winterblüher

20131215schlumbergeraDSCF074720131215alpenveilchenDSCF0748schlumbergera finde ich einen klasse namen für einen winterkaktus!
vor einigen jahren hatte ich ihn im büro geschenkt bekommen, dann umgezogen nach hause und nun blüht er mal so richtig fröhlich vor sich hin im esszimmer auf dem tisch mit blick in richtung garten & linde.
und bevor sich jemand wundert: ja, da ist auch noch ein klitzekleiner ableger vom pfennigbaum mit im topf.

in der küche stehen ein kleines alpenveilchen zur bewachung der konotoauszugsordner und des hauseingangs. daneben locken zum täglichen verzehr eine schale kresse und ein topf petersilie und besonders gut gefällt mir meine neuste erwerbung, unsere erste christrose.
die darf nach der blühte im frühling ausziehen, vielleicht an den teichrand, mal sehen ob’s ihr da gefällt.

20131215christroseauf dem treppenabsatz, also „in der orangerie“, läuft gerade der rosmarin zur höchstform auf

20131215rosmarinDSCF0754draussen ist auch immer was los, die ersten 4 knödel sind schon in den bäuchen, nach den kohlmeisen wurden sie auch von den passerotti entdeckt und ich hab nach den fotos die fast leeren netze ausgetauscht (mal sehen ob jemand die spärlichen reste [im wesentlichen sonnenblumenkerne] im tontopfuntersetzer unter dem überdach entdeckt)

20131215passerottiam späten nachmittag waren wir noch zu einem kurzen läufchen im wald, ahrenbachrunde war angesagt

20131215sonnenuntergangslaufFoto225520131215waldFoto2256kurz vor vier machte sich die sonne schon vom acker, der ist schattig aber in der ferne mit blick in richtung nutscheid strahlt sie noch die hochspannung an. zu selbiger drehte mein puls dann nach knapp 4km auch wieder auf. erst lies ich noch den göga von dannen ziehen um mal endlich die merkwürdigen straßenbegrenzungsprosten mitten im wald im bild festzuhalten, aber kurz danach am abzweig rechts hoch auf den erlebnisweg mußte ich leider noch mal ein ungewünschtes bild machen bevor ich über hüsgen abkürzend heimtrottete:

20131215vandalismusdie asozialen vandalen hatten wieder zugeschlagen und den rest erledigt nachdem das anfang september ja noch einigermaßen stabil widerstanden hatte. mir fehlen die worte.

zum abschluß daher nur noch ein standhaftes oder eher drehhaftes triumvirat aus unserem keller: im heizungs- und vorratskeller sowie flur gibt es sie noch, die alten schalter ohne klares an=oben,aus=unten (oder umgekehrt), statt dessen heißt es drehen, in jede richtung wechselt an&aus, seit 1962 unverändert

20131215drehschalter

Advertisements
3 Kommentare
  1. Blühtechnisch ist bei dir ja die Hölle los!
    Rosmarin sah ich noch nie blühen. Blau, nicht schlecht.

    Ich hätte den passenden Sicherungskasten zu deinem Lichtschalter zu bieten.
    Mir macht das schwarze Elektrozeug immer gute Laune. Das schnippt so weich und das Klackgeräusch mag ich. 🙂

    Gefällt mir

    • den sicherungskasten hatten wir auch mit einzug 1992, da hat sich dann mal sofort mein vater mit einem zettel “alles pfusch” drin verewigt.
      dem schloß sich der haustechniker unseres vertrauens anläßlich diverser besuche aus irgendwelchen elektrogründen immer wieder an bis er uns endlich nach langen jahren überredet weil sicherheitstechnisch vom austausch überzeugt hatte 💡 fackelt Euer haus nicht ab, bitte 👿
      aber die schalter mag ich auch gerne und hoffe daß die unproblematischer sind 😈

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: