fett schwimmt

„Jeder hat sein eigenes Teufelchen das sich irgendwo versteckt, mal im Detail, mal in der Taille“

16102013057irgendwo hatte ich das mal gesehen und aufgeschrieben, keine ahnung mehr wo.
man sagt ja auch „Der Teufel ist ein Eichhörnchen“, die haben allerdings kaum probleme mit ihren taillen, soviel wie sie rumwirbeln im garten um nüsse&co zu sammeln, zu verstecken, zu vergessen wo und deshalb dann wieder intensivst überall zu suchen.

meine taille stört, im gürtel in der jeans 👿 , nicht nur die taille, die beine kneifen auch, in der lederkombi für die fazer.

unter anderem deshalb, aber auch weil’s spaß macht, war ich mittwoch wieder im wahnbad, kurz vor 5, zum spättarif nach vier (weil man 18uhr rausfliegt aus dem wasser w/DLRG).
doppelbahn für schwimmer belegt mit 2 leuts, also nicht wirklich voll, klasse, die waren nach+nach auch weg, 58:30min und 2300m später, komplett durch in abwechselnd eine kraul eine brust war das schlechte gewissen (fast) weg von obigem mahl in der kantine.

SchildaKaiserStrasseTroisdorf„wie man sich fettet so wiegt man“ hatte mir die bine2 dazu um die ohren gehauen aber freundlicherweise dann auch ihr handy für die aufnahme zur verfügung gestellt 😉

von der stammt auch das foto von schilda, ach nee: von der baustelle an der kaiserstraße in troisdorf, wo männer nicht weiterkommen, frauen und kinder links dürfen und sich dann doch noch wer erbarmt und eine alternativroute druntergepappt hat, für hosenträger 🙂

zurück zum sport (immerhin war das hier ja mal ein laufblog): heute abend ist wieder sportfabrik dran, der muka von montag ist doch einigermaßen gering ausgefallen. dienstag war ich zuletzt eine kleine morgenrunde gelaufen, nach dem mittwochsschwimmen gab es donnerstag (firmen)yoga, irgendwie immer merkwürdig.

ich kenn es ja nicht sooooo intensiv allumfassend genau, nur vom vollwertkostlaufseminar vom butzi-guru (der heute übrigens 48 wird)  und von den daraufhin angeschafften ralfBauerDVDs. aber das machte und macht spaß. da gibt’s klare abschnitte mit lernbaren kombinationen von bewegungen und asanas.

unsere dozentin, so nett sie ist, war gestern ein wenig von der rolle, aber macht auch sonst irgendwie ein durcheinander von verrenkungen wo ich mich nicht so recht wiederfinde. immerhin kostet es wenig (bei 20€ für so etwa 10-15 mal eine stunde donnerstags um vier schräg gegenüber vom büro kann man sich nicht beklagen) und als dehnungsgumminastik geht es alle male durch vor allem zur bekämpfung des inneren schweinehundes, denn wir könnten ja zu hause viel öfter … aber man rafft sich dann ja doch nie auf 😳

20131018-lindeObenDSCF043320131018-lindeUntenDSCF0432draußen hinter dem haus, unter der linde würde vielleicht im moment auch das geraschel zu sehr ablenken, der herbst ist da, was oben fehlt und zu lichten lücken führt liegt unten dicht an dicht.

20131018-teichDSCF0442die teiche sind inzwischen auch schon halb verborgen, da gibt es dann nächstes frühjahr wieder einigen schmodder rauszufischen

20131018-dahlieDSCF0437die dahlie bemüht sich noch ein bischen blühendes leben in den garten zu zaubern gegen alle vergänglichkeit.

ich frag mich ob ich sie wirklich ausbuddeln soll/muss oder ob sie auch im beet den winter überlebt?

die cosmeae machen ihrem namen „schmuckkörbchen“ alle ehre, sie verschönern den rand vom gemüsegarten wo ansonsten auch der jahreszeitliche verfall vonstatten geht.

20131018-cosmeaeda muß ich mal ran wenn es an einem wochenende hell UND trocken ist, das ist halt jetzt nicht mehr immer der fall. immerhin gibt es da noch rote bete zu ernten, anzugahren im riesentopf und einzufrieren.

zu guter letzt noch eins meiner derzeitigen lieblingsfotos: alter holunder mit moos bewachsen das von flechten umrahmt wird, solche äste kann man doch nicht abschneiden, selbst wenn nix mehr draus wachsen will.
irgendwann krachen sie runter weil morsch&spröde, wenn der herbst stürmt. solange erfreuen sie aber das auge und bieten bestimmt auch etlichen minilebewesen eine herberge.

20131018-moosAnHolunderDSCF0435

Advertisements
5 Kommentare
  1. Wenn man das isst, was du so mutig hier zeigst
    kein Wunder
    dass die Taille stört
    und auch die Beine kneifen
    oder was ?
    Ach ja, jeder hat sein Päckchen zu tragen
    aber das erspare ich mir !! 😉
    Cosmea
    ich liebe sie
    hatte sie den ganzen Sommer
    bis der Frost kommt
    herrlich !!
    Sonnige Grüße von der Ostsee !

    Gefällt mir

    • tu ich ja selten, aber ab+zu … und das ist nicht das problem 😥 die sonne hast du nicht alleine, hier strahlt sie auch — ätschiBätschi

      Gefällt mir

  2. Annette sagte:

    Laufen im Sinne von Joggen ist überhaupt nicht mein Ding, denn ich finde, das Gärtnern alles ist, was es braucht, um eine Taille einigermassen in Form zu halten, auch wenn man im Schlaraffenland wohnt wie ich. ;

    Gefällt mir

  3. Ich hab eben noch meine Theorie bekräftigt gefunden, dass ein paar Kilo mehr auf den Rippen (und Hüften, Oberschenkeln usw.) eine bessere Wasserlage bringen. Seit meinem Urlaub klappt das Schwimmen viel besser als vorher 😀 (ist natürlich noch lange nicht gut, und auch nicht gut genug für einen Triathlon mit Kraulpart). Man sollte das Fett einfach da lassen, wo es ist!
    LG, Mary

    Gefällt mir

    • tät ich ja wenn es da nicht so hinderlich wäre (was jeans/gürtel und moppedLederkombi etc. betrifft)
      hab nix für twiggys über, aber rubens‘ nachfolgern wollte ich auch nicht die muse werden 😥

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: