frost&frust

20140130_083549teichEisso ein klitzekleines bischen winter ist ja dann selbst in unserer westlichen ecke deutschlands doch noch eingekehrt, will sagen, wir hatten heuer doch durchaus glatt den geschätzt dritten bis fünften nachtfrost dieser saison 😯
glatt war’s dann aber erfreulicherweise doch nicht auf den straßen, immerhin waren diesmal sogar die teiche morgens beim zeitungholen und später beim aufbruch ins büro mal zu, bisher beschränkte sich die auswirkung eher auf rauhreif auf nachbars (und unserem?) dach und den offener gelegenen wiesen.

frust kam diese nacht aus anderem grund auf. nicht bei mir. und ich hab dann um 3:00 auch mal meine gute tat des tages vollbracht 😆 aber der reihe nach …

gestern konnte ich mir endlich mal wieder eine doppelte trainingseinheit leisten. die letzte war an neujahr, morgens laufen (zum letzten mal für etliche wochen) und später kronos. davor hatte ich mal eine im november, ansonsten mangels viel laufen meist nur entweder (schwimmen) oder (studio).
gestern gab’s dann folgendes programm:
morgens kraft, ein quickie mangels zeit, 3 runden kraftzirkel und für den spaß noch ein paar sätze bankdrücken hinterher
abends mit komplett verheilten nahtlöchern im fuß endlich wieder schwimmen.

das war schon eher in richtung frust, da die bedingungen gut waren, wasser nicht zu warm, leute nicht zu viel, aber das ratze grottig, ein schnitt von 2:39 auf 100 bei insgesamt 1200m in 3 400erPäckchen ist unterirdisch, hat aber trotzdem spaß gemacht 🙂

danach war ich noch in siegburg um mir ein testset neuer linsen abzuholen, hab erstmals fielmann ausprobiert, nachdem ich letzte woche mittwoch nach längerer zeit mal wieder beim augenarzt zur kontrolle war und mein erstes gleitsichtbrillenrezeot in empfang nahm.
aber das ist eine andere geschichte und verdient ein anderes blog, nur so viel: ich komm wohl noch ne weile drumrum, denn wenn ich damit dann zwar weit gucken kann (auto) und nah (in einem kleineren bereich irgendwas vor den fingern) aber vermutlich nicht (8-12 stunden am tag am bildschirm) arbeiten (selbst mit der absoluten luxusausführung was die gläser betrifft für 800++€) und ständig wechseln müßte … ist das keine lösung, noSSSSSIR 👿 mal abgesehen davon daß mich brille ja eh stört alltagsmäßig, und nur ab+zu mal getragen werden will zur entspannung, dann setz ich sie derzeit ab wenn ich lesen will weil das ja mein kurzsichtiges rechtes bombastisch gut kann 😉

somit kam ich dann also gestern abend platt (vom sport) aber ansonsten gut gelaunt heim und der göga (nicht so gut gelaunt dank aufziehenden schnupfens) hatte auch schon alle katzen gesehen, also die familie wohlauf konnte der abend beginnen. nur: die paula sah ich dann den ganzen abend nicht mehr. sie kam weder mal vor dem fernseher vorbei noch lag sie später im bett wo sie durchaus auch schon mal ihre ruhe vor mika & randaleWilMamaÄrgern genießt.

irgendwann mußte ich mal (aufstehen und so …) und bevor ich dann wieder einschlafen konnte ließ es mir keine ruhe und ich trottete halt doch mal runter in den keller, kleinWilli hinter mir her, und nach öffenen der vorratskellerTüre nahm ich eine glückliche weil endlich befreite paula in empfang, die sich dann auch 5min später dankbar an meine füße küschelte.

das war nun die dritte eingesperrte nacht seit 1.11., es steht 2:1 für Wilma und 3:0 für den göga, wie die das immer schaffen ist mir schleierhaft. sollen wir unsere katzen mit gps-chip ausstatten und im haus per trackingsoftware verfolgen 🙄

ebenso schleierhaft ist mir die abrechnung meies firmenhandys. dank flatrate steht da zwar rechts in jeder zeile 0,00€ aber ansonsten … wüßte ich gerne wie die das schaffen, denn dann hätte ich ENDLICH mal zeit genug das alles zu tun was ich gerne möchte neben der arbeit und haus&garten und sowieso und übershaupts, auch mal genug zu schlafen (um fit genug zu sein für noch ein bischen mehr sport) …

20140127_104406vodafone24hnovember hatte nur 5 tage mit einsamem maximum 24:00:00 und seit mitte dezember mach ich datenverbindung eher aus und zu hause auf bedarf über unser WLAN aber trotzdem . . . ? ❓ 🙄 😆

Advertisements
5 Kommentare
    • naja, danke, aber ich war auch schon mal schneller … und nicht (nur) vor knapp 40 jahren in der schule … letztlich ist natürlich am wichtigsten daß man’s TUT und dabei wohlmöglich noch spaß hat, im tria vertut man ja die wenigste zeit über schlechtes schwimmen, rad ist viel „schlimmer“ 👿

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: