eis[kunst]lauf-gleiten

vorgestern war lauftreff, die winterrunden vom lauftreff-hennef liegen ja unten an der sieg, aber auch da war schnee gefallen und platt getreten und angeschmolzen und wieder gefroren. bei minus 3 hab ich mir nach anfahrt in der rono capri dann doch noch die dünne longtight drübergezogen um die wartezeit vorher und zwischen dem anfängertreff um 19:00 und dem normalen termin um halb acht nicht zu frostig werden zu lassen.

auf den winterlichen wegen und straßen war das laufen nicht ganz trivial, manchesmal schon recht rutschig, vor allem auf schwarzem asphalt, wo man nicht oder zu spät das eis glänzen sah, im schnee harsch krachend lief es sich schön.

überhaupt habe ich ja schon oft festgestellt daß man besser läuft als zu gehen, nicht nur allgemein 😉 sondern auf eis 💡 . man macht kurze schritte mit senkrechtem landen auf vor- oder mittelfuß, ab+zu ein leichtes weggleiten, öfter beim vorwärtsschubversuch hintenraus als seitlich. wenn man richtig wegrutscht dann unter dem körpermittelpunkt und man fängt sich meistens wieder weil man das entlaufene bein noch schnell nachziehen kann.

ganz anders sind die „technischen“ rahmenbedingungen beim gehen. das aufsetzen erfolgt bei längerem schritt mit winkel von rund 45 bzw. 135° mit der ferse VOR dem körper, rutscht man da weg dann ist der fuß irgendwo ganz weit vorne, oft passiert dann auch noch instinktiv das falsche, der versuch sich nach hinten mit den armen abzustützen, ergebnis nicht selten gipshand …
mir ist das erfreulicherweise noch nie passiert, muß ich auch nicht haben.

blaue flecken trotz polsterpo gab’s beim fußheimweg vor ein paar jahren, nachdem ich das auto mit letzter mühe oberhalb vom dorf zum stehen und im wohngebiet parken gebracht hatte und 2 mal innerhalb weniger minuten auf dem neulich schon beschriebenen rad+fußweg von uckerath nach süchterscheid runter abschmierte. da kam ich mir schon ziemlich doof bei vor.

die erste vorgestrige LT-runde durch allner wurde dann im schnitt von 6:11 absolviert, von wegen „anfängerrunde“, danach hatten füße+ratze noch lust auf eine kurze verlängerung, also gab’s in reduzierter besetzung die wiesengutrunde in etwas gemäßigterem tempo, insgesamt kamen so 9,45km um 6:30 zusammen, herrlich, auch danach eine große schale rest von der asiasuppe von nuong ho thi (inzwischen könig) von samstag. die mache ich demnächst auch noch mal selber, im 8l-topf zum portionsweise einfrieren, die paßt soooooo gut in den kalten winter.

gestern war ich dann guten willens aber letztlich doch nicht im wahnBAD sondern im programmierWAHN. ich kann mich da ja richtig festbeißen manchmal, wenn die lösung nah zu sein scheint aber sich noch kleinigkeiten widersetzen. dann will ich es wissen, vergesse zeit+stunde (vor allem im winter wenn es eh schon so früh dunkel wird daß man es nicht merkt ob früher oder später abend ist 😦 ). außerdem hatte ich ein paar nießanfälle gehabt die dann auch nicht so für eine wasserschlacht sprachen, nach dem schwimmen wollte ich auf den siegburger weihnachtsmarkt, aber dann auch lieber nicht gestern. heute ist auch noch ein tag.

an dem hab ich mir dann (natürlich mit ansage gestern schon im büro) erst mal ruhe gegönnt, also ein bißchen GLEITzeitabbau. ausschlafen ohne wecker (um 7:15 war ich aus der poofe) und 2 große pötte tee mit zeitung und freude über den (gestern schon per mail avisierten) abdruck meines breitformatsonnenuntergangs von samstag auf seite 35 des RheinSiegAnzeigers waren ein schöner auftakt.

dann ging es in die laufklamotten, wenn man zwischendrin halbnackig schon mal die pflichtliegestütz absolviert (derzeit 45) ist das gar nicht so schwer weil nicht mehr kalt. alles in allem wieder um -3° aber im hellen immer schöner als abends lief es sich auch hier oben in süchterscheid teils rutschig und anstrengend aber schön. die spikes hab ich noch zu hause gelassen, zu dünn ist die schneedecke und das eis, da kommt zu viel waldweg durch, aber demnächst, wenn der winter so wird wie angesagt, dann kommen die wieder mit und werden nach einlaufen auf asphalt aus dem dorf raus am waldrand aufgezogen. damit rutscht man dann auch nicht mehr beim berge“erstürmen“ dauernd hinten weg und kommt sich vor wie sysiphus.

so war ich nach anstrengenden 33 minuten wieder zu hause, kurz vorher an der ecke zur kirche gab es noch einen netten wortwechsel (abgesehen von dem „üblichen“ der will ja nur spielenich aber nicht, ABMARSCH zu frauchen! vorher im wald): da hatte ich auf dem hinweg schon heftiges bummen vernommen, durch die lücke in der thujahecke sah ich sie dann, omma+oppa nach alter väter/mütter sitte teppiche im schnee ausklopfend. auf mein freundliches „tach zusammen, ich hab auch noch ein paar, soll ich die mal vorbeibringen?“ kam leider nach freundlichem winken „mir sin noch nit janz fertisch“ — schade auch.

skanThermauf dem weg zur arbeit nahm ich noch eben einen viel zu großen „schluck“ verrauchte luft, ortseingangs von hennef ist der laden von dem wir vor rund 19 jahren unseren skanTherm kauften, nach komplettrenovierung der unteren etage kam ein ordentlicher (nicht dünnwandig billigBaumarkt) ofen mitten in den raum der seither gute dienste tut. da ist nun tolerabel die dichtung verschlissen. die verursachte aber keinen qualm, ich sah nur länger schon beim reinigen der scheibe die fransen und hörte dann auch den stärkeren zug (nach innen weg, brennt gut, kostet aber unnötig holz) und da zerbröselt nun eine stelle zunehmend, das muß ausgetauscht werden.
in besagtem laden war eine luft so dermaßen zum schneiden (zigaretten) daß das einzelbüro unseres raucherkollegen dagegen den titel luftkurort verdient, die ganze fahrt hatte ich die nase dick.
immerhin kann man das wohl selber austauschen, nur das genaue maß (länge hatte ich, foto auch, aber gefragt ist dicke, 6mm/8/10/12(wohl kaum, vermutlich 6) muß noch ermittelt werden, dann schicke ich den göga vorbei, der soll dann mal die 2.schicht widerlichen dunst ertragen.

wo ich grad so am abschweifen bin … am samstag traute ich meinen augen kaum. mein blog ist bekanntlich klein- nicht geistig(hoffentlich) aber bebuchstabt. die shifttaste ignoriere ich ziemlich konsequent außer zwecks hervorhebung und optischer lautmalerei. mancher mißfällt das, den meisten scheint es (mangels reaktionen vermutet) egal.

in der wochenendausgabe des kölner stadtanzeigers war nun wieder ein überweisungsträger mit spendenaufruf von „wir helfen : weil lernen jedem kind eine chance gibt

wirHelfenFoto0704likewir spenden da seit jahren, bisher war es mir nie aufgefallen oder aber hedwig neven dumont, die sich seit jahren dafür engagiert, hat ihren stil umgestellt, jedenfalls (fast) alles klein für die große tat für kleine leute.
dafür ein extra

von audi gab es letztes jahr ein minifläschchen luxusolivenöl, dieses jahr kam ein flaches päckchen mit 4 portionen trinkschokolade, leider ohne anleitung, wasser ❓ milch 🙄
trink-schoko+astro-eisich hab dann die erste portion „mit sinnlichen rosenblüten“ mal in heiße milch eingerührt, war auch lecker, rückfrage über den kontaktlink auf http://www.lappandfao.com (dem vertreiber) brachte eine zügige mailantwort in der selben richtung und die gewißheit, daß das so falsch nicht gewesen war. rechts im bild das neuste gimmick aus dem hiesigen spaceshop, ein kollege kaufte sich 2 tüten banana da stach mir die icecream ins auge, nun fragen wir uns alle wie DAS geht, denn auch da … anleitung noch nicht gefunden, ich bleibe am ball, das wird eins der nächsten foodp**n werden (obwohl der flotte vierer links eher zu diesem titel paßt wie die kollegin beeTwo meinte sticheln zu müssen 😉 )

in der kommenden nacht ist die geminiden-hochzeit aber ob ich davon viel mitbekomme wird sich zeigen.

Advertisements
3 Kommentare
  1. Du scheinst mir schon eine kleine Chaotin – oder auch große? – zu sein, wenn ich mir deinen ellenlangen Bericht ansehen, von einem ins andere Thema, da muss ich mich schon anstrengen, aber ich glaube, das bist DU .

    Und was die Kleinbuchstabenschreiberei angeht, das erschwert das ganze noch, aber mach dir nichts daraus, das bist halt DU – ich nehme dich, wie DU bist !! 😉

    Gefällt mir

    • danke Liebes, da bin ich beruhigt, wenn Du mich nicht nehmen tätest würde mir was fehlen ❗

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: