61

neulich war wieder (sprach[weiter])bildung im kölnerStadtAnzeiger angesagt. susanne hengesbach mit ihrer kolumne über einen kaffee mit zufällig über den weg laufenden und oft interessanten leuten bringt da ja immer wieder mal kleine highlights aus ihren gesprächspartnern ans licht.

in dem fall hab ich dann das (laut Ihrer schreibe angeblich) längste italienische wort gelernt:
precipitevolissimevolmente  soll soviel heißen wie „Hals über Kopf“, aber wie das italienische wiki vermeldet wird es noch übertroffen von ein paar anderen ausschweifenden kreationen.

20130703paulaGucktFernsehnSAM_0903wo wir grad dabei sind noch ein kleiner medienüberblick,  während rechts paulineken gebannt im fernseher dem XXL-ostfriesen zuguckt 😆

mit b.talkt“ (eigenSchöpfung, nicht zu verwechseln mit b.tagt, denn ich glaub die ist ziemlich ähnlich alt wie ich [ok, sie hat gewonnen, 5 jahrgänge mehr 😉 ]), hab ich schon mal zusammen im flieger gesessen. damit meine ich natürlich nur daß wir den selben benutzt haben, vermutlich nach B oder M, ist schon eine weile her.
den kölner treff gucke ich unabhängig davon sooft es geht, zumindest rein, manchmal sind dann doch zu „blöde“ leuts drin oder ich hab was anderes zu tun, aber meistens entwickelt sich die runde selbst mit zunächst als kotzbrocken verdächtigten prominenten in ungeahnte richtungen die wirklich interessant sind und hoffentlich auch authentisch, so daß sich schon so manche vorgefertigte schubladenmeinung meinerseits dann ein wenig relativiert hat.

b.trifft hab ich noch nie gesehen, soweit ich erinnere.
aber heute abend ist der erste teil von b.sucht, mit 5 teilen über ganz unterschiedliche themen und (wenige) leute, die b.böttinger zu diesem besuchte und zu worte kommen ließ. beim letzten kTreff war auch louis dabei, der dann heute abend auch eine hauptrolle spielt als markanter typ und offensichtlich nun strahlemann, weil endlich zu seiner identität gefunden habend bzw. so sein dürfend wie er schon immer fühlte (thema transsexualität).
nächste woche ist autismus dran, auch da bin ich gespannt, wen und wie sie das präsentiert. wenn’s nur nicht so spät wär mit jeweils 22 uhr 😦

20130703schneckeFoto1787zurück zum titel, der 61er ist ein guter jahrgang. aber völlig losgelöst davon und ohne diesen vorsatz, hab ich gestern abend mal wieder schnecken abgesammelt im garten, nacktschnecken, also nicht die schnuckeligen süßen kleinen mit gelben oder braunen häuschen sondern die fiesen orangebraunen die ALLES WEGFRESSEN was nicht schnell genug auf dem baum ist, und da kommt das grünzeug eben leider nicht schnell rauf und außerdem kämen sie auch da ran 👿

bei 42 im exGurkenWasserglas sich schon fast stapelnden wär auch ein gutes ende gewesen aber ach — es gab noch viel mehr. bei 61 hatte ich dann den garten, einmal locker drüberblickend, absolviert und auf eine 2.runde keine lust mehr.

heute morgen war die überlegung nun, ob sie wieder alle (ertrunken) zu zerhacken oder doch anders zu entsorgen seien, also erst mal auf den kompost. nachfrage beim nachbarn ergab dann aber, daß seine hühner angeblich ALLES FRESSEN, auch tote schnecken (?) und somit gab’s dann ein paar würfe mit der schaufel über den zaun. wenn er das so haben will — GERNE ❗

20130702zeckenSAM_0901wo wir nun gerade bei mistviechern sind noch ein nachtrag von montag+dienstag. montag abend beim lesen im bett … ratze an ratze „wieso kratzt Du dich da so oft in der linken kniekehle?“
im unterbewußtsein macht man das ja erst mal, dann schlagen die erstaunlich feinfühligen fingerspitzennerven zu und melden „diese kleine beule ist kein simpler mückenstich, da ist was oben drauf“ — 😯 miniwinzigklein. ohne brille/linsen sieht mein kurzsichtiges rechtes auge sowas sofort, selbst (hinterher) die beinchen die vom 0,5mm körper abstehen.

da hilft kein noch so highttech-plastikkartenschlitz-entferne“gerät“, da muß man mit pinzette erst mal ein wenig drumrum wühlen um dann ein packan zu finden. ab ins glas mit alkohol, weiterlesen & schlafen. am nächsten morgen, o-ton göga: kannste mal gucken ob das da eine zecke ist?“
bei ihm die rechte kniekehle, oben im bild die rechte doppelt so „große“, zu verdutzt zum wegrennen.
meine hab ich dann zum fototermin ersoffen im glas in der mitte dümpeltend nochmal rausgefischt mit der spitze eines brieföffners.

zum abschluß noch ein kleines making-of-funghi-prezzemolo:

20130703makingOfFunghiPrezz

erstmals erwähnt hatte ich sie schon mal vor 16 monaten aber gestern gab’s sie mal wieder, wie die übereinstimmende meinung war außergewöhnlich SEHR gelungen.
die pilze waren zwar überwiegend 2 schalen einfache braune vom rewe, geplant für das wochenende, also nicht mehr taufrisch, und ein rest noch ältere teure steinchampignons von susanne aus dem bioladen. da aber alle (auch rewe aus plastikschale umgehend umge“topft“) in papiertüte im kühlschrank lagerten konnten sie in aller ruhe ihr aroma eintrocknend vertiefen statt zu faulen oder schimmeln.

pilze kleingeschnippelt in olivenöl mit geschlossenem deckel angaren und offen weiterschmurgeln zum entwässern bis sie anziehen, dann 1 knofizehe klein dazu, einen eßlöffel scharfes öl und einen halben brühwürfel, ordentlich frischen schwarzen pfeffer und etwas salz, und mit reichlich weißwein (vernaccia di san gimignano) angießen. das offen verkochen lassen, dabei petersilie oben drauf und reinziehen lassen, aber die sollte nicht mehr stark anbraten, daher die pilze vorher genug anrösten daß sie klein sind und farbe und noch mehr geschmack bekommen haben, nicht erst mit der petersilie.

viel grana padano gerieben — buon appetito 😎

ganz zum schluß noch mit einfacher canon-kamera aber besser als handy (wie auch oben im zeckenfoto in der vergrößerung deutlich zu sehen, die kann nah scharf ❗ ) der heutigen morgentau, oder die reste vom gestrigen sommerregen 🙄 im baum in der einfahrt

20130704morgentauich mag sowas, kann nicht nur trocken sein, aber jetzt hat ja walburga für den sommer gesorgt und wird dann von xenia abgelöst, wer schnell genug klickt sieht die noch auf der karte mit der vorschau für freitag, aber der link geht halt ins dynamische und da ist das wettergeschehen ja manchmal sehr schnell&abwechslungsreich 😉

Advertisements
6 Kommentare
  1. Wo du eben nochmal der Zecken gedenkst, fällt mir ein, dass ich vergessen habe zu beantworten, wie ich die Zecken zermalme!
    Ich zerquetsche sie, Daumennagel an Daumennagel … soll ich beschreiben, was passiert und wie dann aussieht? 🙂

    Gefällt mir

    • das hab ich als wir mal welche hatten mit den katzenflöhen getan, ich weiß daß das bei denen gut geht, die sind ja aber harmloser … 😉 und waren erstaunlich schnell wiesder weg, da hatte ich erst angst daß wir die ganze bude . . . und immer wieder, aaber war nur mal ein kurzer anflug vor 15 jahren oder so (toiToiTOI_holz-kopf-klopf)

      Gefällt mir

      • nö, zwischen daumen+zeigefinger gepackt, so halb erdrückt=benommen auf den daumennagel gelegt und dann Deine „technik“ 😆

        Gefällt mir

  2. Gelungen, dein Beitrag — chapeau! Dein Tempo möcht‘ ich haben, liebe Namensvetterin!
    Ich hab immer einige alte Gurkengläser mit Salzwasser im Garten stehen. Extra für Schnecken – kommt gut!
    Betrifft TV: sämtlich Talkrunden etc. ist meiner Meinung nur eine Plattform aller Selbstdarsteller. Ganz gleich, welcher Couleur.

    Gefällt mir

    • salz statt teich, gute idee, merk ich mir, TV geb ich Dir prinzipiell ja recht aber s.o. manches mal war’s dann doch recht interessant bei BB also nicht ganz vertane zeit und sei’s nur irgendeinen querverweis aufzuschnappen dem folgend man promis aus dem weg gehen könnend was ganz anderes unbekanntes entdecken konnte, also freitags abends (in der regel — ich gestehe — nach WWM [außer derzeit wegen sommerpause]) nach anstrengender arbeitswoche bei nicht zu schönem wetter (wo sonst paolo auf der terrasse ruft) ist das schon mal entspannend nett

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: