food p**n

da denkt frau sich nix böses und dann bekommt sie eine mail 😯 mit link auf tagesschau.de  mit dem betreff „Du bist mainstreamfähig„, aber immerhin verbunden mit der frage „Darf ich Deine Making-ofs weiterhin gut finden, auch wenn sie trendy geworden sind? 😉

jau, ich werde weitermachen, mit kochen und essen und ab+zu auch veröffentlichen, wenn’s beliebt 🙂

ich versteh ja den ansatz weil mich auch nervt wenn zunehmend alles immer und überall breitgetreten wird. zumindest in blogs MUSS man ja aber nicht reingucken wenn sie einem nicht gefallen, im gegensatz zur telefonitis im ÖPNV und selbst die laute mucke auf den ohren der schon geschädigten kann noch so schön sein (meist ist sie es ja subjektiv NICHT weil sich mit dem alter wohl auch die geschmäcker ändern). irgendwann wird es zu viel und ich möchte gerne mal meine ruhe haben!

immerhin fahr ich ja selten bus+bahn, nicht aus prinzip sondern mangels verbindbarkeit, unser dorf ist halt nicht so prickelnd angeschlossen. zu besonderen anlässen wie 30.000erInspektion oder betriebsausflug oder weihnachtsessen paßt das dann aber mal. letzteres war gestern, gegen 11 ging es zum vorabkalorienverbrennen in die wahnerheide zum wandern, dabei ging uns ein lichtlein auf (passend zum 1.advent)

WeWaEssen2012danach kehrten wir ein bei der lindenwirtin, aber nicht der (angeblich) berühmtesten in bonn sondern in eil(porz[köln]). dort gab es vo[n unsere]m chef selbstgebackenes nußbrot das der eine oder andere als vorspeise nutzte.
der schmaus je nach wunsch war lecker wenn auch überschaubar, mein steak lag auf dem heißen stein, erst mal gut gestärkt aber nicht bettschwer gings auf die kegelbahn wo ich festgestellt habe daß das sporadisch alle 2-3 jahre mal praktizierte bowling dem kegeln deutlich unterlegen ist. da rollte meine kugel ja erfreulich viel seltener seitlich raus also gab es mehr erfolgserlebnisse und außerdem ein paar nette spielchen: die große und kleine hausnummer, für jeden eine fuchsjagd und den tannenbaum haben wir geschafft bis es wegen des schließlich nicht arbeitsfreien freitags „feierabend“ hieß.

ich bin also gestern mal wieder ÖPNV gefahren und es war gar nicht so schlimm 🙂
die erste bahn mit start in hennef, die da also so wartend rumstand, hatte 5 minuten verspätete abfahrt was gut war, da als ich sie „gerade“ noch erreicht hatte der automat kaputt war und der andere am anderen gleis … treppe runter … rauf … ganz langes gleis entlang, das ganze retour … da war ich dankbar für die 5min.
in wahn war ich irgendwie am träumen und sprang gerade noch rechtzeitig raus, der bus zum DLR (endhaltestelle, also im prinzip problemlos weil unverpaßbar 😉 ) kam 2min später. problemlos war der allerdings nur für „insider“ (die lesen konnten was drauf stand): eine omma meinte als wir dann da gelandet waren frustriert zum fahrer sie hätte wohl den falschen erwischt sie wollte eigentlich zum bahnhof 😦
der rückweg ab troisdorf (von freundlicher kollegin abgesetzt) war nicht nur 2,50€ billiger sondern auch auch nett: auf der anzeige am gleis tauchte plötzlich „hat ein paar minuten verspätung“ auf — und dann kam die bahn eine minute FRÜHER *ggg*. der bus vom hennefer bahnhof nach uckerath war pünktlich und mit viel smart(bephoned-ter) jugend besetzt aber nicht überfüllt.
gegenüber der ausstiegshaltestelle ist ein kiosk da gab’s einen leckeren latte macchiato2go, leider in ermangelung der großen deckel lieber einen kleinen länger warm bleibenden und damit waren die ersten 500m nett.

bergrunter von uckerath nach süchterscheid war’s allerdings ein wenig ätzend. „gut gemeint ist das gegenteil von gut“, manchmal zumindest. in dem fall wäre weniger mehr gewesen im hinblick auf die verkehrssicherheit. der kombinierte rad+fußweg war irgendwann im laufe des tages komplett geräumt worden, was dazu führte daß man auf spiegelglattem asphalt abschmierte. ich hab mir also den rand unter die hufe genommen, schnee mit blattgeraschel, aber immer in gefahr von der asphaltkante abknickend in den graben zu fallen oder schlimmer: umknickend die bänder … DAS wär sch***e gewesen. ein stück vor dorfanfang war’s mal besser da schnee von den bäumen gerieselt und damit eine schöne knisternde harsche griffige schicht da war. vielleicht mach ich mal eine mail an die stadtverwaltung, ob man da beim räumen nicht einfach einen halben meter rechts am rand liegen lassen kann?

da der winter gerade erst anfängt wird das sicher noch öfter auftauchen damit erst mal genug.

sport? sport wird meistens … völlig überbewertet? nein, aber im moment läuft es halt irgendwie neben der spur (das ratze). montag morgen hab ich noch mal die brooks adrenaline ASR8 ausprobiert, 3,25km und war danach mit der ma in K shoppen (gleitzeitfreiertag), bei miesem iggeligen schneeregen grad mal die huhstroß rauf+runter und dann in die andere richtung die schilderjass, 2 weihnachtsmärkte, EIN glühwein (pro kopf, immerhin), mittagessen im früh — und hinterher tat mir den rest des tages der linke mittelfuß . . . 👿

dienstag morgen gab es einen kleinen lauf vor der arbeit, nett+unspektakulär, was am mizuno gelegen haben mag oder auch daran daß ich montagabend mal einen voltarenwickel spendiert hab, ebenso dann dienstag morgen und abend (dick einmassiert und noch en extra schicht draufgepackt und mit mull umwickelt damit es eine minimale chance hat durch die haut zu ziehen statt direkt in der wollsocke zu landen 😉 )

mittwoch war ich wieder im wahnbad, diesmal schon um 17:00 uhr und hatte damit mehr zeit (bis um 18 alles nicht-schule+vereins-schwimmende rausfliegt). da gab es 1900m in 5 blöcken, 400KKKB, 400purB, 400KKKB, 400purB und 300purK mit kurzen pausen dazwischen.
die meisten blöcke waren schneller als letzte woche aber witzigerweise der 2. (reines brustschwimmen) der schnellste. da gibt es also noch viel zu tun. gesamtschnitt knapp unterhalb 25min/1000m ist aber für’s wieder reinkommen auch ok. 2bc.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: