weih-wasser

heiligabend sind ja (sofern kein sonntag) die geschäfte morgens nochmal geöffnet. ich hab selber zu studizeiten jahrelang im supermarkt an der kasse gesessen, kann also nachvollziehen daß sich so manche (seltener in diesem umfeld mit „r“ hintendran) auch schöneres vorstellen kann als arbeiten zu müssen, aber das tun ja nicht „nur“ die im laden sondern noch mehr weil länger auch die die IMMER rund um die uhr für uns da sind, krankenhäuser, taxi+ÖPNV polizeiFreunde&helfer und und und.

um sich nicht nur aus konservern zu ernähren ist es dann schon doch praktisch wenn man morgens nochmal ein paar frische sachen besorgen kann. so war ich dann beim metzger unseres vertrauens, beim guten bäcker und der bioladen im dorf (wo aber samstag schon gekauft+geschwätzt worden war 😉 ) fiel nur knapp der tatsache zum opfer, daß ich dann noch eben in hennef zum buchhändler meines vertrauens wollte und auf dem markt der gemüsebauer aus dem nachbarort seinen stand hat, kein brief+siegel-bio aber trotzdem gute sachen.

bescherungFoto0791meine schöne bescherung sieht nun also so aus: was witziges (aldi), was ernstes (der geiger), ein frauenbuch (*sic*), ein krimi und was nettes unterhaltsames mit einer tartarischen ommama, so hoffe ich zumindest.
anfangen werde ich damit erst in ein paar tagen, denn im moment habe ich gerade erst begonnen mit der besonderen traurigkeit von zitronenkuchen, und da sich die gut zu lesen anläßt wird sie wohl auch nicht beiseitegelegt wie zuletzt MeirShalevs russische großmutter und ihren amerikanischen staubsauger. das war nicht wirklich schlecht aber es hat mich einfach nicht gefangen genommen. danach gab’s noch einen fehlversuch mit federicoBaccomo (abgekanzelt), aber danach war ich ja ruckzuck fröhlich durch durch 2 schöne bücher und gedenke diese nassen tage auch weiter so zu verbringen!

und NASS sind sie, heiligs wässerle! gestern, am hilije abend, haben wir uns immerhin im trockenen bei milden rund 11° nachmittags noch mal eben auf die räder geschwungen um vorzubeugen magenlochtechnisch, da wir abends bei meiner ma eingeladen waren. eine kleine runde nach hennef sollte es werden, kein rennrad sondern MTB meinerseits und göga-allzwecktourer, das paßt auch zu den asphaltierten radwegen, aber welche radwege?

weihwasser792runter gings durch blankenberg nach stein, dann an haus attenbach an die sieg und es ging sogar noch ein kleines weilchen, dann war aber in höhe des dondorfer sees die welt zuende, die sieg ein rauschendes meer das alles verschlang.

weihwasserDreiHalbwir machten kehrt und versuchten es in die andere richtung durch oberauel und die bahn in auel um über den neuen radweg richtung eitorf zu kommen aber auch da war nach der eisenbahnbrücke ende, also dann wieder kehrt.

weihwasser796nach ein paar stimmungsfotos vom sonnenuntergang, der  blankenberg“insel“ und den wassermassen, erklommen wir den berg.

weihwasser797das ist immer wieder ein erlebnis, aber irgendwie gewöhnt man sich ja doch dran und ich glaube DIESEN sommer traue ich mich dann auch mal da mit dem koga 30/25 (statt wie gestern garyFisher untersetzte 25/27) hoch 😳

abends gab’s dann traditionell leckere schlesische weißwürste mit kartoffeln und sauerkraut und meine uralte krippe unter nadelfreiem lichterbaum, kennt jemand noch FIMO?

wBaumKrippe

Advertisements
6 Kommentare
  1. Schon wieder Bücher, du hättest Bibliothekarin werden sollen, das Problem: man weiß nicht mehr, wohin mit den vielen Büchern, das hast du anscheinend nicht !!

    Dafür hast du Hochwasser, und das ist auch nicht lustig, es sieht nicht gut aus an den Flüssen, wie man allerorten hören und lesen kann.

    Schlesische Weißwürste, wer kennt denn so was und FIMO kenne ich auch nicht, muss ich ?

    Nasse Ostseegrüße – nur für dich !! 😎

    Gefällt mir

  2. Weinbergschnecke sagte:

    Oh, ein Hochwasserproblem hatte ich auch – laufenderweise. Dann hab ich’s gemacht wie du, mich nämlich mit Büchern nach drinnen verkrümelt und fröhlich geschmökert. Es muss nicht immer Sport sein! 😉

    Fröhliche Weihnachten!
    Anne (kennt FIMO, mochte es aber nie … 😎 )

    Gefällt mir

  3. Da lauf ich doch lieber den Berg rauf… da ist wenigstens kein Hochwasser. Aber so wie unser Endenicher Bach momentan aussieht, kann ich mir schon vorstellen, wie es an Rhein und Sieg ist… :(.
    Fimo kenn ich auch, mag ich aber auch nicht.
    Noch ein fröhliches Rest-Weihnachten wünscht die Mary

    Gefällt mir

  4. danke Euch drei für die reaktionen, tja, das mit den bücherstapeln ist schon ein „problem“, ich muß da eigentlich ran und mein arbeitszimmer aufräumen und neue ivars besorgen damit wenigstens die stapel verschwinden und die quer drübergelegten bücher im regal, doppelreihig wird es trotzdem bleiben
    hier oben kann man ja laufen, das tu ich gleich auch noch eine kurze runde, fröhliches weitererholen!

    Gefällt mir

  5. Andy sagte:

    Hallo ratze,

    ich war heute mit dem MTB an der Donau unterwegs und auch die hat sich schon ganz schön ausgebreitet.
    Immerhin ist der tiefergelegte Radweg noch nicht überschwemmt, so dass ich ohne Probleme durchgekommen bin.

    Viele Grüße und noch einen schönen Feiertag

    Andy

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: