platindrachentraining

heute ging es wieder auf einen langen und vor allem bergigen drachentrainingskanten, diesmal zum platinman-gebiet, also auf die andere seite der sieg.
farblich passend zum herbst war ich in knallorange (löwenburglauf2009RATZE) mit dünnem neongrünen brookslangarm drunter und der ronocapri, um den hals den schwarzen finisherbuff von einem der mittleren (6.?) drachen. die capri trug ich nicht wegen des wetters, ich finde es ist immer noch ein wunderbarer laufherbst was die temperaturen (vor allem an den sich ja bewegenden beinen) angeht, aber am sonntag bei den 17,5km hatte ich mir in der kurztight mal wieder scheuerstellen an den oberschenkelninnenseiten eingehandelt, arnika prophylaktisch war halt doch leider weniger fettend als calendula 😦
zuerst geht’s durch blankenberg und runter an die sieg, rüber über die eisenbahnbrücke und dann in auel auch über die bahn und noch ein stück den siegbogen entlang, dann kommt der erste hammer, kurz (unter 500m) aber HEFTIG (gut 6min) hoch nach niederhalberg.
der 2.berg vom platinman ist in dieser meiner HM-variante der erste. dafür spare ich mir den rückweg an die sieg und den (nur gehend zu bewältigenden perversen) aufstieg auf die stachelhardt und laufe direkt weiter den 4.berg vom platinman hoch nach stockum, sanfter aber lang (>15min).
danach geht es lange oben durch stockum und auf der alten römerstraße im wald bis bödingen-driesch und links runter an den fuß des 1.bergs der auch nicht von schlechten eltern ist, vor allem da er im echten platinman ja nach knapp 2, heute aber nach gut 13km kam.
aber nach gut 10min ist man wieder oben vor nierderhalberg und dann kommt langes runterlaufen mit fernblick auf blankenberg (und dem wissen da ja auch wieder hoch zu müssen.
dieses letzte stück ist dann asphaltiert, wo ich vor 2h runtertrabte, zu steil um es genießen zu können, geht es nun wieder ebenso hoch, incl. der treppen (45 oder 60 stufen? ich war schon was müde und hab’s vergessen) von der mühle neben der straße sicherer auf dem noch recht neuen fußweg. wieso trotzdem leute auf der engen straße runtergingen muß man dann nicht verstehen, da ist keine ausweichmöglichkeit an der mauer und es ist für 2 autos schon fast zu eng!
nach 2:42 war ich zu hause mit garminschen 20,7km (jogmap meint eher zutreffend 21,05 mit 478Hm), froh aber auch platt und die badewanne lockte.

die wurde mit gelenkwohl (arnika) und lebensfreude (zitrusdüfte) und noch einem rest rotem mohn und hanf (flüssig, im wasser ! :-)) gefüllt — herrlich!
da gab’s eine große schüssel nudelsuppe und zur belohnung hinterher einen prosecco (in eis gebunkert da der göga als supporter für späteres ranbringen fehlte) und ein bischen lesen dabei, chillen XXL.

damit nun kein flamewar über die ernährungsgewohnheiten aufkommt: am montag hab ich mal wieder vollwertig geflockt. also in der nacht vorher weizen+roggen+gerste+dinkel eingeweicht, da die zu trocken sind um direkt zu flocken geplättet zu werden im gegensatz zum hafer der mehr fett enthält und sich gut quetschen läßt. die wurden dann in der morgensonne getrocknet und nachmittags kamen sie in die mühle auf der walzstufe.

die gibt es dann immer mal mit frisch geschrotetem korn, das geht mit allem, da hab ich dann auch noch buchweizen zur auswahl und etwas braunhirse gemahlen kommt meist auch rein zu frischem obst und etwas joghurt. über letzteren würden bruker-vollwert-fundamentalisten wohl die nase rümpfen aber das sind wir ja nicht.
auch so ist das eine vitamin- und nährstoffbombe, naturbelassen und nicht bestrahlt (zum haltbarmachen wie die sogenannten müslis oder fertigen flocken) da aus keimfähigem getreide frisch kurz vor dem verzehr verarbeitet.

Advertisements
5 Kommentare
  1. Um die Wanne beneide ich Dich :). Aber Prosecco aus der Dose?!
    Vielleicht sollte ich doch wieder zu jogmap wechseln; da könnte ich ja auch auf mehr km kommen ;).
    Liebe Grüße, Mary

    Gefällt mir

    • den gibt’s bei lidl 💡 und soooo schlecht ist er gar nicht, steht deshalb immer was im kühlschrank, kann ja nich immer gleich ne ganze pulle leersüffeln … 😳

      Gefällt mir

      • ich glaub DIE tun sich dann aber in der qualität nicht mehr viel, also was handelsüblich als piccolo angeboten wird (nicht als HALBE flasche einer guten flaschengährung), verglichen mit diesen proseccodosen …

        Gefällt mir

      • Ich glaube, da hast Du mal wieder recht :). Aus der Flasche trinke ich den Sekt ja auch nicht.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: