BNtriaEtappe

nach dem platinman am freitag hab ich gestern einen faulen samstag verbracht und heute dafür ein wenig mehr als zuletzt das rad genossen. leider kam ich ein bischen spät los (hab nicht mehr dran gedacht) und daher nach schisserbremsender blankenbergabfahrt über allner ins hanftal in die sperrung zum BNtria wo die heldinnen und heroes im großen bogen mit schmackes von wippenhohn runterkommen.

unglaublich wie bescheuert da wieder mal 1-2 von rund 15 autofahrern auf die k**** hauen mußten, aber das mädel in grün hatte starke nerven und daher war der versuch vergeblich, mehr noch: nach dem hauptfeld durften wir paar freizeitRRler ins tal brav rechts mit dem mittelfeld fahrend und die autos dann einzeln ab+zu auch, mit dem ergebnis das der blödmann an der nächsten sperrung an der hammermühle, wo sie ja wieder von der zusatzbergwertung runtergefetzt kamen, wieder stehen mußte 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

ich hab dann neben den beiden sperrpausen noch eine weile unterhalb derenbach gestanden, irgendwer rief mir sogar nach dem vorbeirauschen „bine?“ zu aber ich hab ihn nicht erkannt *schäm*, schließlich hab ich mich dann an den berganstieg gemacht, das geht ja gut zu fahren da. oben in uckerath angekommen war ich vom zusehen so hochmotiviert daß mir die 20km zu wenig waren und ich noch ein wenig die B8 rausgefahren bin bis eichholz. links vor dem ortseingang hat sich ja vor wenigen jahren mal ein privatmensch ein kapellchen bauen lassen, das liegt wunderschön und da ich mich ihm zu füßen geworfen habe kann man sogar das schöne hintere fenster durch die tür sehen (spätestens nach anklicken in groß):

dann bin ich weiter richtung fernegierscheid, mit einem kleinen schlenker über darscheid und isserthof nach kraheck statt direkt, dafür gab’s dann vor darscheid tolles panorama von uckerath mit siebengebirge:

ok, ich geb zu, ist ein bischen gepfuscht, aber in natura sowieso noch viiiiiiel schöööööner. ich liebe dieses wetter um diese jahreszeit, mit blau und grau-weiß und so viel grün, da kann ich mich nicht sattsehen.

ein stück weiter fehlte ein stück, nicht von der aussicht, aber vom steinkreuz, ist halt rauhe luft bei uns da oben im nördlichsten westerwald!

weiter runter war einfach aber danach hoch bin ich noch nie mit dem rennrad (30/25) von fernegierscheid nach süchterscheid, immer nur MTB (25/27 untersetzt), das war dann schon heftig, puhhhhh.

oben war ich dafür dann so stolz daß spontan noch ne powerrunde durch blankenberg-„neustadt“ drangehängt hab, volle suppe mit den müden beinchen fast flach aber eben auch nur fast und dann gab es nach 5min pause helm ab und diverses beiseitelegen noch eine kleine 4,45km koppelrunde mit betonbeinen zum lockern, unter 30min wie heute lauf ich die selten.

auf dem rad war ich netto 1:34 für 34km, macht 21,6er schnitt, mit den bergen ist das schon ok, waren ja eben auch pausen dazwischen.

als krönenden abschluß zum auffüllen der speicher hatte ich doch TATSÄCHLICH noch einen rest grüne soße von donnerstag im kühlschrank und oh wunder 3 harte eier, 2 pellärpel waren schnell gar (in der mikro gehen kleinmengen recht gut!) und nach über 30 jahren vom wahren stöffchen leider entwöhnt geht dann sogar merziger „feinherber“ viez statt „alter särkower“ der auch nur eine ersatzbefriedigung war in ermangelung vom echten trierer kneipenzapfanlagenstöffchen 😉

nächste woche ist henefer europawochelauf, da bin ich noch sehr unschlüssig ob ich überhaupt starte, wenn dann nur auf dem 10er aber normalerweise wär es ja immer der HM gewesen, macht aber keinen sinn mit den füßen zur zeit. eine woche später ist dann der 5.friesi da freu ich mich schon riesig drauf und zum monatsausklang sind wir beim lePetitMédoc in den weinbergen von königswinter dabei, das wird lustig und geruhsam 🙂

Advertisements
3 Kommentare
  1. Bei dem petit medoc bist Du dabei? Das hatte ich auch schon überlegt; ist bestimmt schön :). Passt aber bei mir nicht mehr rein. Da bin ich ja sehr gespannt auf den Bericht.
    Die Tour von heute hört sich auch schön an. Das Rad hat ja einfach mal den Vorteil, dass man weiter rum kommt als in Laufschuhen!
    LG, Mary

    Gefällt mir

    • petitMedoc10er ist jetzt auch dicht, und das mit dem rad seh ich auch so, vor allem ist immer wieder erstaunlich wie man nach hartem berg oben gleich wieder weiterfahren kann, das ist beim laufen ganz anders (trotzdem lauf ich manche berge lieber hoch als zu fahren ;-))

      Gefällt mir

  2. Andy sagte:

    Hallo ratze,

    schön wenigstens hier etwas von Dir lesen zu können – und ich find Deinen Blog richtig gut !
    Ich hab das irgendwie nicht geschafft einen vernünftig strukturierten Blog zu erstellen.

    Viele Grüße

    Andy

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: