erst spider- dann batman

gestern war ich früh im bett, allerdings mit dem 4. jennerwein, „oberwasser“, und einer tüte chips mit hefeweizen.

irgendwann kam der göga vorbei und meinte da wär ne „riesenspinne“ in der badewanne.

naja, das war dann doch ein wenig übertrieben, zwar kein weberknecht mit millimeterbeinchen, sondern ordentlich gebaut vielleicht 4-5cm im durchmesser mit 1cm körperanteil. aber wir hatten schon größere. mit ein wenig überredungskunst und anfänglichen fluchtversuchen kam sie dann rein in die handhöhle und raus aufs dach, die wanne ist einfach zu glatt und da gibt’s nix zu mampfen.

kaum war ich wieder in den krimi vertieft (anfangs dachte ich diesmal sei er was schwächer aber er entwickelte sich wieder herrlich skurril und ich harre des fünften teils von dem leider derzeit noch nix zu sehen ist) da kam er schon wieder „ich hab ne fledermaus im zimmer“. die war dann aber mit 2. geöffnetem fenster und licht aus schon wieder raus bis ich auf die beine gekommen war.

heute war ein sportfauler tag. zumindest was meine eigenen aktivitäten angeht, ansonsten jaJaJAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA

das freut mich ja besonders weil seit mitte der woche so eine HÄSSLICHE boxer neben meiner armen fazer in der garage steht, was die davon hält hab ich mich noch gar nicht getraut zu fragen.

immerhin hab ich heute mal meine liegestütz vor dem einkaufen statt abends auf den letzten drücker gemacht, die regeln sind ja einfach:

täglich, ordentlich und nicht weniger als am vortag.

damit klebe ich seit vielen tagen auf 36, ab+zu könnte auch ein 37.-38. her aber am nächsten tag bin ich froh wenn ich der versuchung widerstanden habe. auf 100 komm ich glaub ich dann doch nicht. aber wenn’s ein volles jahr würde wär’s auch schon mal ganz  ok.

im garten war heute wildkräutergrubbern angesagt, einer der „nachteile“ des biologischen  gartenbaus ohne böse chemie ist ja, daß im kompost so ziemlich alles fröhlich rumsprießt und keimt. bei dem treibhaus ende der woche knallte das grün nur so aus dem boden zwischen meinen gesähten reihen. nun ist das freie gehackt und gerecht, zwischen den reihen auch ein wenig durchgegrubbert, der rest muß warten bis das richtige grün stabiler ist. neu hinzugekommen ist die gesamte vorderkante mit mini selbstgezogenen tagetes, und dann hab ich erbsen gesäht und ihnen schon mal eine rankhilfe vorbereitet.

Advertisements
1 Kommentar
  1. Also mit der Spinne hätte ich ja noch leben können, bei Batman hätte ich wahrscheinlich einen Nervenzusammenbruch bekommen!
    Ich hab gestern auch nur Passivsport gemacht: Erst C-Jugend Endenich gegen Plittersdorf und abends Dortmund gegen Bayern. Und beide Spiele sind NICHT so ausgegangen wie ich es mir gewünscht hätte :(.
    Tagetes braucht man doch nicht ziehen; die sprießen doch von alleine, wenn man sie einmal hatte. Selbst auf meinem stiefmütterlichen Balkon :).
    Einen schönen sonnigen Sonntag und liebe Grüße von der Mary

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: