wilLInde

heute morgen ging der wecker fünf vor sechs, mit schlummertaste und 5minutenTakt kann man dann mit den nachrichten den tag beginnen … wird allerdings wie üblich von zwei meckernden monstern sowieso aus der falle geschmissen. mika und paula erklärten mal wieder wortreich daß der teller leer und unserer aufgabe des büchsenöffners nachzukommen sei. kleinWilli war „op jück“ was aber die letzte zeit nicht außergewöhnlich ist. sie ist ja schon groß und geht durchaus ab+zu eigene wege.

daher hab ich mir erst mal teewasser aufgesetzt (soviel zeit muß sein, ihr lieben) da der wecker ja nicht umsonst so früh stand sondern der plan noch einen kleinen morgenlauf nach tee+zeitung vor der arbeit vorsah. nach tellerfüllung ging’s zum zeitungholen und mit der unter dem arm und inzwischen schon wieder zwei mit den ersten bissen im maul neugierigen im schlepptau nach hinten, mal sehen wo datKleen steckte …

auf mein rufen „williWilli“ kam ein „mau“, ich war verdutzt da sie eigentlich selten bis eher nie antwortet, aber blick auf paula zeigte, die war’s nicht. „WILmaaaa“ „MAUuuu“ 🙄 „WilliWIIIILMAAAA“„MAAAAAUUUUUUU“

dann rutschte zuerst der blick nach oben und dann das herz in die hose 😯

Foto1463unsere linde besteht nach einem knappen meter aus 3-4 dicken stämmen die fast senkrecht hochgehen um sich weit oben zu biegen und verzweigen zur gesamthöhe von überHausGroß also 10m++, aber eben erst da kann man von ästen schreiben. und eben auch nicht hineinklettern ohne erfahrung und sicherungsAusrüstung.

das weib saß moppernd in rund 7-8m höhe quer und war dann doch ein wenig jämmerlicher als sonst, wer weiß ob hinter dem eichhorn hergerannt, rauf geht ja gut mit den krallen, runter muss rückwärts, sonst hat man keinen halt am zusätzlich auch noch feuchten stamm.

ganz tolle wurst 👿

Foto1465wir holten die 3teilige ausziehleiter, der beste katzenvater von allen kletterte hoch soweit es ging.
die katzen“mutter“ ist nicht so schwindelfrei, die erinnert noch gut frühere leiterversuche die schon weiter unten zu ende waren.
die echte katzenMutterPaula war auch schon auf halbem weg am stamm, fast waren wir versucht ihr zuzureden ihre tochter abzuholen, aber auch nicht sicher ob wir dann vielleicht zwei problemkatzen da oben hätten.

einen meter über gögas kopf in etwa kam die krümmung und willi auch bis dahin wieder „runter“ zu ihm, aber ohne den mut über seinen arm auf seine schulter 😦
sie ist ja inzwischen streichelbar und auch -willi-g 😆 , aber hochheben und tragen und sowas alles ist noch undenkbar und auf die idee das in der not nun mal zu ändern kam sie nicht.

Foto1466nächster plan: einen korb nehmen und ihr entgegen halten damit sie reinklettert … gesagt getan … auch getan (rein) aber sofort wieder rausgehüpft auf den baum als der korb bewegt wurde, das war also auch keine option.

dann erinnerten wir die größere amStückLeiter des nachbarn, (ja, der mit den hühnern), sahen sie nirgends, überlegten und entschieden JA, einen rentner (die ja meist eh nicht so einen guten/langen schlaf haben) darf man in der not mal morgens um halb sieben aus dem bett werfen, zumal er ja schon berichtete, morgens um sieben immer von paula besucht einen gutenMorgenSchwatz in seiner küche zu halten 😉

wir also rüber und paula sofort hinterher, nur leider: zweimal mit abstand klingeln brachten keinen nachbarn an die tür, vielleicht war er auch früh raus in den wald als jäger oder hatte doch einen besseren schlaf als vermutet.

und dann, als wir zurückkamen, saß keine willi auf der linde aber hüpfte eine fröhliche willi auf der terrasse rum, mit kohldampf und voller adrenalin.

willi diese freche kleine kann es auch schon ganz alleine!

laufen fiel aus, ich brauchte die zeit für diesen report, eigentlich war gar kein freitagsblog geplant, aber mit 3 katzen im haushalt ist man nicht immer herr bzw. frauchen über die eigenen aktivitäten 😉

Advertisements
4 Kommentare
  1. Christel Modsborn sagte:

    Ihr seid ja einfach genial, aber nach dieser Aktion sicher hellwach – im Gegensatz zu Willi.

    Gefällt mir

    • jau, wir sind wach, sie war’s dann ja auch erst mal noch, ist aber vermutlich JETZT friedlich am schlummern und vom klettern träumen 😉 … und das „kleine“ nehme ich auch zurück: sie ist so ziemlich genau so groß wie paula, nur noch immer schlanker, könnte also insgesamt noch größer werden als mama 🙂

      Gefällt mir

  2. Da wird einem ja schon schwindlig beim Hochschauen – mein lieber Herr Gesangverein, ein gefährliches Leben, wenn man drei Katzen hat – und das Frauchen muss zurückstecken – aufs Laufen verzichten – gute ratzebine, gute ratzebine *streicheleinheitvonderostsee * 😉

    Gefällt mir

    • jau(llll), so war’s, danke für’s streicheln, das könnte eine gute freundin auch gebrauchen die gestern ihr sternchen verloren hat nach 11 gemeinsamen jahren, da sind wir ja froh daß unsere rasselbande so munter ist, lernWilli zieht hoffentlich erkenntnisse aus dem abenteuer, sehr geschockt scheint sie nicht zu sein davon

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: