vor dem frost

naja, sooooo schlimm wird es wohl dieses jahr nicht kommen, aber immerhin scheinen sie diesmal pünktlich zu sein, die 4 eisheiligen herren und einzige dame. so manches jahr sind sie ja eher 1-2 wochen zu früh dran, was einem lieber ist als wenn es später ende mai nochmal kalt würde und man im garten darauf rücksicht nehmen müßte 💡

der garten, tja, was soll ich tippen, scheint ein wenig eindruck gemacht zu haben? jedenfalls sah ich überrascht&erfreut meinen blog als link bei den vorher von mir verlinkten, obwohl noch bei weitem nicht komplett studierten, aber mir bestimmt für viele regenstunden futter bietenden gartenTräumen und daher spendiere ich heute nochmal ein paar bunte bilder da alles gerade so schön aussieht

Foto1399qdem ersten helllila tatsächlich fliederfarbenen links im hintergrund fehlt die sonne um richtig zur geltung zu kommen, der apfel in der mitte ist ja schon hinreichend gelobt worden, das satte grün des (zu zahlreich sich verbreitenden) ahorn rechts ist mir wie die linde hinter dem haus oder alle buchen im wald fast die lieblingsfarbe und der zierbaum (scheinbar) mitten im teich erfreut sowieso alle jahre wieder mit seinem tiefen rot.

Foto1401qin der einfahrt geht das satte grün weiter mit bunten sprenkeln vom gelben mauerpfeffer und ein paar azaleen, gegenüber steht eine kleinere buschige zierkirsche(?) im hang auch gerade in voller blüte

Foto1403qdie monster genießen das wetter natürlich auch, ob paula hinten im feld (vor nachbars schafen)

20130509paulaFoto1409oder mika und sie beim schabernack am gartenhaus

20130509mika+paulaFoto1404währenddessen pennWilli mal wieder den anschluß verpaßt hatte

20130509fensterWilliaber als sie dann rauskam wollte sie gleich mal das darunter inspizieren, von hinten, von vorne, und als dieses thema erledigt war ging’s mit mama wieder nach vorne zu den teichen, es wird im moment nicht langweilig, weder für 4pföter noch für uns die wir uns an diesen jungen fitten mädels gar nicht sattsehen können 🙂

20130509gartenWillium nicht gar nix sportliches zu berichten sei das mittwochsschwimmen für die statistik im wahnbad erwähnt:
nachdem ich vor 2 wochen (am 1.mai-feiertag ohne arbeit [also genug im garten, aber keine beim DLR] war ich ja nicht) mal wieder eine fette verstopfte nase erlebte und danach über das phänomen des schwimmerschnupfens (oder chlorallergie) aufgeklärt wurde, hatte ich diesmal die ersten gegenmaßnahmen parat:

  • vorher bepanthennasensalbe drin verteilt
  • zu der immerhin auch schon gekauften nasenklammer konnte ich mich noch nicht durchringen
  • hinterher unter der dusche sofort mit wasser gespült (unangenehm, aber komplett dichte nase für anderthalb tage ist noch viiiiiel unangenehmer)
  • dann ebenda salzhaltiges spray rein (auch unangenehm, aber s.o. …)

ein wenig war trotzdem ein schnupfengefühl vorhanden aber bei weitem nicht so stark wie zuletzt, obwohl ich ja auch wieder 1500m oder 42:35 drin unterwegs war. zwar hatte ich im laufe des nachmittags zunehmend abnehmende lust aber letztlich siegte das schlechte gewissen über den schweinehund und das war auch gut so, ich war wider erwarten gut drauf, nicht nur was das tempo anging (mit 24:21min/1000m zufrieden), sondern mehr noch gefühlvoll, also mit dem gefühl ein gefühl für das wasser zu haben was mir so manchesmal schon verlustig gegangen schien und andere male einfach da war so daß es dann einfach SPASS machte, so auch vorgestern.

Advertisements
3 Kommentare
  1. Sehr schöne Gartenbilder! 🙂
    Weil ich gerade was von Teich las: Trotz Regen in den letzten Tagen sackt bei mir das Wasser weg. Im Winter ging das los. Mal hält es eine Woche, mal fehlen über Nacht ein paar Zentimeter…. Ich hoffe immer noch, es liegt an der niedrigen Luftfeuchte…..

    Gefällt mir

    • danke schön. das mit dem teich klingt in der tat merkwürdig aber es war auch sehr trocken die letzte zeit. im sommer hatten wir auch schon den verdacht es sei eine folie undicht, aber letztlich ziehen die pflanzen so dermaßen viel wasser, das glaubt man nicht, ich hole mittlerweile immer wieder etliche schubkarren schilf raus und werde immer hemmungsloser so wie alles nachwächst!

      Gefällt mir

      • Ich habe in diesem Jahr auch sehr viel entfernt. Bei niedigem Wasserstand kommt man auch extrem gut ran. 🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: