sammelsurium

manchmal frage ich mich ja schon ob ich mich zum messie entwickele … ich kann schwer loslassen, also wegwerfen, nicht mal weggeben. aber — holdes glück und geschick, tiriliiiiiieeee — alles muß man ja nicht selber horten/haben, dank neuer technik kann man ja auch „nur“ ein bild davon sammeln/behalten.
so zum beispiel geht das mit meinen neusten schätzchen, den manuellen nichtElektrischen insbesondere gleich gar nichtElektronischen fleischwölfen und ihrer wandelbarkeit zur spritzGebäckFabrik.

20131204reginaDSCF0717meine regina wurde ja schon anfang dezember beschrieben, auch das was sie erschaffen hat, in wort und bild.

später bekam ich als weihnachtspräsent einen fabrikneuen alternativvorsatz dazu geschenkt mit bis auf das 6erSternchen völlig anderen formen.

20131230spritzVorsatzDSCF0809im gespräch auf dem flur eröffnete mir eine kollegin daß sie auch stolze nutzerin einer selbigen sei, aber ihre regina hieße „alexander“ 😆

SPalexanderCAM00057doubleund in österreich wurde von einer fbFreundin eine weitere version (vom standardWerk, nach „americ.system“) kurz ausgeliehen zwecks plätzchenproduktion und dabei fotografiert, die gleich 2 andere vorsätze, sogar mit ♥, ihr eigen nennt 🙂

GiftigblondeWordpressLeihwolf mal sehen was dann in rund 11 monaten in der nächsten vorweihnachtszeit noch so unter meine augen kommt und gesammelt werden will, erst mal ist thema weihnachten jetzt durch, oder zumindest fast.

denn gestern war wasserSaisonAuftakt im hermann-weber-bad bei guten bedingungen, rechts im größeren teil zwar viele kiddiesmit ball zu spaß&spiel und dadurch hoher wellengang, aber die eine immer abgetrenne schwimmerbahn (mit klarer weißePfeile blauesSchildAnweisung wie sie zu benutzen ist, „immer rechts“) teilten wir uns zu dritt+zweit in fast identischem tempo.
das fluppte, da kam schwimmFreude auf 😀 und in der wurden 3*400m KKKB in 10:09-10:32, danach 5 * 25Ksprints und 75ausKraulen absolviert. insgesamt 1400m im tolerablen 2:31erGesamtschnitt sind als auftakt kein schlechter start.

20140102_190531_eitorfals ich danach so am auto am kofferraum stand, mit blick über die im dunkeln verschwundene sieg auf die rückseite vom bahnhof, dachte ich — huch 😯 was’n das — und fuhr flugs auf dem rückweg zu der beleuchteten kirche . . . nur war da nix dran, nicht an der katholischen, nicht an der evangelischen, hatte ich chlorHallutinationen?
aber dann, kurz vor der araltankstelle ortsausgang … da war sie, die villa boge im strahlenden glanz

20140102_191338_eitorfschluck, ziemlich viel auf einmal, macht auf jeden fall was her, aber nu is gut, ihr frühjahrstage kommet!

zurück also zur sammelWut. ganz so schlimm ist es ja gar nicht. ich muß nicht alles sammeln. aber von einem haben wir definitiv etliches im haushalt was sich stapelt, platz sucht aber ich dennoch nicht abgeben will: bücher.

für das wortReich wären noch einige zu dokumentieren, 4 aus der letzten zeit seien hier erstmal kurz erwähnt bevor ich später irgendwann ein paar worte mehr dazu spendieren kann:

20131229streetCatBobDSCF0808A Street Cat Named Bob“ von James Bowen, habe ich schon vor einger zeit durchgeschmökert, nicht allzuviel erwartend war es als katzenliebhaberZeitvertreib geeignet, mehr aber auch nicht.

der nachfolger ist erst mal nicht in planung des gelesenwerdenmüssens und mein foto aus süchterscheid mit willis kritischem blick hab ich dann auch nicht hingeschickt, damit es unter den illustren anderen orten der fanPostKarten von der reise in 80 blobs um die welt untergeht.

20131229ilkeSPrickDSCF0807kurz vor weihnachten las ich mich mal schnell durch Ilke S.Pricks „Essen mit Freunden„. das ist keine gute lektüre wenn man abnehmen will.
ansonsten war es flott zu lesen wie sie ihren mann für’s leben und kochen findet, aber ich mag es nicht wenn die wendungen immer schon vorhersehbar sind bzw. man weiß was kommt.

trotzdem ist es kein schlechtes buch, halt so richtig was für graue herbstWinterTage wo man nicht so recht was mit sich anzufangen weiß, aber auch keine lust auf tiefgang hat.

noch davor hatte ich mit eine eine familiensaga gegönnt, 20140103hummerSchwesternDSCF0840Die Hummerschwestern“ von Beverly Jensen wurde erst nach ihrem Tod veröffentlicht und das lies mich am anfang mit einem komischen gefühl die seiten umblättern und am ende nochmal bereuen daß es keine weiteren geben wird.

denn die 70 jahre ab der kindheit sind sehr schön beschrieben und es passiert viel aber die geschichte ist dabei nicht überladen sondern rund, die charaktere stimmig und zueinander passend und man möchte immer weiterlesen, wie das sein soll in schönen büchern, einige rezensionen sind hier zu finden.

20131229ceceliaAhernDSCF0806zuletzt in schnellem rutsch ausgelesen habe ich ebenso mit freude, auch wenn es wieder etwas „leichterer“ stoff war, Cecelia Aherns „Ein Moment fürs Leben„.

hätte ich ihre webseite vorher gesehen hätte ich’s vermutlich nie in die hand genommen 😯 die autorin zu jung, die titel zu schwülstig, süßes mädelsgelabere verheißend mit rosa zuckergußKitsch …

aber die grundidee des treffens mit dem eigenen leben ist mal ein bischen anders und konsequent durchgesponnen nett formuliert, witzig, nie langweilig.

auch hier kann man sich manchmal schon vorstellen wie es weitergeht aber so richtig trifft man es selten genau da im gegensatz zum essen mit freunden doch mehr phantasie beim schreiben zuschlug. daher werde ich mir ein weiteres buch der autorin gönne, „Hundert Namen„, von dem eine leseprobe im nachspann war, steht auf der liste des zu besorgenden nachschubs, bevor ich am 9. unter’s messer komme und danach ein paar tage mit viel zeit (und hoffentlich wenig schmerz) überwiegend im bett verbringe.

und dann brauche ich eine gute idee und/für einige regale, ich denke an flache (taschenbuchtiefe) die flurwände des 1.og entlang, über den türen durchgehend, damit die stapelei allüberall endlich aufgelöst werden kann 💡

Advertisements
2 Kommentare
  1. B² sagte:

    „und dann brauche ich eine gute idee und/für einige regale“

    Weinkisten mit glatten Wänden (5 €/Stück vom Weinhändler) seitlich und versetzt stapeln, z.B.

    Palettenregal, z.B. http://www.kellerwerk.at/images/Palettenregal1.JPG

    In dem Zusammenhang mal nach „vertical gardening“ googeln. Ich erwache derzeit gedanklich wieder aus meiner Winterstarre. 😉

    Gefällt mir

    • das wurde auch langsam zeit gnä’frau, die beiden ersteren sehen nett aus aber mir geht’s weniger um deko als um (preiswerten) massenstauraum … letzteres „tu ich dann mal“ googlen, bis montag 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: