abschluß + auftakt

zum jahresabschluß gab’s im ratzeHaus nach längerer zeit mal wieder raclette.

damit meine ich in dem fall 20131231racletteDSCF0829die „deutsche“ form mit dem tischgrill und den schälchen, nicht das klassische schwyzerische wo der käse weich über pellkartoffeln geschabt wird, wie ich es als kind vor 40 jahren bei bundeswehr-army-freunden (er US, sie CH) genossen habe.

so war zumindest der plan.

nicht geplant war, daß wir das wohl zuletzt vor etlichen jahren VOR der sanierung unserer hauselektrik gemacht haben. to make a long story short: kaum war das teil so richtig am aufheizen flog die sicherung raus. mehrfacher versuch auch mit einem anderen kreis brachte nix. der verdacht richtete sich zunächst gegen gerät oder kabel aber letzterer 2 varianten sprachen dagegen.

dann fand ich hinten im schrank noch einen tischgrill, zwar ohne überbackfunktionalität aber man hätte ja die pfännchen mit dem käse auch obendrauf stellen können, den rest wollten wir ja eh auf der fläche braten . . . nur 😡 auch da flog der schutzschalter raus. somit sind wir nun wohl an der moderneren technik gescheitert wo früher die braven trägeren schmelzsicherungen immer problemlos ihren dienst taten.
da werde ich dann wohl mal beim heimischen hauselektrikmeister unseres vertrauens nachfragen müssen, ob sich für die nächsten jahre abhilfe schaffen läßt 😕

20131231m1kaPfoteDSCF0832das ende vom lied?
portionsweise ab in die pfanne schnell heiß gebraten und dann mit dem racletteKäse ab unter den grill in der mikrowelle 💡
das schmeckte auch gut und nach (je) 3 tellern waren wir SATT. die gekochterSchinkenWürfel flogen unangetastet in den tiefkühltschrank, da gibt’s dann mal einen nudelauflauf mit broccoli bei gelegenheit.

danach gab’s ein wenig ruhe, der beste göga verpennte mit dem schönsten „mann“ von süchterscheid (dessen pfoten einfach zu knuffig sind, daran kann ich mich gar nicht sattsehen) auf dem bauch fast den einsatz.

raus zum gucken geht man dann ja doch immer wieder 😯

20140101feuerwerkauch wenn ich von der knallerei wenig halte, mal abgesehen von den kosten vor allem weil sie die monster unnötig und massiv ängstigt, die alle fluchtartig das weite suchten. immerhin gelang im fall von mika nach einer halben stunde das abholen/überreden aus dem keller, vom versteck unter dem hänger in der garage zurück in die wohnstube.
die damen waren vermutlich draußen und im dunkeln so gut getarnt, daß alles locken nix nutzte. die tauchten dann aber auch nach einer weile wieder auf bzw. lagen morgens einigermaßen beruhigt zufriede dösend im bett 😉

Foto2271qam nächsten morgen gab es zum auftakt einen kleinen lauf.

Foto2274qFoto2275qder göttergatte brach auf die ravensteinrunde auf (11km) die für mich derzeit weit jenseits des möglichen ist, leider. aber wer seine strecken und abschnittszeiten kennt kann gut planen und so machte ich mich gut 20min später auf den weg.
vor uns waren offensichtlich schon andere unterwegs gewesen um das traumhafte milde wetter und den strahlend blauen himmel zu genießen.

planmäßig erwischte ich dann den frühstarter als er vom höchsten punkt runterkam an der kreuzung vom waldweg mit der L268 🙂

20140101treffenFoto2276qdanach konnten wir eine weile gemeinsam den wald und die sonne genießen, so wie auch die kälbchen auf der weide

20140101kaelbchenFoto2277qhinter ahrenbach galt es leider mal wieder eine doku für die stadtreinigungHennef zu machen, die mail ging dann mit 2 „beweis“fotos raus.
die säcke liegen da im wald zwischen ahrenbach und blankenberg kurz vor dem abzweig ins naturschutzgebiet schon wieder eine weile, entweder noch nicht gemeldet oder saisonal-/urlaubsbedingt nur noch nicht abgeholt, so oder so ein ÄRGERNIS 👿

20140101muellich drehte danach um zwecks abkürzung, gegen das licht hat der berg hoch nach hause nur halb so viel höhe

Foto2281qund nach der ersten steileren kurve überholte ich mich fast selbst

oben im dorf war ein batallion von standhaften mais“soldaten“ zum spalier angetreten

20140101maisFoto2285qnach insgesamt 6,45km gab’s frühstück mit lesestoff in der badewanne mit dem rest des neujahrssekts (vom drachenlauf 2008), natürlich nicht äußerlich 😆 .

zum abschluß kommt noch ein wenig (sport)statistisches, teils grottig aber in anderen bereichen dafür ganz zufriedenstellend:

  • im wasser gut 65km 😀
  • auf dem rad 873km die bis 6.4. auf der rennRadRolle absolviert wurden (32km), ab 24.11. im kronos (49km), dazwischen urlaubsbedingt unausgewogen 296km auf dem kogaRR und 496km auf dem garyFisherMTB 🙂
  • gelaufen mit 621km ein viertel des (maximum)wertes von 2009 😥 davon 4 mal in lang, 63 mal in der universellen ronoCapri und 47 mal in ganz kurz 😎 (woraus man dann spontan einen unterirdischen schnitt von gerade mal gut 5km je „lauf“ errechnen kann 😕 )
  • sportFabrikBNbeuel 29mal (bis ende november)
  • kronosHennef 15mal (ab ende november)
  • yoga 13mal im DLR, zu wenig 😦
  • wandern 11mal insgesamt rund 114km, immerhin
Advertisements
3 Kommentare
  1. Liebe ratzebine,

    da hast du doch einiges auf die Beine gestellt
    im vergangenen Jahr
    obwohl
    du weißt schon
    aber die Bilanz wird sich in diesem neuen Jahr sicherlich stark ändern
    erst einmal kommt der 9.
    dafür halte ich dir alle Daumen
    damit du dann wieder topfit alles das tun kannst
    vor allem so lange wie du möchtest
    das wünsche ich dir von ♥

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: