prezzemolo salvia rosmarino & timo

zunächst einmal muß ich wieder ein kleines bischen abbitte leisten 😳
mein doc mit der überweisung zum MRT wegen „V[erdacht].a[uf].Mortonneurinom“ hat sich wohl nur der nicht ganz so oft vorkommenden (potentiell medizinisch im zweifel korrekteren :roll:) schreibweise bedient
letztlich ist es aber wohl alles dasselbe, das neurinom, das neurom, oder die neuralgie an dieser stelle im fuß sind, ich zitiere aus dem gelenk-doktor zu vermuten bei

  • Prickeln oder „Ameisenlaufen“
  • In die Zehen ausstrahlender Schmerz
  • Belastungsabhängiger Schmerz
  • Schmerz lässt nachdem Schuhe ausziehen sofort nach
  • Stechender Schmerz
  • Taubheit
  • Gefühlsstörungen

(trifft bis auf die letzten beiden zu) und „Ein deutlicher Hinweis auf das Morton Neurom ist dann gegeben, wenn durch Fußmassage der Schmerz recht schnell nachlässt

naja, schnell … aber nach den wenigen läufchen mit noch weniger kilometern die ich mir nur noch alle paar tage gönne schmiere ich ja voltaren da das laut doc i.g.zu heparin durchaus innendrin ankommen soll.
und das reinschmieren tut zu beginn auch weh aber ich hatte in der tat das gefühl, daß das dann gegen ende dieser „massage“ schon besser war . . .

als gegenindikationen gelten

  • Belastungsunabhängiger Vorfuß-Schmerz (Ruheschmerz)
  • Anlaufschmerzen zu Beginn einer Belastungsphase
  • Nächtlicher Vorfuß-Schmerz

hab ich alles nicht, also . . . warten wir’s (MRT) ab und wenden uns in der zwischenzeit den schöneren dingen des lebens zu.

gestern morgen kam endlich mal wieder schöne mucke im swr3 auf dem weg zur arbeit, modernes, also damit meine ich aktuelles, aber nicht ganz so einfallslos wie vieles der letzten jahre (ich weiß, über geschmack kann man nicht streiten und man wird wohl alt, wenn einem die aktuellen dinge nicht mehr gefallen sondern immer mehr sätze mit „weißt Du noch, wie damals … “ anfangen 😯 mir doch egal :twisted:).

erst erwischte ich die tollen koloraturen von maria mena in just hold me, leider abgewürgt durch die reklame vor den nachrichten :evil:, danach gab es aber zum trost auch noch tom odell mit another love , schöne balladen 💡

irgendwie scheint mich das dann ein wenig in musikstimmung gebracht zu haben jedenfalls fiel mir abends mein schön blühender thymian im kräuterbeet auf und sofort fing ich an zu singen
parsley, sage, rosemary and thyme . . .
das ist nun zwar nicht mehr aktuell, aber zeitlos schön und deshalb gab’s heute morgen nach einer ebenfalls wunderschönen kurzhosigen 4,45kurzkilometrigen hüsgenrunde noch ein paar fotos,
die petersilie selbstgesäht im topf und dann vereinzelt, glatt, und 5 gekaufte krause (mit den restlichen glatten minis in den ecken des quadrattopfs)

20130612parsleyund der salbei und rosmarin (von norden und osten) und besagter größter von mehreren thymian

20130612sage_rosemary_thymebeim rosmarin auf dem linken foto, der recht jung ist da mir der alte dann doch mal vor 2-3 wintern kaputt ging, ich hab nie was angehäufelt nach dem motto: „et hätt noch immer joot gejange“ (aber eben leider auch „es gibt immer ein erstes mal“ 😦 ) kann man im hintergrund auch noch eine dunkelrötliche salbeiart erahnen, ziemlich zurückgefroren aber auch überlebt habend.

auf dem rechten steht dahinter der größte busch vom sich leider sehr weit im ganzen kräutergarten verbreitenden oregano

die sonne fehlt den fotos aber die kommt da erst rum wenn ich schon arbeiten bin und ich muß eh noch ein bischen die kräuterbeete säubern (auch die haben unter der gefäll[t]birke gelitten), dann ergibt sich ja wohl noch mal eine gelegenheit.
dann werden auch die anderen schön- und leckerheiten vorgestellt, die pimpinelle fängt schon an zu blühen, der alte sauerampfer schießt ebenfalls aber der neue dunklere wartet noch auf eine letzte ernte und umwiodmung zu leckerer grüner soße … apropos:
ich muß noch viez besorgen bzw. klären ob die einzige passende potentielle quelle die ich von merziger in einem SEHR freundlichen mailwechsel genannt bekam, tatsächlich den alten särkower führt oder bestellen kann 🙂

Advertisements
2 Kommentare
  1. Ach, liebe ratzebine, das mit dem Fuß ist ganz schön doof, ich wünsche dir von ganzem ♥, dass dieser Fluch endlich von dir zieht, gib‘ die Hoffnung nicht auf, du siehst es auch an mir – hat auch lange gedauert – und ist dann (fast) gut geworden.

    Dafür hast du deine lieben Katzen, deine Kräuter, deinen Garten und uns – und immer daran denken: dum spiro – spero !

    *drückdichfestvielleichthilftessofortspürmalandeinemfuß * 😉

    Gefällt mir

    • festes drücken hab ich nicht gespürt (das tät auch eher aua :evil:) aber ansonsten geht’s ihm heute gut 😉 ich war ja nicht laufen
      dum(mmmm)dideldum — ische hatte gar keine latinum — deshalb hab ich natürlich mal gegoogled und … klar, so isset, aber mit etwas mehr als puls 60 im grünen wald wär dass mit dem atmen noch viel schöner … danke Dir

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: