abstand halten

gestern war ich in rheinbach beim doc, also beim fußchirurgProfi. er konnte sich „meiner“ diagnose morton anschließen. zugegeben hatte ich morgens den fuß nicht geschont sondern war, wegen termin 13:45 mitten am tag einen vollen tag urlaub genießend, die ravensteinrunde gelaufen, zwar nicht komplette 11km sondern in ahrenbach direkt hoch statt über blankenBerg, aber immerhin in den schmerz hinein 9km.
was nutzt mir schließlich ein vollausgeruhter fuß frisch aus dem bett wo er ja nie weh tut, wenn der doc gucken will was mich piesackt. richtig — ein kleiner griff und seitlicher druck und ich hing unter der decke, bildlich, so soll es sein, das klärte die frage.

ursache?

häufiger bei frauen und aufgrund von bindegewegsschwäche, da haben die zehen dann wohl zu viel spiel statt saubere klare linien wo wer hingehört (:roll: meine interpretation) und das reizt die nerven

therapie?

  1. zehenAbstandHalter, billigware aus dem sanitätshaus, spreizen vorne und hoffentlich auch dann noch ein wenig in den mittleren im ballen befindlichen teil
  2. wenn das nix nutzt, o-ton dr.beike „ich nehme das wort ungerne in den mund aber in diesen fällen schon“ cortisoninjektionen, aber nur 2-3 mal und alle 2-3 wochen um den nervenreizzustand runterzukriegen
  3. wenn das nix nutzt, o-ton „obwohl ich damit mein geld verdiene will ich das nicht sofort empfehlen es sei denn Sie bestehen darauf“ OP

der brief mit dieser diagnose+therapievorschlägen an die stammOrthos in SU ist unterwegs.
ich hab mir 1. besorgt und werde in 1-2 wochen wegen 2. telefonieren … und bis dann gaaaaaaanz lieb sein 😳
denn „oppaAuto“ darf ich dann nicht mehr sagen, wenn ich zu den spritzenterminen mal den golf 7gangAutomatik vom göga geliehen haben will.
die meisten patienten fahren dann zwar problemlos, dank lokalanästhetikum gleichzeitig mit dem C. dürfen täten sie das aber eigentlich nicht, somit ist der dann  im fall eines selbst wenn subjektiv ok formaljuristisch objektiv nicht sicher einsetzbaren linken fußes eine naheliegende alternative.

20130830füßemit diesen silikondingern bin ich dann heute morgen auch gelaufen, ohne nennenswerten unterschied, d.h. bei mit erneutem ausprobieren des anderen adrenaline (GTS12 statt ASR8 wie am montag, war ja nix matschig für trailschuh) auch wieder mit mecker selbst auf kurzer hüsgenrunde.

aber immerhin sind die dinger unterwegs nicht störend auf- oder gar aus den zehenzwischenräumen raus-gefallen. da in einer packung 3 sind für knapp 6€ und ich mangels erfahrung dickere und dünnere geholt hab von denen ich einen dickeren zwischen die zehen 2+3 und den dünneren zwischen 3+4 geklemmt hab, hab ich genug um sie nach dem laufen beiseite zu legen und für den alltag ein anderes paar zu nutzen.
mal sehen ob permanentes einwenigspreizen was bringt.

obiges foto ist übrigens mit meinem neuen „schätzchen“ entstanden und witzigerweise macht das sich selbst ein bild von der situation, denn es dreht im ergebnis-jpg wenn es meint daß das andersrum gehört 😯
im fall der füße links wär’s ja noch egal, also wieso gedreht ist mir schleierhaft, aber rechts mit mika beim sockenbekämpfen sieht es so definitiv besser aus.
es sieht aber so aus als hätte es jemand anderes aufgenommen „von gegenüber“. ich hatte aber die kamera vor dem bauch senkrecht runter die beine entlang und meine zehen waren „oben“ im display, die vorschau aus den thumbs im windows7explorer zeigt es übrigens wie aufgenommen 💡

kamera … welche kamera? ich hab mich überwunden und 119€ für eine „nicht fisch nicht fleisch“-bridge ausgegeben, die finepixS4200 von fujifilm. das ist keine minikompakt aber auch keine echte spiegelreflex mit wechselobjektiven.
mich reizte einfach, solange ich eh keine zeit übrig hab für intensive fotosafaris im nah+fernbereich, nicht wie früher mit der minoltaX300 einen ganzen koffer oder tankrucksack voll rumschleppen zu müssen, aber trotzdem in vielen fällen eine bessere qualität zu erzielen als mit dem handy, das das zwar immer noch erstaunlich oft, aber eben auch nur bei guten lichtverhältnissen ansatzweise schafft.
klar ist vermutlich von einem optischen, zitat datenblatt „24-fach Zoom, 24 bis 576 mm, zusätzliches digitales 6,7-fach Zoom“ nicht in allen randbereichen höchstleistung zu erwarten, aber meist bewegte ich mich damals rund um normal bis 130mm und hoffe mal . . .

20130829schneckenFrassda ich nach rheinbach und siegburg+StAugustin-shoppen erst kurz vor 19 uhr heimkam und es zunehmen grau wurde und leider die burgBlankenberg dann eh schon zu hat, wo ich eigentlich hoffte gleich mal sonnenuntergang und teleSUmichaelsberg etc. auszuprobieren, hab ich mich dann erst mal auf unser ebenfalls neu erworbenes telefon gestürzt das es anzuschließen und programmieren galt, damit wir erreichbar sind.

das erste foto wurde also im dustern auf der terrasse mit blitz geschossen, diese unglaubliche frechheit. danach noch ein paar grüne und halbrote tomaten und dann feierabend.

20130829tomatenheute morgen konnte ich es mir aber nicht verkneifen auch noch eben den herrn des gartens festzuhalten

20130830mika

und da vorgestern die erste blüte vom butterNut aufgegangen war die inzwischen schon wieder fast verblüht neben ihren beiden schwestern schrumpelt, mußte der auch dran glauben.
20130830butterNusszum abschluß noch eine erkenntnis irgendeines vorVorTages, mit urin kann man strom erzeugen.
zitat:

Batterien wandeln Urin in Strom um

Nach Angaben der Forscher stecken hinter der Stromgewinnung Bakterien.

wer den buchstabenfehler findet darf ihn behalten, auf meine mail an die kontaktadresse at telekom.de hat noch keiner reagiert außer der automatischen antwortmaschine.

Advertisements
1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: