freibadSaison

20130523regenKleeFoto1500vor einer guten woche hatte ich sie noch gelobt, diese (sch)eis(s)heiligen, daß sie pünktlich seien und es zwar kühler aber erträglich war. pustekuchen, irgendwie waren das nur die vorboten und sie haben sich festgefressen an uns. die kleinen tomaten die ich bisher im topf habe stehen unter dem vordach im sauerklee und immerhin kommen die ersten blütenansätze, sie haben ja einen warmen po von den pädsäppeln 🙂

pfingstsamstag&sonntag waren ja zwischendrin sogar mal schön, teilweise SEHR schön mit sonnenRennRadFahrten. aber den montag konnte man vergessen. der startete schon mit tee und früchtebrot und lesen im bett (eigentlich ja nett) und letztlich dann mit 3 katzen dort um die beine rum. wilma stand irgendwann auf und legte sich zu ihrer mama dazu

20130520paulaWilmaFoto149620130520zeckenFoto1499und dann gab’s gleich mal wieder fellpflege und schmuserei vom feinsten, den ganzen tag haben sie dann nicht viel anderes getan, nur später den ort gewechselt, da war das wohnzimmer voll von scharchnasen 🙂 fellpflege gibt es derzeit täglich auch meinerseits beim mika, neben kämmen um die langen haare auf sommer (welchen sommer :roll:) umzustellen steht auch immer prüfung mit den empfindlichen fingerspitzen rund um den kopf und im nacken (wo er halt selber nicht dran kommt) an.
fast jeden tag finde ich mindestens eins von den mistviechern, die einfach nur wegzuwerfen oder im klo runterzuspülen keinen sinn macht, die sind zu zäh, die überleben fast alles. deshalb kommen sie bei uns in ein glas mit alkohl, nur damit gehen sie kaputt und werden vor der nächsten „saison“ endlich entsorgt.

aber trotz aller wetterklagen, hülft nix, wenn ich am sonntag in SU zum tria will sollte ich mal kaltes wasser ausprobieren, dachte ich mir, gestern, nur wo? octopus macht ja laut homepage mittags den wechsel ins hallenbad wenn es schlechtes wetter ist, da hab ich dann erst gar nicht angerufen. eine sichere bank ist das eitorfer herrmannWeberBad, das hat mit (oder gar überhaupt :roll:) als erstes draußen auf im rheinSiegKreis. der grund dafür: die solarheizung schafft das schnell, weil es flach ist, kein sprungbecken sondern durchgängig 100cm hohes edelstahlkurzbecken, aber nicht 25 statt 50 sondern sogar nur 17m und damit 6 bahnen auf 100. das macht nicht soooo viel spaß zum zählen und die zeiten sind überproportional gut weil man ja „nur“ am abstoßen ist 💡 aber was soll’s 😉

nach der arbeit kurz vor sieben (bis neun geöffnet :!:) war ich da, mit mir kamen 2 junge männer, die schleuse war zu mit rollladen aber tür auf, becken aufgedeckt, leer, herrlich. der A3 hatte bei der ankunft 10,5° vermeldet.(hinterher 9,5). das wasser war wärmer, hinterher frug ich die schwimmmeisterin und sie hat nochmal nachgemessen, in der schleuse (also innen im flachen vor dem geschlossenen rolltor) hatte es 20,4° und dann waren draußen vermutlich so knappe 20.

es war angenehm, losschwimmen und warmwerden und erst mal einen 500er-block absolvieren immer 5bahnen kraul und eine brust — 11:30, kurze ne minute pause und der zweite 500er, die ersten 100m noch genau so und dann im steten wechsel kraul und brust, dann kann ich schneller kraulen weil ich über schnelles brust die fehlende luft wieder reinhole — 11:16

dann hab ich den näher bei mir schwimmenden typ angequatscht ob diese paddles mit denen sie unterwegs waren was brächten. ich hatte den satz noch nicht zuende gesprochen da hatte er schon das erste ausgezogen und mir dannn beide gereicht 🙂 verbunden mit der warnung erst mal nur 4 bahnen zu machen weil es sehr anstrengend sei (er hatte recht :oops:) aber ich könne solange ich wolle.

er wußte daß das risikolos war, es geht wirklich tierisch in die arme ist aber vermutlich nicht schlecht. nach besagten 4 bahnen gab ich sie wieder ab und wir philosophierten ein bischen darüber (daß ich bankdrücken schöner fände als krafttraining für die arme 😉 ) und über den SU-tria (ihnen unbekannt aber interesse bekundend) und über den zürichmarathon an dem er ziemlich trainingsfrei weil spontan durch einen freund beim besuch „gezwungen“ mitgemacht hätte 😕 ❓ immerhin danach 2 wochen mit muskelkater gesegnet.

nach dem schwatz war irgendwie die luft raus, ich hatte ja auch das pflichtprogramm von „nicht unter 1000m“ hinter mir und hab nur noch eben einen 100er gekrault zum abschluß, den schnellsten vom tag in knapp unter 2:05, aber wegen der länge eben nicht wirkllich repräsentativ.

fazit: 1166m in 26:21,25 netto und die temperaturen sind kein problem. sorgen macht mir die nässe vorher und mittendrin: auf nasser straße oder im regen mit dem koga abzuschmieren hab ich keinen bock. beim schwimmen wär’s egal, beim laufen auch zu ertragen, hinterher auf dem marktplatz wär trocken natürlich auch schöner aber beim fahren mittendrin bitte bitte trocken.

„trocken“ auf andere art sind die blätter eines ziergewächses dessen namen ich nicht kenne und das bei uns vor etlichen jahren bei der gartengestaltung eingezogen sich immens verbreitet und eine art lotusEffekt kennt. diese tropfen blieben samstag, als dann ja etliche stunden trocken war, auch noch lange erhalten, die hier drunter sind aber neu von heute morgen . . .

20130523lotusEffektFoto1503

Advertisements
14 Kommentare
  1. refiku sagte:

    Ahja so wie die Fugen oben bei Deinen Wegplatten sehen meine nach dem ausgiebigen Regen auch aus, dieser Mai ist bis jetzt S…kalt aber es kann ja nur besser werden 😉

    Gefällt mir

    • stimmt, und das WIRD es, bestimmt, ich freu mich schon auf heiße sommertage obwohl ich die hitze nicht soooo mag, aber dann kann man herrlich hinter dem haus im schatten unter der linde abhängen und seit neustem sind wir ja stolze besitzer zweier deckchairs 😆 (was gut ist weil meine lielingshängematte den geist aufgab [ermüdungsbruch des querholzes :oops:), aber vielleicht finde ich ja einen neuen holzstab der hart genug ist die kilos zu tragen)

      Gefällt mir

  2. refiku sagte:

    😉 nach viel Kilos siehst Du so gar nicht aus. Schöne Katzentiere hast Du, das wollte ich eigentlich schon vorher geschrieben haben aber da war ich wohl wieder schneller als ich selbst beim absenden. Hitze mag ich auch nicht so oder besser gesagt ich kann es nicht gut ab aber meckern werde ich auch nicht wenn es warm wird und die Sonne strahlt 😉 das weckt die Lebensgeister.

    Gefällt mir

  3. Bei dem Wetter schwimmen…. Oha! 🙂

    Gartenchefin, lass uns mal fix was aus deinem Bildmaterial befachsimpeln:
    Der Klee bei der Tomate oben, das ist doch Unkraut, right?
    Schaut wunderschön aus, verhält sich aber wie die Pest. Einmal wo eingeschleppt = volle Durchdringung.
    Jetzt bin ich so erstaunt, wieso der auf dem Bild so großblätterig….?

    Wegen der Tomatendüngung?

    Bei mir ist der Miniklein, so ne Art Bonsaiklee….

    Gefällt mir

    • nee, das ist kein unkraut und leider nicht winterhart, das ist sauerklee, der schmeckt lecker im salat (blüten UND vor allem die blätter) aber ich muß dieses jahr dran denken den im herbst VOR den ersten nachtfrösten (die zitrone+olive noch gut überleben) aus dem topf zusammen in einen palstikpott umzusetzen und ins treppenhaus zu holen. daß der bei den tomten wohnt ist neu also ein versuch, ob das gute nachbarn oder schlechte nachbarn sind werd ich sheen, momentan sehen beide gut aus also eher fröhlich

      Gefällt mir

      • Das ist kein Unkraut…? Ich werd nicht wieder…….
        Muss ich mich mal schlau machen, was es mit dem Zeug bei uns auf sich hat. Weil – Tusch! – das wäre ganz offensichtlich sogar winterhart! 😀

        Gefällt mir

      • wirklich? die dunkelweinroten ziemlich harten (im vergleich zu den grünen auf der wiese) kleeblättchen mit zarten gelben blüten hast du wild? TOLL

        Gefällt mir

  4. Brrrrrr… alles für den Tria!!! 😀 Das MUSS einfach besser werden am Sonntag! Ich drück jedenfalls die Daumen – jetzt, wo ich den Termin auch ganz bestimmt nicht mehr vergesse ;).

    Gefällt mir

    • danke mary, ich hab auch beschlossen den morgigen freitag völlig zu ignorieren weil der grausam wird und danach alles besser … 🙂

      Gefällt mir

  5. gartenzwergtom sagte:

    Das letzte Bild in diesem Betrag ist Frauenmantel und als Heilkraut durchaus von Nutzen. Zum beispiel in diversen Tee-Mischungen. Wie der Name schon sagt, es hilft u.a. bei diversen „Frauen-Beschwerden“. Es ist eine winterharte Staude und kommt jedes Jahr etwas größer wieder, bzw. legt großen Wert auf eine „weiträumige Ausbreitung“

    Gefällt mir

    • whow, danke schön, ja, das paßt, also von der verbreitung her, gigantisch aber nicht störend, kann man ja auch gut entfernen wenn es wo stört aber ist eher von der schönen art und deshalb darf es bei uns an vielen stellen wo es ursprünglich gar nicht war bleiben, zur not kommt knapp die kante entlang der rasenmäher zum einsatz 😉
      nochmal danke 🙂
      PS: hast Du per zufall auch eine idee zu den pilzen aus dem rindenhäcksel am ende vom blog von vor 2 wochen 🙄 die sehen ja aus wie seitlinge aber mangels stamm dann doch nicht seitlich wachsend, aber . . . essen trau ich mich nicht, schön sind sie auch so

      Gefällt mir

      • Also Pilze nur nach einem einzigen Foto zu beurteilen, würde mir extreme Magenschmerzen bereiten. Da gehören schon ein paar Infos mehr dazu.
        -Lamellen an der Unterseite des Hutes
        -„Schwamm“ an der Unterseite des Hutes
        …. usw.

        Bitte geh mit diesen Pilzen zu einer örtlichen Pilz-Beratungsstelle. Dann bist Du auf der sicheren Seite.

        Gefällt mir

      • klar, bzw. logisch daß ich die nicht einfach esse, eher gar nicht, da bin ich extrem vorsichtig (obwohl definitiv pilzliebhaberin, kuliarisch 😉 ), die bleiben einfach da wo sie sind zum angucken, inzwischen sind sie auch schon ein wenig lädiert vom wetter
        aber den frauenmantel, DEN könnte man doch trocknen und als tee … oder 🙄

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: