gut zu(m) fuß

vorgestern lag ich in rheinbach unter dem messer, heute titsche ich schon im dreieck — eigentlich von anfang an — vor langeweile, so gut geht’s mir.

klopfKlopfKLOPF auf holz

20140108+9fussjedenfalls kann (und darf) ich mit dem spezialschuh rumhumpeln, auch wenn ich natürlich den fuß die ersten beiden tage mehr hochlegen sollte (und tat). aber es gibt keine einschränkung was gewicht drauf geben beträfe, nur nicht abrollen über den ballen, aber natürlich geht man dann doch eher nur über die ferse, will ja das arme füßchen schonen.

donnerstag um 8:00 sollte ich mich einfinden, für mich der worstCase wegen des berufsverkehrs von der rechten zur linken rheinseite und einmal durch bonn. das hieß wecker 5:15 und abfahrt 6:30, sicherheitshalber. damit waren wir dann glücklich um viertel nach sieben da und ich beruhigt, der rest war kür!

durch irgendwelche immer mal auftretenden verzögerungen kam ich dann zwar doch erst um halb 12 in den OP aber mir egal, nur der göga mußte leiden und sich die zeit halt in rheinbachs cafés vertreiben. aber er hatte genug lesestoff mit.

der ganze ablauf war sehr „angenehm“ (sofern man das von einem krankenhausaufenthalt mit OP in vollnarkose sagen kann), sehr nette schwestern, die mir schon bekannten beiden chirurg und anästhesist, was ja auch vertrauen schafft wenn man nicht vom einen zum anderen gereicht wird. ersterer war stolz wie oskar beim nachgespräch, hatte er doch einen kleinfingerdicken (also sozusagen knapp würfelzuckergroßen) knoten entfernt, somit unsere diagnose mortonNeurom bestätigend „allen zweiflern zum trotz“ wie er fröhlich vermeldete.

dem „tattoo“Blümchen fehlt ein stiel mit blättchen, war wohl zur sicherstellung daß sie nicht doch noch das rechte statt des linken operieren?

20140110katzenautobahnDSCF0864jetzt bin ich krückenfrei eingeschränkt zu hause mobil und darf mich 14 tage erholen, der hausarzt war beim ersten verbandswechsel (wegen des wochenendes dann schon nach 1 tag, weil montag was spät gewesen wäre) auch begeistert und ich hab so ein fettes grinsen im gesicht beim gedanken an zukünftiges bewegen können, das glaubt keiner.

die monster geben sich auch mühe, na ja, mika nutzt meinen ofenplatz für schoßbelagerung. wilma kommt ab+zu mal vorbei wenn sie kann, denn diese nacht hatte sie mal wieder geschafft sich unbemerkt mit in den vorratskeller zu schleichen und einsperren zu lassen 😯 😆

paula lag gestern lange neben mir auf der couch und jett grad auf dem katzenbaumhaus, gemütlichkeit pur.

im garten hinterlassen sie ihre spuren, auf unserer ihrer autobahn, dem weg nach hinten aufs feld, wächst kein gras mehr nach.

am haus in der entlaubten kletterhortensie ist jetzt gut das schöne amselnest vom vorjahr zu sehen, bin gespannt ob es noch mal liebhaber finden wird.

20140110nestDSCF086220140111teilacherDSCF086620140111ahern100namenDSCF0868ich versuch mir also die zeit zu vertreiben mit schlafen surfen lesen …

ausgelesen hab ich die teilacher, das kommt dann demnächst mal ins wortReich. es ist der erste teil einer trilogie, das zweite war leider in der BaM nicht vorrätig, ist nun also bestellt und ich schiebe mal eben 100namen dazwischen.

Advertisements
9 Kommentare
  1. Hallaradijuuuuuuuuuuuuuuuuuu
    es ist geschafft
    und nun musst du Arme dich zu Hause auch noch langweilen
    das geht gar nicht
    du hast doch so viele Lesewünsche
    die du dir jetzt erfüllen kannst
    da bin ich ziemlich sicher

    Und wenn alles überstanden ist
    wirst du wie in alten Tagen laufen können ?
    Das wäre ja mehr als super !! 😉

    Gefällt mir

    • keine ahnung, das wird sich zeigen, aber webnn sie nix gefunden/rausgenommen hätten hätt ich diese hoffnung nicht, also …;-)

      Gefällt mir

  2. Mach doch einfach mal ne Laufpause. Klingt doch ganz gut Dein Bericht, bedeutet dann, das wir zusammen den Drachen laufen und zwischendurch irgendwas in diesem Jahr.

    Erhol Dich und denk dran, es gibt Menschen den geht es noch viel schlechter als Dir – die sitzen lieber ihr leben lang auf dem Sofa und gehen nie laufen, Du kannst dafür bald wieder loslegen.

    Gefällt mir

    • danke, aber ’ne laufpause hatte ich ja schon das ganze jahr, quasi, insgesamt keine 700km und manchmal mehrere wochen nix oder 5km um einmal den wald zu sehen . . .
      jau, der drache wär toll, aber erst mal überhaupt raus können, da locken schon lahme kurze waldläufchen vor der arbeit für die seele, das muß kein WK sein 💡

      Gefällt mir

  3. Das hört sich guuuuuut an 😀 . Freut mich für Dich, dass sich zumindest schonmal der Verdacht bestätigt hat und somit ja nun die Hoffnung auf Besserung immer größer wird. Ich hab auch die ganze Zeit an Dich gedacht (obwohl ich zugegebenermaßen ab 10:00 Uhr etwas weniger gedacht hab, weil ich ja dachte, jetzt wär alles vorbei… Pustekuchen. Gut, dass Rheinbach so viele schöne Cafes hat!)
    Weiterhin gute Besserung! Ich freu mich, wenn wir mal wieder irgendwo irgendwas zusammen laufen 😀

    Gefällt mir

    • vor 10 war voll genug, den rest haben dann die anderen übernommen 😉 und hauptsache war pünktlich anzukommen, aus meiner sicht, danke liebes und bis dann irgendwo irgendwann oder zwischendrin einfach so 💡

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: