beat the hour :-(

höhentraining im schwarzwald sollte sich doch auszahlen, oder?

und als höhentraining, finde ich, darf man bei eigenem wohnsitz um 185nN und arbeit weiter drunten im rheinischen tiefland eine woche (6 tage mit 7 bewegungs“einheiten“) wandernd und radfahrend im wesentlichen zwischen 800 und 1000nN doch schon bezeichnen, oder??

20130803letterschmingFoto2008nachdem ich, wieder fieberfrei (und damit meine ich nicht mich, sondern die luft im schatten, nach den gestrigen 38,5° heute mindestens 10° „kälter“) den großteil des tages mit einkaufen für’s wochenende, entspannung und dem blog über den dritten schwarzwaldtag gut rumgebracht hatte, hab ich mich um viertel vor sechs aufs koga geschmissen und die übliche ratzenrunde absolviert.
irgendwie hatte ich gedacht endlich mal unter einer stunde zu bleiben.
vorher hatte sich noch ein hübscher auf dem terrassentisch niedergelassen, stellt sich nur die frage ob kleiner fuchs oder kaisermantel oder wer sonst 🙄

die schnell mal eben zu absolvierende „standard“runde geht ja von süchterscheid durch blankenberg runter an die sieg, unten an der mühle zu blankenberg wird grad gebaut, da liegt grober schotter, vorsicht mit dünnen reifchen ist angesagt, ist das eine gute ausrede ❓

danach führt sie weiter über allner links ab unter der autobahn durch über die eisenbahn, wo die geplante unterführung sehr gut tun wird. da war zähfließend wegen ampeln und geschlossener bahnschranke aber andererseits selber gut getimed immer am rollen bleibend (statt fullspeed aufgefahren und gebremst), aber auch das kostete ein paar sekündchen.

durch’s hanftal weiter (flußaufwärts 😉 ) hab ich ab+zu was getrunken, dabei läßt man mehr rollen als wirklich reinzutreten, sonst mache ich unterhalb derenbach immer eine kurze trinkpause so um 5min.
diesmal ging es in einem rutsch durch, auch nicht schlecht, oben erstmals einhändig weil ein paar fotos schießend.

20130803hücheldie 12,4km/h konnte ich ortseingang hüchel nicht mehr halten, da bin ich meistens froh nicht umzukippen mit 9 oder weniger 😳 aber das schöne ist, nach dem ortsschild ist es geschafft, dann schaltet man wieder hoch und obwohl es weiterhin hoch geht ist es sanft und macht richtig spaß. das rote haus, neumodisch, gefällt mir immer wieder auch wenn ich es nicht tauschen wollte gegen unseres, aber diesmal bekommt es einen ehrenplatz im blog für architektur&gartendesign von ferne.

weiter oben in hollenbusch kommt noch mal eine letzte kleine steilere kuppe aber vorher hat man einen netten blick auf die uckerather kirche über den fast reifen hafer gesehen

20130803uckerathFoto2013um kurz vor 52min war ich oben an der B8 und wußte das wird eng, sehr eng, vermutlich klappt’s nicht, mit der stunde 😦

langer rede gar kein sinn, ich hab die „hour“ trotz widerrechtlichen einfahrens nach süchterscheid mit 52,2km/h mal wieder knapp verpaßt, um 1:40sec, und hinterher gesehen, daß die absolute bestzeit vom 16.6. diesen jahres sogar noch 21sec schneller war (aber eben auch mit pause zwischendrin. da geht noch was 💡 ) toll war’s allemal ❗
und der abschnitt vom  hanftal durch derenbach, hüchel und hollenbusch hoch nach bierth zur B8 war in jedem fall streckenrekord mit 14:25 gegenüber 15:17 😎

heute nachmittag fiel mir auch auf wie toll unser blauer hibiskus blüht, nochmal ungewohnt spät im jahr wegen des langen winters und ungemütlichen frühlings. seinen linken nachbarn in rosa hat das dieses jahr endgültig das leben gekostet, der war immer schon schwächlicher als der blaue und kam gar nicht mehr im frühjahr als der blaue die ersten blattknöspchen  ansetzte, schade 😦

20130803hibiskusnach der radtour gab’s dann einen riesen salatteller mit kleinem halben rumpsteak und danach einen tollen sonnenuntergang unter stromleitung über mais richtung bonn/köln

20130803sonnenungtergangFoto2016und jetzt geh ich ins bett, noch ein bischen lesen, hab grad wieder ein ziemlich herrliches buch aufgetan:  Derek Miller: Ein seltsamer Ort zum Sterben ist so ein bischen wie eine art „nachfolger“ vom „hundertjährigen der aus dem fenster sprang“. aber das werd ich dann, wenn fertig, mal im wortReich aufnehmen, nacht ❗

Advertisements
1 Kommentar
  1. Beim lesen wird mir schwindelig, meine Liebe, aber schön geschrieben! Der Hibiskus blüht hier auch und mir fällt ein, den hab ich noch nicht gepostet;-)
    Einen schönen Sonntag!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: