araber oder kaltblut?

20140220primelDSCF1038der frühling ist nicht mehr aufzuhalten, da bräuchte man schon fast keine sonderblümchen mehr drin auf der küchenfensterbank, obwohl sich da dank unseres spartanischen (nicht)heizens sogar das primelchen seit wochen wohlfühlt, sonst sind die ja in massen angeboten immer schnell welk weil eigentlich nach draußen gehörend.

20140222christroseausgezogen ist am samstag die christrose, an den rand vom teich, wo sie immer noch schön anzusehen ist mit ihren offenen verblühten aber nicht abgefallenen tellern (da lohnt das draufklicken [und dann nochmal auf die lupe]). ich bin sehr gespannt wie sie sich im nächsten winter macht.

am feldrand neben dem gartenhaus stehen inzwischen auch ein paar mehr schneeglöckchen aber sie wehren sich immer noch gegen schafes abgelichtet werden, ich geb das jetzt auf 😳 irgendwer wackelt immer oder das makro scheitert am hellen weiß beim scharfstellen, was weiß denn ich.

20140223schneegloeckchenDSCF1072jedenfalls ist das veilchen hinten unter der linde mindestens eben so schön und hält still 😉

20140223veilchenDSCF1070am donnerstag bin ich zum ersten mal, als braves mädchen erst exakt wie vom hausarzt empfohlen 6 wochen nach OP, gelaufen, vor der arbeit die kleinste süchterscheider dorf+waldrunde, gut 3km und ein herrliches gefühl. ich will nicht behaupten völlig schmerzfrei aber man merkt ein bischen dumpf minimal innendrin und nicht so, daß ich es als schlimm empfunden hätte.
vor allem ist es auch hinterher nicht schlimmer sondern eher besser, denn der fuß schmerzt ja noch am meisten nach längerer ruhe und ungepolstert nackt auf hartem boden. das ist auch im büro so: nach einer weile vor der glotze sind die ersten schritte spürbarer, der gang zur kantine (einfache strecke rund 700m) ist aber eine lust 💡

da ich ja s.o. brav bin hatte ich mir auferlegt nicht gleich am nächsten tag wieder zu laufen, also erst samstag vor dem einkaufen L(auf)T(ag) 2, da hab ich dann ein wenig experimentiert.
Ratze-an-Fuß „wie wenig Schuh darf sein 🙄“ Fuß-an-Ratze “ 😯 ???“ also los im Axiom … 5km wie der Hofpoet befahl … alles im grünen Bereich … naja, lind- bis gelb weil doch was dünn, Fuß-an-Ratze “ 👿 doofie ich merk jeden Stein der aus dem Lehm wächst
aber so wirklich schlimm war auch das nicht, nur hab ich im gegensatz zum vorherigen lauf dann wieder ein wenig mehr drauf geachtet woher ich lief und für das nächste mal Adrenaline geplant, je nach Wetter ASR8 oder GTS12.

das wurde dann heute morgen der normale nichtTrailer GTS12. aus der angedachten ahrenbachrunde 6,15km wurde leider nix weil ich zu spät loskam. normalerweise ist die so im gemütlichen trott 43min, bei anstrengung knapp 40min, im streckenrekord 36:xy lang. leider dümpele ich momentan ja eher im 8er-schnitt, da konnte ich mir keine 50min leisten, also bog ich dann doch auf die hüsgenrunde ein.

dort traf ich patrik&ulla beim hanka-gassigehen und wurde mit „das gangbild sieht ja schon super aus“ begrüßt! nun bin ich zwar zuletzt etwa mit 15 geritten aber irgendwie hatte ich da eine ganz definitve pferdeassoziation, und fragte mich (die beiden allerdings nicht, wer will schon die wahrheit wissen) welchem gaul ich ähnlicher sein. ich bin nun aber nach google-ist-Dein-freund eines besseren belehrt worden.

20140222kompostDSCF1053sportlich lief also das ratze jetzt wieder durch die wälder, ansonsten lief in der richtung nicht viel am frühlingshaften wochenende, da war garten angesagt. der göga lieferte da vorbildliche „drecks“arbeit ab, der mann für’s grobe machte vorne frei (wo noch immer die ameisengefällten teile der weigele rumlagen) und fuhr dann schubkarre um schubkarre . . .

20140222+3kompostlinks der stand zur halbzeit, rechts nachdem der große abgelagerte alte haufen weg und die neugesammelten schätze aus der linken box in einen quader halb so groß zusammengestopft worden waren. das ergebnis muß nun ein wenig sacken, wird dann abgeharkt und die groben ([zu] viel noch nicht umgesetztes moos) bestandteile dienen als grundlage für mein hügelbeet 💡

20140224_084149kompostNachherdas soll vorne rechts auf die ecke die am meisten birkenwurzeldurchsetzt ist. die rechts auf der ecke haben wir ja vor einem jahr fällen lassen, aber der stumpf kann durchaus noch eine weile wasser ziehen und da wie man sieht da weniger nach unten einfällt sondern wir eher immer häher werden kann man es auch mal gleich ganz „hoch“ versuchen.

das letzte was noch im beet stand (außer kräutern und erdbeeren usw. die ja hinten und rechts am rand ihre festen plätze haben) waren ein paar salate (radicchio) die ich unter den apfelbaum umgezogen habe zwischen die schon gut treibenden tulpen und narzissen

20140222apfelBaumScheibeDSCF1052sonntag morgen sorgte mika für’s frühstück, allerdings dachte der herr mal wieder NUR AN SICH 😈

20140222mikaMausund mittags begab ich mich dann in die forsythie, die seit gut 20 jahren keinen richtigen schnitt mehr erlebt hatte. so ganz radikal kappen wollte ich sie nicht, also in langwieriger 2stündiger nerven- äh: arme-zerfetzender kleinarbeit äste raus, was morsch war sowieso aber was zu hoch geschossen war auch.
im ergebnis ist das dann vermutlich auf fast das selbe rausgelaufern scheint mir, links vorher, mitte+rechts nachher, mal sehen was dann da noch blüht dieses jahr, treiben wird sie schon doch wieder, spätestens im nächsten, ein bischen verlust ist immer 😉

20140223forsythiezum abschluß noch ein kleiner exkurs in die modewelt, ein kollege fiel mir hier auf, der seit wochen nur noch in seinen retroslippern rumgeht

20140217_123057asicsRetround ich erinnerte meine nichtRetro sondern echt alten adidas vienna. leider kamen die bei der schuhcremeverteilung irgendwie zu kurz. mal sehen ob ich sie noch mal anziehe, oder ob sie mir dann nach ein paar metern von den füßen fallen

20140223viennaDSCF1073

Advertisements
7 Kommentare
  1. Annette sagte:

    Erstens bin ich froh, dass es mit deinem Haxen aufwärts geht, zweitens, dass der Frühling sein buntes Band zart zu weben beginnt…und drittens, dass du so fleissig bist. Braves ratze 🙂

    Gefällt mir

    • danke liebes, Du hast natürlich schon ganz anderes wetter, oder? nach dem motto: WENN s☼nne, dann richtig??

      Gefällt mir

  2. Du bist aber gut drauf, meine Liebe! Und so fleißig im Garten! Forsythie und Sträucher, die im Frühjahr blühen nach 20 Jahren bitte im Herbst schneiden 😉
    Die Helleborus sieht ja schön aus – da hat sich das Zoomen aber gelohnt!!
    Ich wünsche Dir einen schönen Dienstag..ich bin gerade erst nach Hause gekommen und die Uhr schlägt eins!

    Gefällt mir

    • ooops, ich wußte daß es da mecker gibt … aber im herbst … ist irgendwie immer so viel anderes zu tun, ok, diesmal 2013 hatte ich keine ausrede aber normalerweise ist das läufers HOCHsaison, wenn keine wett“kämpfe“ dann lange kanten als trainings für die späten marathons … 😉

      Gefällt mir

  3. Schöne Frühlingsimpressionen
    schöne Laufimpressionen
    es geht aufwärts
    die Freude ist groß
    und heute in einem Jahr
    wirst du Berg und Tal erklimmen
    als sei nichts gewesen
    wetten ?

    Gefällt mir

    • lieber keine wette und dann positiv angeturnt, dann kriegst Du auch so Deinen (wett)preis 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: