Ich wär ja soooooo scharf auf den Transcend… Sabber…
        Bei uns wohnen die Tomaten im Gewächshaus. Aber letzte Woche hab ich die Setzlinge einfach nochmal reingeholt.

        Gefällt mir

  2. liebe ratzebine,

    das ist ja förmlich eine Hymne für die Hokas
    schön, dass du DEN Schuh für dich gefunden hast
    ja, wahrhaftig
    er sieht schon aus wie ein Dampfer
    habe sie gerade bei meinem letzten Lauf an anderen gesehen
    wie gesagt
    für mich ist das gar nichts
    komme mir vor wie auf einem Tragflügelboot
    wie gut
    dass wir alle UNSEREN Schuh finden !

    Schöne Naturbilder
    ich liebe es auch
    alles zu beobachten
    was sich in der Natur abspielt
    für mich manchmal unglaublich
    Wunder der Natur

    Bis dann, halte dich wacker
    und kauf’dir ruhig noch einen Hoka
    das nicht nur deinen Füßen
    auch der Seele gut ;).

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: