blauesMeer

gestern bin ich wieder schwimmen gegangen. leider nicht im blauen meer sondern „nur“ im eitorfer hermannweberbad zu dem ich auch eine 10er karte habe die aber gestern vor 12 nicht zum zuge kam da dann der einzeleintritt noch mal 20ct billiger ist als rabattiert.

im hallenbad war wie üblich eine bahn für sportliches schwimmen (mit rechtsgebot) abgesperrt und auf den anderen 3/4 noch schulschwimmen, nach kurzer zeit aber auch da frei. das ältere pärchen das nebeneinandere vor sich hinschwob verließ (fluchtartig?) nach meiner ersten bahn selbige aber wer weiß wie lange sie schon so drin gewesen waren und vielleicht hatten sie sich einfach nix mehr zu erzählen? danach waren recht gute bedingungen. mit den kindern daneben ist immer ziemlich wellengang, aber solange die bahn selbst nicht so voll ist, kann man ansatzweise tria-chaos üben. das mädel mit mir zusammen war erstaunlich schnell für brust mit „köpfchen verkrampft seitlich aus dem wasser“, der ältere herr der dann kam hatte allerdings wohl das schild nicht gelesen/verstanden, seine rückenfroschbemühungen waren schon manchmal schwer zu überholen, aber meine 6*200m bekam ich noch ganz gut zu ende. danach zog ich um nach draußen ins HERRLICHE außenbecken, 24,5° viel angenehmer als drin, aber eben leider so kurz, 16,75m sind dann 6 bahnen auf 100, das ist schon ätzend und außerdem zeitverfälschend (wie man gleich sieht). da hab ich mir dann nur noch 2 flotte 100er gegönnt um die meisten körner für abends zu sparen.

die zeiten für die statistik:
2:24,26 + 2:22,91 = 4:47,17 für 200m (jeweils 3 K 1B) und 1:39,38 Pause
2:15,43 + 2:31,60 = 4:47,03 P1:28,24
2:21,84 + 2:26,76 = 4:48,63 P1:20,25
2:23,19 + 2:27,89 = 4:51,08 P1:15,17
2:22,52 + 2:26,89 = 4:49,41 P1:36,34
2:19.60 + 2:29,02 = 4:48,62 P2:36,81 und raus zum außenbecken
dort dann kurzbahnen 5K+1B
2:12,69 P1:24,10 und 2:11,38
macht insgesamt netto 33:16,01 für 1400m gesamtschnitt 2:22,30 und damit immerhin 5sek schneller als letzte woche im zündorfbad

danach gings zum einkaufen über irlenborn und durchs krabachtal nach hülscheid und sommershof, kurz dahinter sah ich es, das blaue meer, erst in den letzten jahren überhaupt mal wieder sporadisch zu sehen am rand, hier ein komplettes feld (sicher mit absicht als zwischen“frucht“ eingesäht) aber da ich kurz vor toressschluß den guten metzger noch erwischen mußte konnte ich die sonne nicht nutzen und kam erst auf dem rückweg nochmal vorbei um fotos zu machen:

wenn man genauer hinsieht sind auch ein paar partisanen mit drin wie es sich für so eine kornblumenwiese gehört, klatschmohn und kamille dürfen da nicht fehlen, wunderschön.

abends war dann mein einsatz als „orga“, der 11. inoffizielle platinman von hennef-bödigen-driesch über 17,4km mit 523höhenmetern auf 5 happige berge verteilt stand an. wegen generell miesem laufen der letzten zeit hatte ich sogar kurz mit mir gerungen ob überhaupt, aber nee, ganz sein lassen kann ich den nicht, hab dann also doch noch eine einladung auf facebook und in befreundeten LT-foren gemacht sowie per mail und wir waren dann zu sechst.

fritzTheCat kam mit kuchen und barbara von melpomene die seit 8 tagen ihren ruhestand genießt, die schneggies brachten radler und hund mit dem die arme wadengeplagte kirsten dann nur eine spazierrunde drehte um auf uns zu warten, oldieErwin hatte sich in der zeit vertan und war schon eine stunde vorher um driesch getrabt, das hielt ihn aber nicht ab mit barbara rolf und mir locker flockig hinten zu traben während fritz+siggi sich schnell nach vorne absetzten, ersterer mit langjähriger streckenkenntnis, letzterer als PMnewbie mutig (aber alt genug ;))

es war ein wunderschöner kurzweiliger lauf, selbst als uns das gewitter mit SINTFLUT am 4. berg nach stockum hoch nicht verschonte machte es noch spaß, bis auf den linken mittelfuß, der war dann doch wieder zickig, und als oben barbara+erwin meinten sie wollten durchlaufen (den 5.berg mit heftigem abstieg zur bröl runter und dann schön trailig aber auch steiler wieder hoch auslassen) UND weil der göga seinen doofen fersensporn auch zu spüren begann schlossen wir uns dem an. mental schwer aber physisch vernünftig :(, wär gegangen irgendwie, nach kurzzeitigem lockern liefs oben auch erst mal wieder besser, aber nicht gut, im ziel tat’s auch wieder weher.

somit waren wir nach 2:00:04 und rund 15,5km wieder am wanderparkplatz in driesch und dann gabs plöppbier mit, radler mit halb und brezn+co und das blech, also den SUPERKUCHEN vom fritz, irgendein abgewandeltes norwegisches geheimrezept, traumhaft fluffig (ich dachte an butter aber rolf hatte was von pudding im teig gehört) in würfelförmigen wolken . . . platinman könnte eigentlich jede woche sein, aber dann wären die 70kg illusorisch die ich mit mühe derzeit leidlich im griff habe.

Advertisements
1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: