wanderTag

20140202pilzgestern gab es nicht nur das verdiente wochenendS☼nntagsWetter … sondern ich hab mir auch den ersten ausflug gegönnt. zuerst ging’s nur durch die felder einmal rund um den block, vorbei am gemeinenSchwefelporling, der im september noch in voller leuchtkraft am baum hing, inzwischen, ob vom wind oder einem (un)tier namens eichhorn (?) abgetrampelt, darniederliegt.

20140202wedelDSCF0953danach gings zurück durch’s dorf wo mich, nachdem ich schon drei walkerpärchen im abstand von rund 300m getroffen hatte, planmäßig der göga gegen ende seiner einstündigen laufrunde überholte. da kam natürlich ein bisschen NEID auf, aber — warte bürschchen — baldBaldBALD kann ich hoffentlich auch wieder 😈

am landhaus gab’s in strahlender sonne schöne wedel zu sehen und ich entschied ganz spontan, oh wunder, noch nicht abzubiegen und 300m später zu hause zu sein, sondern auf die kleinstmögliche laufrunde von gut 3km in den wald zu verzweigen, selbstverständlich weiterhin gehenderweise 💡

20140202grasDSCF0968auch da gab’s wedelndes, der fuß muckte kaum, ich habe sowieso das gefühl, am „schlimmsten“ ist er morgens unmittelbar nach erholsamer nacht beim tritt ohne schuhe auf harten dielen, sobald schuhe und erst recht wenn einlagen drunter sind, kann er schon fast sauber rollen und meldet sich von meter zu meter weniger.

oben am waldrand boten sich wieder herrliche blicke, unter anderem habe ich mal ein paar tolle bäume gesammelt

20140202baeume1von denen wir sowohl solitäre auf den weiden als auch im mischwald reichlich haben, buchen, eichen und mich immer an toskanische campingplätze erinnernde kiefern sowie oben auf dem höchsten punkt (meiner strecke) auch eine ansammlung von birken

20140202baeume2unterwegs hab ich dann doch allen versprechungen zum trotz auch wieder meine moosliebe ausgetobt (der fuß „brauchte“ ja pausen 😉 )

20140202moosDSCF0961aber sie sind zu schön, die freier auf boden/humus liegenden mit unterschiedlichsten formen

20140202moosDSCF0973genau so wie die „immer gleichen“ aber trotzdem nie langweilig werdenden klassischen baumbewüchse

20140202moosBaeumeauf dem rückweg aus dem wald bot sich ein tolles panorama gen nutscheid (also ins „echte“ bergische land wo wir ja schon nordwestlichster westerwald sind)

20140202panoramaSueDSCF097920140202vogelBeerenDSCF0984an der20140202wetterFahneDSCF0985 ecke vom hundesportplatz hingen noch ein paar leuchtfarben im gebüsch

und in unserer straße war immer noch blauer himmel wie man am wetterfähnchen gut erkennen kann

im hang an unserer grundstückskante blühen tatsächlich schon die ersten wilden erdbeeren 😯 also ich nach sage und schreibe 1:50 für 4,5km wieder zu hause ankam

20140202erdbeerenDSCF0987wohingegen der letzte rest vom geburtstagsfest, zumindest was den blumenstrauß angeht, nun wirklich nur noch oben gut aussieht aber am schon komplett verwelkten stiel nicht mehr lange halten wird

20140201gebBlueteDSCF0939

Advertisements
2 Kommentare
  1. Das lese ich gerne
    in erster Linie natürlich das mit deinem genesenden Fuß
    was wird das wohl werden in dieser oder in der nächsten Saison
    wenn du erst wieder richtig kannst ?
    Ich wünsche es dir von ♥
    Schönes Wetter
    Schöne Bilder
    Ach
    und Bäume mag ich auch !

    Gefällt mir

    • danke liebes, ohne grün fehlt(e) mir was, aber abgesehen von den immergrünen (kiefern) gibt’s ja auch im graubraunen winter noch grünes, und wenn’s „nur“ mein zunehmend mehr geliebtes moos ist 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: