es grünt so grün

am wochenende war schon wieder s☼mmer, wenn auch verhaltener was die temperaturen angeht, mir persönlich die liebere variante, aber sei’s drum, auch die hitzewütigen sollen auf ihre kosten kommen.

samstag morgen war 9:00-uhr-frisörTermin, „kurz fransig und gestreift“, mangels haarpracht ist eine schicht farbe um jedes n-te büschel das beste um frisur vorzugaukeln 😯 und jedes dritte mal so alle 6-7 wochen muß dann nicht nur trocken nachschneiden sondern auch häklenadeldurchziehen durch die badekappe sein 😦
vorher gab es eine kleine hüsgen-runde, die 4,45km werden ja dann doch jedesmal genossen, auch wenn die puste mittlerweile heftiger geht weil mangels training w/fuß keine kondition mehr da ist und hinterher beim einkaufen der eine oder andere schritt schon wieder schmerzte 👿

das einkaufen führte ausnahmsweise mal nicht zum biohüsgen und auch nicht zum guten metzger von uckerath, mit DREIstelliger telefonnummer 700, ja, sowas gibt es noch, bei uns auf dem dorf ❗
apropos dorf: samstag war wettgrillen, montag dann ein artikel im KStA und im onlineportal vom RheinSiegAnzeiger seit dem ich weiß, daß wir aus 461 seelen bestehen, und unser lieblingswirt (auf dem onlineFoto groß rauskommend) das „größte lokal“ am ort managed (bei einer gesamtzahl von 1 [also EINEM] eine meisterleistung :lol:), aber er macht das wirklich gut und wir unterstützen ihn durch häufigen genuß nach besten kräften 💡

Foto1857zurück zum einkauf, diesmal war zum abholen bestellter bücher (3) und zusätzlicher stapelergänzung (+4) hennef-city angesagt. dort auf dem markt gibt es auch einen guten obst+gemüsestand aus der nachbarschaft (uckerath/bierth/lescheid) und einen bisher seltenst bis nie aufgesuchten, aber für das bischen benötigten aufschnitt vertrauenerweckenden weil landmetzger vom westerwald, der eine nette tüte sein eigen nannte (bis er bzw. das junge mädel das ihn unterstützte mir meinen einkauf drin verpackte und sie mir damit übereignete) die für mich aussieht wie ein relikt der 50-60-70er 🙂

sonntag morgen gab’s ein nettes frühstück (links) am gartenhaus und abhängen und gartenwerkeln bis der göga von seiner radtour mit dem geburtstagsgeschenk (das er ja „noch gar nicht kennen kann“ [geschweige denn nutzen 😆 ]) zurück war

20130714Früh+SpätStückund ich ein spätstück (rechts) zauberte gegen halb drei

beim gartenwerkeln hab ich auch die teiche wieder aufgefrischt, wer kann mir sagen wie die langen sich langsam zu lila blütenrispen entwickelnden hinten links neben dem froschkönig oberhalb des gartenschlauchs heißen :roll:, gibt’n gummipunkt.
daneben links und rechts gucken die hochgeschossenen ziersalbei raus, die meine ich nicht 😉

20130714teichPaulapaulinkekenFürwitznas mußte natürlich gucken wohin das wasser verschwand oder eher was da so plätscherte, neben ihrer rechten hinterhand kann man (dank dieses tipps) eine hülle erkennen, ob die von einer libelle stammte? das nahaufnahmebild mit augenhöhlen und versorgungssträngen ist leider noch auf der canon 😦 20130715LibelleFoto1862ob die zu der montag von wilLibelle gefangenen gehörte weiß ich nicht, der (L) geht es jedenfalls nicht gut, ich hab versucht sie (L) zu retten vor ihr (K), nachdem sie (K) sie (L) zuerst stolz durch wohn+eßzimmer schleppte und sich (K) dann demonstrativ draufstellte mit einer vorderpfote 😯 aber ich fürchte das wird nix mehr (mit der L, die K hat’s glaub ich schon wieder vergessen ;-))

der gemüsegarten erfreute sich morgens einer guten tränkung dank zisterne kostenfrei (bis auf ein paar cent pumpenstrom). von den salaten haben wir erst wenige genossen, sie sind aber alle noch wachstumsfähig. die batavia haben bisher alle überlebt, der kopfsalat ist belieber bei wühlmausens aber insgesamt dank krachmaschinchen auch wesentlich weniger ausfall als in anderen jahren (ursprünglich gesetzt waren 20 als 7 + 3+3 + 7).

Foto1859die roteBete wachsen pflegeleicht wie immer. die erbsen haben sonntag eine erste kletterzaunetage bekommen, eigene aussaat der reste aus dem letzten jahr die zulange dran waren und vertrocknet wegen urlaub in der falschen phase des wachstums, immerhin damit ausgereift.
rauke gibt es schon genug zum beimischen in den salat und die studentenblümchen setzen erste blüten an und ziehen die dank hitze (und absammeln) immer weniger zahlreichen nacktschnecken auf sich 💡
vorne quer und dann kurz längs außerhalb des bildes am kleinen sammelkompostquader wachsen schmuckkörbchen cosmos blümchen hoffentlich auch noch zu höchstform und hinten sind an den 6 überlebenden zucchini ein paar fette gelbe blüten und die ersten kolben, der göga „schreit“ schon nach zucchini-al-forno, das gibt dann mal wieder ein making-of, versprochen.

sport fiel meinerseits sonntag dann aus aber immerhin war ich gestern abend um sechs zum verbilligten 3€spätschwimmertarif (ab 18:00 bei rausschmiß gegen 19:15 weil schluß um 19:30) im troisdorfer aggua.
da es warm war (beim losfahren 29°) war zwar entsprechend voller als freitag vorletzter woche wo ich mir auch schon mal (unberichtete?) 1300m gegönnt hatte, eine halbe stunde früher deutlich kühler ohne die ganzen weicheier zu fünft bis dritt auf den 8 bahnen des 50ers :-).
diesmal mußte man sich schon ab+zu ein wenig schlängeln aber am rand machten die pausierer meist brav platz zum anschlagen, splitUhrAbdrücken und wieder wegAbstoßen.

somit ergab es sich daß 5*400m als doppelbahnenKB zusammenkamen mit insgesamt 5:10min in 4 pausen und 51:14 netto
2:33,68min auf 100 sind zwar wie üblich lahmer als im 25er aber schöööööön war’s trotzdem.

zum abschluß noch ein link in ein schönes grün-von-oben, gefunden heute — wo sonst — natürlich im kölner stadtanzeiger, bei exOrnamentis gibt es zu ehren der brüderGrimm die bremer stadtmusikanten als labyrinth

wie es scheint nix neues, die machen das wohl jedes jahr mit anderen motiven, was aber die schönheit nicht schmälert 😎

Advertisements
8 Kommentare
  1. Also, meine liebe NV, ich kann weder Froschkönig noch sonst etwas erkennen – kannst du evtl. noch einmal fotografieren? Deine rote Beete ist viel weiter – den ersten Schwung haben die Nacktschnecken gefressen. Die haben es jetzt natürlich sehr schwer! Lag doch eine auf dem Gartenweg, schwarz und ausgetrocknet. Ich muss gestehen, ich hatte kein Mitleid:-(
    LG Sabine

    Gefällt mir

    • ääääääh, nachdem ich schon fragen wollte was eine NV ist fiel es mir wie schuppen … 😉
      foto groß durch anklicken? nochmal größer durch klicken weil eine lupe angeboten wird mit kreis mit + ??
      der froschkönig sitzt rechts am rand des (linken,. hochformatigen) bildes auf einem metallstab und windet seinen nackten A***h in die luft, aber die blumen um die es geht sind vor dem fester des nachbarhauses zu sehen und mit diesem hintergrundwissen bestimmt auch von der NV-fach-frau zu erkennen 💡

      Gefällt mir

      • Sorry, selbst mit Lupe kann ich sie nicht genau erkennen, die Blätter sind wahrscheinlich lanzettförmig, aber die Blüte? Habt ihr die gekauft oder ist das „Wildwuchs“?

        Gefällt mir

      • weiß ich nicht mehr, teiche und drumrum wurden mal angelegt vor rund 15 jahren aber ob die mit ins beet eingesetzt wurden oder wild von selbst … dann mach ich halt demnächst noch mal ein bild, kein problem 😉

        Gefällt mir

  2. Quer durch den Garten kann man bei dir wirklich sagen, alles in ein Paket gepackt, am besten gefällt mir dein “ Acker “ mit Salat und Konsorten, die eigenen schmecken am besten, leider komme ich selten in den Genuss, aber ich gönne dir es von Herzen, schließlich steckt ja auch viel Arbeit drin !!

    Das Frühstück ist auch ganz schön üppig, wobei der Schwepunkt auf schön zu legen ist !!

    Dir scheint es gut zu gehen – alles in allem – und das ist gut so !!

    Angenehme Ostseegrüße………………nur für dich ! 😎

    Gefällt mir

    • danke liebe „jula“, ja, genießen kann ich immer noch, wenn auch weniger kilometer trotzdem die gleichen kalorieren 😳 und daher dann nicht so wirklich die waage und liebgewordene klamotten die kneifen 😦
      angenehme rheinischetiefebenegrüße zurück … auch nur für Dich 🙂

      Gefällt mir

  3. Die Libelle schaut nicht gut aus … 😦
    Aber die Larvenhaut oben am Grün kommt hin.
    Labyrinth ist ja wunderschön!
    Binchen, ich geh mal ne Weile auf Reisen. Baden und ruhen und so. Bis bald 😉

    Gefällt mir

    • die libelle schaut gar nicht mehr, die hab ich gestern auf den teich gesetzt zum versinken (oder von irgendwem abgegriffen werden der chitin&co gebrauchen kann), viel spaß und eincremen nicht vergessen 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: