karnevalsFREItag

so ein tag resturlaub um ein verlängertes wochenende herum wo rosenmontag rheinländischer feiertag ist ist einfach schön. noch schöner wird das wenn man sich nach einem geruhsamen beginn mit einem becher tee und tollem früchtebrot (das der göttergatte ab+zu zaubert) beim 5. schorlau im bett und danach bei einem zweiten becher zu zeitung vor dem angeheizten ofen vor dem einkaufen auf eine schneerunde macht.

schneeLauf08_1 nach der ecke vom taubenzüchter raus aus dem dorf am waldrand gab es einen grauen blick in richtung nutscheid. das bänkchen steht zwar einladend aber in die falsche richtung und war deshalb wie so oft auch heute unbesetzt.

schneeLauf08_2ebenso einsam wartete das zweite bänkchen, wo der zu den erlebniswege sieg gehörige dreitälerweg (route 8) runter nach ravenstein führt. das einzige bunte heute waren die pfosten oben an der straßenquerung, erst dachte ich die streifen hätten einen tieferen sinn  (2, 3 und 4) aber gegenüber gab es außen 2 mit 4 streifen und innen 2 mit 3, wohl doch eher zufall?
ein stück weiter kam ich wieder am merkwürdigen weißen plastikgebilde aus dem letzten blog vorbei, heute locker zu übersehen wenn man nicht drauf achtet.
später beim einkaufen erfuhr ich dann, daß es doch kein obdachlosen“heim“ sondern ein abgedeckter holzstapel sei. aber erst mal mußte ich noch heim, ein stückchen steiler durch den kurzen trail der ebenfalls zum dreitälerweg gehört und von ahrenbach hoch zu unserem bioladen führt.

salomonXApro3DultraFoto0994zu so einem schneelauf gehören natürlich die richtigen schuhe.

dann ist der auch mal nasse pappige matsch kein problem.

der untergrund wechselte zwischen freigeräumtem asphalt im dorf, geschützt liegendem freien braungrauen schotterlehm und bis zu 8cm schnee über unerkennbarem untergrund.

da ist ganz klar der salomon xa pro 3d ultra das beste das ich habe.

da hatte ich auch hinterher noch schön warme aber nicht schwitzende füße und deshalb trockene socken!

der rest war teils recht feucht, der buff um stirn und ohren nass, aber schöööööön war’s und mit milden +0° ohne wind auch nicht kalt!

zu hause wurde ich mehr oder weniger erwartet bzw. ignoriert. der schönste platz ist (wenn keiner vor dem ofen sitzt dessen schoß man belagern kann) auf der fensterbank. daß der mika das aber auch andersrum kann hat er vorgestern früh bewiesen, da war er vor acht draußen als schneemann unterwegs und hat mich vor der arbeit noch schnell zum lachen gebracht 🙂

fensterKatzen

Advertisements
2 Kommentare
  1. Mich wundert, dass du mit nackischen Beinen bei diesen Temperaturen durch die Gegend ziehst, das wäre mir definitiv zu kalt, aber du bist ja anscheinend hart im Nehmen. Schnee gab es bei uns auch schon wieder – aber auch ein paar Sonnenstrahlen – wusste fast nicht mehr, was das ist !!

    Gefällt mir

    • ach, vorgestern wars doch mild, um null, heute — da wehte ein schärferer wind, ohne die wärmende sonne und gefühlt viel kälter, aber auch da war’s noch ok so, auf kurzer strecke, aber die handschuhe wichtig!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: