gartenTage

freitag abend hat willi eine maus angeschleppt, vermutlich die, die ich in der nacht paula entrissen hatte (die die sie später im treppenhaus fraß war nämlich doch eine andere 😉 ) und die immer noch vor der haustür der entsorgung in der mülltonne harrte.

20130614willMausall mein reden „bleib draußen damit, weib ❗ “ fruchtete nix, das mädel ist flink, kam immer wieder unten durch das garagenloch rein und hoch, ein paar mal hab ich geschafft sie rauszujagen aber irgendwann aufgegeben und später den kopf als einzigen rest aufgeräumt.

samstag hab ich rasen gemäht und hier+da ein paar flecken mit gänseblümchen stehen gelassen, ansonsten ein bischen im garten gewühlt aber überwiegend relaxed 😎

heute war dann wieder sooooo schön, nicht zu warm nicht zu kalt zum wühlen, da gab es ein herrliches mittagessen: das making-of-grüne-soße hatte ich ja schon mal geblogged, aber die follower mehren sich 😯 und nicht alle kennen sie vielleicht schon?

20130616grüneSoßeViezdiesmal gab es außerdem das passende getränk dazu. also zumindest passend wenn man keinen richtigen trierer viez vom faß bekommt. dann ist nämlich für mich der merziger alter särkower hier in der diaspora durchaus schon eine alternative, wenn ich ihn nur bekäme … am ende vom vorletzten blog hatte ich schon erwähnt daß ich mit merziger im mailwechsel stand. und der mir letztlich mitgeteilte peter klein in SU hat ihn nicht nur gelistet, die grundvoraussetzung 💡 die anderen deppen ändern ja alle ihre computerdatenbanken und was da nicht (mehr) drin ist gibbet nit, basta. er hatte sogar kisten life im laden am freitag, herrlich 🙂
samstag beim einkaufen in eitorf im exExtraJetztREWE im gewerbegebiet hab ich mal geguckt und die hatten sogar auch welchen, aber ohne schild drüber, also vielleicht kein dauerzustand? wie auch immer, es gab eine gigantische mittagsschlemmerei und ein bischen verdauungsabhängen im deckchair.

danach war ich stunden draußen. erst mal wurden die schönheiten festgehalten, die pfingstrose ist etwas spät dran, wer will es ihr bei dem winter verübeln? willi sieht gut aus hinter den gänseblümchen, weiß aber leider nicht, daß sie für ihre katzendosen eigentlich gut mal auf schneckenjagd gehen könnte, es gibt da eine pflanze im hang, die leidet immer entsetzlich, wenn man nicht schnell genug und konsequent absammelt 😦

20130616garten1daneben ist noch ein kleines emsiges lila blümchen abgebildet das wir überall im garten verteilt haben und in großen placken am teichrand, macht sich gut, ist unkompliziert und hübsch.


dann gibt es mal wieder eine ton-in-toncollage. vor der garage steht ein bäumchen, dahiner ein falscher jasmin (kaum zu sehen in dieser perspektive mit allen dreien auf dem linkesten bild) und dann kommt der alte holunder, alle weiß. das bäumchen hat wunderhübsche sternenblüten.

20130616garten2der holunder blüht auch jedes jahr emsig auch wenn er einige völlig vermoste alte äste hat. der jasmin vor der haustüre ist schon weiter in der blüte und der holunder hinter dem haus niedriger so daß man da mal eine nahaufnahme hinbekommt.

im gemüsegarten war auch einiges zu tun. nach ein paar wochen muß man auch mal ein paar unerwünschte triebe entfernen, vor allem ackerwinde, die macht sich unheimlich breit. im erdbeer&kräuterbeet hab ichdaher eine ganze menge rausgerupft, aus dem stammt auch das suchbild im linken teil: was ist das in der mitte, hohe stängel mit blättern immer 2quer und dann 2längs übereinander? ich dachte zuerst an geschossenen bärlauch, bin aber nicht mehr sicher. der salat steht immer noch super gut, ich glaub das ssssss-brrrrrr-maschinchen tut gute dienste. die rote bete wächst, langsam, klar, waren ja auch sehr kleine pflänzchen.

daneben hatte ich noch studentenblumen und rauke gesäht, die kommen schon und heute kamen noch möhren radieschen spinat und eine reihe mit alten eigenen erbsen dazu (und am kompostgatter außerhalb des bildes cosmos blume).

20130616garten3und dann muß ich noch von einem ameisendrama berichten 😳

wir haben eine alte weigelie, deren blüten ich sehr mag, die aber von jahr zu jahr mehr darbte. da sie aber immer noch einzelne triebe mit blüten schafft dachte ich mir ich schneid‘ sie radikal runter an den anderen … nur … sie war komplett morsch und als ich die mehreren dicken prügel die ich in nullkommanix in der hand hatte rüber gezogen hatte auf die arbeitsecke vom gemüsebeet sah ich daß ich damit eine mittlere katastrophe angerichtet hatte. da wohnten nämlich ameisen drin.

20130616ameisenWeigeliedas malheur war ja nun aber schon passiert und ich lasse sie nun in ruhe, hab nach einer weile mal geguckt und sie sind emsig dabei mit ganz klarem plan und langer straße irgendwas wie umzuziehen vom offenen beet wieder in die randgehölze. puuuuhhhh. das kann dauern. aber die sind schlau, die kriegen das schon hin ❗
der rest von der weigelie sieht nun nicht so schlecht aus, wenn auch viel niedriger, zumindest scheinen diese triebe jetzt fest und nicht auch noch morsch, mal sehen ob wir sie gerettet bekommen.

nach all der wühlerei war ich drauf&dran den rest des abends die beine hochzulegen, aber dann hab ich mich doch noch aufgerafft und bin um sechs „mal eben schnell“ die standardrunde blankenberg runter, lauthausen, allner, warth, hanftal, derenbach, bierth gefahren, in jogmap geladen meint das 321höhenmeter, garmine gibt gut 23km an und 1:01 ist neuer streckenrekord, ich liiiiiebe dieses koga 🙂

Advertisements
11 Kommentare
  1. Dein Willi ist echt klasse…mal sehen, ob wir uns auch mal Haustiere anschaffen. Allerdings haben wir sehr viel Vögel im Garten…………………….
    Das „Unkraut“ wächst auch bei uns am Teich, hat es leicht rötlichen Stängel?

    Gefällt mir

    • tja, vögel … haben wir aber auch, kommt drauf an wieviel rückzugsmöglichkeit die noch jhaben, bei euch doch bestimmt genug? ich fürchte allerdings die amseln mit nest in der kletterhortensie sind umgezogen, entweder meinetwegen (ich war halt auch neugierig und hab ab+zu mal geguckt von unten ob da wer ist …) oder weil williWilma zu oft davor gelauert hat ?
      nach den stengeln guck ich noch, alles in allem in jedem fall „bauartbedingt“ DICKE stengel, weil im prinzip immer blätter mal quer mal längs also „sternförmig“ nach oben wachsen, so sieht dann der schaft auch aus, etwa fingerdick ? ich mach noch mal ein einzelfoto also mehr im freien wo man sie besser sieht 💡

      Gefällt mir

  2. liebe ratzebine, ganz schön bunt geht es bei dir zu, im Garten, im Kochtopf, in der Tierwelt – in deiner Schreibweise, wird nie langweilig, ratzebine halt !! Sonnige Grüße 😎

    Gefällt mir

    • jau, so isset, danke grüße zurück, sonne will ich hier behalten (oder mit dir teilen 😎 ), hitzewelle kannst Du alleine haben, da ist es am meer dann ggf. doch tatsächlich mal schöner (*duck*) wegen wind und luft 🙄

      Gefällt mir

      • Wenn ichäs mir aussuchen kann, dann b leib ich beim Part mit dem Lachen! 😀
        Mäusereste zusammenkratzen … wäääh

        Gefällt mir

      • aber du hast doch auch schon (andere) reste zusammengekratzt 🙄
        (falls es dich tröstet: die können puuuupsen, unfaßbar, mindestens so gut wie die großen lütten 😆 )

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: