aufgerafft&ausgezogen

heute morgen hab ich mich aufgerafft, also raus aus dem bett, riesenbecher tee und ab in den wald … nachdem ich gestern zwar die klamotten für einen mittagspausenlauf dabei hatte, dann aber zu kreativ am hacken war (und es ein „bischen“ zu feucht/ungemütlich um zu locken, zumal flach um die teiche nicht wirklich drachentrainingsverlockend … und aus dem geplanten früherfeierabend gegen 4 oder 5 und dann zu hause eine bergigere runde drehen ebenso nix wurde 😦

heute morgen war es dann wie gewohnt traumhaft schön auf der ahrenbachrunde, frisch aber um 10° nicht zu kalt in kurzer hose mit neongrünem dünnlangarmshirt und kurzarmEuropawoche. nach ordentlichem (im sinne von nicht zu lahm nicht zu schnell) einlaufen kam am passenden kurzberg ein kleiner sprint in 2:34 statt standardUm3:10, das hab ich dann aber bitter bezahlt mit magenDarmGrummeln, ab in den wald, farn statt rübenHakle und den zweiten bergsprint hoch aus dem ahrenbachtal hab ich gestrichen, geplant waren 7:30-45 aber so war ich froh daß ich ihn einigermaßen locker in den üblichen gut9min hochtrotten konnte zu insgesamt 44:24 für die 6,15 hügelkilometer. alles in allem trotzdem ein wunderbarer beginn des tages.

am sonntag war ich wieder durchs krabachtal gelaufen, diesmal verdiente das auch diesen namen, ich war 11min schneller als letzte woche, netto, und mit 7:15 auch in annehmbarem tempo.

2 kurze statt 4 (?, längere, letzte woche) pausen gabs für den linken fuß die er ggf. nicht gebraucht hätte da nur gaaaaanz leicht hier und da vermeldend daß er nicht so top frisch ist wie vor 40 jahren, aber da ich beim drachen an den VP auch stehen bleiben und in ruhe genießen will kamen diese päusken sonntag auch gut.
die erste war noch im tal nach den furten an der gedenktafel für die „3 Meisenbacher Jungen„, da war exakt vor 67 jahren am 9.9.1945 ein schlimmer unfall passiert mit munitionsresten und 3 toten kindern an die eine fototafel erinnert. die 2. pause schon fast traditionell oberhalb von löbach mit bänkchen muß man sich einfach manchmal gönnen für die seele (wenn man keinen fuß als ausrede hätte :-)).
dienstag zum lauftreff war ich abendunlustig und hab daher dann nach der anfängerrunde 4,35km durch allner zu fünfzehnt nur noch die kurze wiesengutrunde 5,10 drangehängt, da liefen wir auch nur noch zu zweit los 8-). der lauftreff ist dafür dann ja immer was flotter, auch diesmal schneller als letzte woche zum (winter-)saisonauftakt im flachen mit 6:24/km auf 9,45 (statt 6:45 auf [zugegeben] 13km).

zum 2.teil der überschrift: sie sind ausgezogen, der bau war wohl inzwischen dann doch zu klein und die rasselbande groß genug mit mama in die weite welt zu ziehen? hier die letzten fotos vom sonntag bei der heißen schlacht am kalten buffet (nur 3 minis weil 2 noch im anmarsch waren) und zwei beim kuscheln mit mama im eingang schon erkennbar wind+wetter ausgesetzt.

ich hoffe es geht ihnen wo sie jetzt wohnen gut und sie kommen heil über den winter und lassen sich dann nächstes jahr mal wieder bei uns blicken!

Advertisements
1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: